Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 
 Infos und Alternativen
 Landesinitiativen
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum

DFÜ-Netzwerk unter Windows einrichten


Hinweis:
Wie Sie eine Internetverbindung mit dem Mac einrichten finden Sie hier (extern) MACandWIN.de.
 

 

Qualität

Auch bei den Internet-Zugängen gibt es Qualitätsunterschiede. Manche Internet-Zugänge sind besonders abends und am Wochenende überlastet. Die Ladezeiten sind dann merklich länger. Haben sie mehrere Internet-Zugänge eingerichte,t können Sie einfach einen anderen Anbieter anwählen, der vielleicht etwas teurer aber wesentlich schneller ist.

Technik

Für den Internet-Zugang mit Ihren Windows-PC benötigen Sie das DFÜ-Netzwerk. Es bildet die Schnittstelle zum Internet und simuliert dem Computer die Telefonleitung wäre eine Netzwerkleitung.

Problemfälle

Wenn auf Ihrem PC noch kein DFÜ-Netzwerk installiert ist oder Sie nur einen Internet-Zugang über AOL haben, müssen Sie das DFÜ-Netzwerk von der Windows-CD nachinstallieren..

Installation des DFÜ-Netzwerkes von der Win95/98 CD:
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software
Wählen Sie die Registerkarte "Software", unter "Verbindungen" markieren Sie das "DFÜ-Netzwerk".

Anmerkung: AOL und frühe T-Online-Zugänge benutzen nicht diesen Windows-Standard sondern eigene Protokolle, daher ist der Wechsel zu einem anderen Provider etwas erschwert, das DFÜ-Netzwerk muß nachinstalliert werden.

Einrichten eines neuen Internet-Zugangs


Auf Ihrem Desktop (wenn alle Fenster geschlossen oder minimiert sind) finden Sie links oben da Symbol Arbeitsplatz. Öffnen Sie diesen mit einem Doppel-Klick.


Dort finden Sie das DFÜ-Netzwerk.


Wählen Sie den Eintrag "Neue Verbindung erstellen".


Geben Sie einen beliebigen Namen für Ihren neuen Zugang ein (z.B. Namen des Providers).

Wählen Sie Ihr Modem/ Ihre ISDN-Karte aus. Die Konfiguration muß in der Regel nicht geändert werden.

Klicken sie jetzt auf "Weiter"


Geben Sie die Zugangsnummer des Providers ein.
Klicken Sie auf "Weiter"


Die Verbindung ist nun fast fertig.


Bei Windows 95/98 müssen Sie nun noch die Netzwerkprotokolle einstellen:
Wählen Sie noch mit der rechten Maustaste den Menupunkt "Eigenschaften"

Wechseln Sie auf die Registerkarte "Servertypen".
Nur die Option "TCP/IP" sollte markiert sein.

Einige Provider empfehlen auch die "Softwarekomprimierung" zu aktivieren.

Klicken sie auf "OK".

 


Bauen Sie eine Testverbindung auf indem Sie doppelt auf die neue Verbindung klicken.


Geben Sie Benutzerkennung und Kennwort ein (bei freenet einfach beliebige Zeichen, ansonsten die zu dem Provider gehörige Kennung).

Wenn nur Sie Zugang zu Ihrem Rechner haben markieren Sie das Kontrollkästchen "Kennwort speichern".

Wählen Sie nun "Verbinden".


Rechts unten auf dem Bildschirm neben der Uhr finden Sie zwei grüne, blinkende Monitore, diese zeigen die Verbindung zum Internet. Vergessen Sie nicht nach dem Surfen die Verbindung zu trennen!


Klicken Sie dazu auf das Symbol und wählen Sie "Trennen".


Wenn Sie nun das nächste Mal Ihren Browser aufrufen, versucht das DFÜ-Netzwerk eine Verbindung aufzubauen. Wählen Sie nun Ihre bevorzugte Verbindung aus.

 

Anm.:
Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen erstellt und getestet.
Trotzdem übernehmen wir keine Garantie für Fehlerfreiheit oder Funktion. Bitte achten Sie darauf keinen s.g. Dialer zu installieren. Weitere Informationen zu Dialern finden Sie unter www.dialerschutz.de

 

"CbC" ohne Anmeldung
Einige Zugangsprovider können "Call by Call" genutzt werden, die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.
"CbC" mit Anmeldung
Andere Zugangsprovider benötigen eine Anmeldung (meist online im Internet) und buchen i.d.R. die anfallenden Kosten von Ihrem Konto ab.
Tipps
Achten Sie darauf sich anfangs nur bei "Call by Call" Provider anzumelden, so bleiben sie flexibel und können jederzeit wechseln!

Links
Die aktuellen Tarife für Telefon-Anbieter und Internetzugänge erhalten Sie im Internet unter:
www.teltarif.de
www.billiger-telefonieren.de

 

keine Flatrate ohne DSL
Immer diese Nörgler!
Na nun aber mal nicht kleinlich werden. 4 Stunden täglich online kosten doch kaum über 100 €.
Mit Sky-DSL wird es zwar schneller aber auch nicht billiger.

 

     
     
© MedienProjekte.de           Impressum / Haftungsausschluss