Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003

Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 (http://www.kein-dsl.de/forum/index.php)
-   LTE (http://www.kein-dsl.de/forum/forumdisplay.php?f=269)
-   -   Telekom startet Webseite zu LTE (http://www.kein-dsl.de/forum/showthread.php?t=14288)

alle9ne 30.08.2010 07:22

Telekom startet Webseite zu LTE
 
Kurz nach Vodafone und rechtzeitig zum LTE-Ausbaustart in den brandenburgischen Orten Kyritz und Ziesar hat nun auch die Deutsche Telekom eine Webseite zur Vormerkung online geschaltet: Call & Surf Comfort via Funk. Spannend wären die Leistungsmerkmale und die Kosten. Leider ist davon noch nichts zu sehen.

Fehlt uns nur noch Teléfonica/O2, von denen wir seit der ersten Ankündigung nichts mehr hören. Die Aussage des Duisburger Breitbandexperten Prof. Gerpott scheint aber sehr schnell widerlegt worden zu sein: Nicht erst 2015, sondern offenbar schon deutlich wird LTE offenbar eine signifikante Rolle zu spielen.

alle9ne 30.08.2010 07:25

Ich glaubs nicht, die haben den selben Bug wie auch Vodafone hatte. Die Vorwahl für Dommitzsch 034223 frisst das Formular nicht, ist um eine Stelle zu lang.

Gruß

Tristan72 30.08.2010 09:05

Und bei den Produkten kann man doch gar nicht Call & Surf Comfort via Funk auswählen, sondern nur die Standardprodukte.

alle9ne 30.08.2010 09:56

Zitat:

Zitat von Tristan72 (Beitrag 120048)
Und bei den Produkten kann man doch gar nicht Call & Surf Comfort via Funk auswählen, sondern nur die Standardprodukte.

Ja das finde ich auch schade, denke aber da der Festnetzausbau parallel auch weitergeht das man damit sein allgemeines Interesse an Telekom Produkten bekundet.
Wo kein/geringer Bedarf gemeldet, dort auch keine Einsatzt von Mitteln.
Ich finde es immer wieder bedauerlich das potentielle Kunden immer erst warten wollen bis Breitband vor Ort vorhanden ist und funktioniert. So funktioniert das leider nicht, gerade kleine Anbieter benötigen eine reale Abschätzung des möglichen Kundenpotential.

Gruß

bonny2 30.08.2010 17:49

"Call & Surf Comfort" nennen die das?:D
Das lässt tatsächlich auf eine annehmbare DSL-Alternative schließen. Hoffentlich ohne Drosselung. Und hoffentlich mit super Endgeräten. Eine weiterentwickelte W'n'W Box mit integrierter "ISDN" Anlage für mehrere Telefone über VoIP wäre klasse.:)

alle9ne 30.08.2010 18:29

Vielleicht ist es auch ein Mix, Tel. bleibt Festnetz und surfen über einen LTE Router. Wobei in den nächsten Jahren auch bei der Telekom verstärkt VOIP Einzug halten soll. Damit will man wohl jede Menge Vermittlungstechnik und deren Wartung sparen.

Gruß

Edit: Vorwahl und Produktauswahl gehen jetzt.
Www.telekom.de/4g

Tristan72 30.08.2010 19:47

Zitat:

Zitat von Tristan72 (Beitrag 120048)
Und bei den Produkten kann man doch gar nicht Call & Surf Comfort via Funk auswählen, sondern nur die Standardprodukte.

Mittlerweile kann man das Produkt Call & Surf Comfort via Funk auswählen!

alle9ne 31.08.2010 09:00

Die gestrige Eröffnung der ersten LTE-Basisstation in Kyritz durch die Deutsche Telekom geht mit unterschiedlichen Detailinformationen durch die Zeitungen. 35 der 500 neuen Basisstationen in diesem Jahr sollen im Land Brandenburg entstehen. Der Tagesspiegel weist darauf hin, dass rund 1.000 Haushalte auf einer Fläche so groß wie Berlin durch die neue Station versorgt (Thread mit schönem Foto des 90 Meter hohen Funkturms) werden können. Und auch einen Tarifhinweis gibt es: "Die LTE-Anschlüsse sollen in etwa so viel kosten wie ein DSL-Anschluss." Eine offizielle Bestätigung dieser Angabe gibt es noch nicht, aber hoffen wir mal darauf, dass es so kommt. Was wir auch noch nicht wissen ist, ob es eine Flatrate oder einen Volumentarif geben wird.

skeletor 05.09.2010 14:51

Ich denke mal das bei der Telekom genauso wie auch bei Vodafone ab einem bestimmten Volumen gedrosselt wird. Und das ist dann KEINE Alternative zu einem herkömmlichen DSL-Anschluss.

wraith 05.09.2010 16:42

Zitat:

Zitat von bonny2 (Beitrag 120066)
"Call & Surf Comfort" nennen die das?:D
Das lässt tatsächlich auf eine annehmbare DSL-Alternative schließen. Hoffentlich ohne Drosselung. Und hoffentlich mit super Endgeräten. Eine weiterentwickelte W'n'W Box mit integrierter "ISDN" Anlage für mehrere Telefone über VoIP wäre klasse.:)

@bonny2
@all9ne

Hi,
ich schätze mal, dass die telekom weiter an ihrer Speedport Reihe festalten wird und diese eben nur an LTE anpasst.

Gruß,

bonny2 05.09.2010 16:56

Zitat:

Zitat von wraith (Beitrag 120209)
@bonny2
@all9ne

Hi,
ich schätze mal, dass die telekom weiter an ihrer Speedport Reihe festalten wird und diese eben nur an LTE anpasst.

Gruß,

Und wie stellst du dir das dann konkret vor?:)

Bodo 05.09.2010 18:14

Zitat:

Zitat von bonny2 (Beitrag 120066)
"Call & Surf Comfort" nennen die das?:D
Das lässt tatsächlich auf eine annehmbare DSL-Alternative schließen. Hoffentlich ohne Drosselung. Und hoffentlich mit super Endgeräten. Eine weiterentwickelte W'n'W Box mit integrierter "ISDN" Anlage für mehrere Telefone über VoIP wäre klasse.:)

Wäre nicht schlecht,aber ich denke mal das sind reine Wunschvorstellungen. ;)

Gruß

adress 09.09.2010 16:32

Telekom nimmt die ersten LTE-Standorte in Bayern in Betrieb
 
Bald ist Schluss mit den weißen Flecken in Bayern. Laut Bundesnetzagentur gibt es derzeit noch viele Gemeinden, die über keinen schnellen Internet-Zugang verfügen. In Burgbernheim, Hemau, Nennslingen und Wörth a.d. Donau hat die Telekom jetzt erste LTE-Standorte aufgebaut. LTE steht für Long Term Evolution und bezeichnet die vierte Mobilfunkgeneration (4G), mit der die weißen Flecken geschlossen werden können. Niemand muss mehr warten, bis in seinem Ort das Glasfasernetz ausgebaut wird. In Kürze werden die Menschen Fotos, E-Mails und Musikdateien einfach über die Luft schicken - und zwar in ähnlich hoher Geschwindigkeit wie im Festnetz.

"4G-Standorte haben eine Reichweite von rund zehn Kilometern", sagt Michael Keller, Leiter Technik Mobilfunk der Telekom Deutschland in Bayern. "Jetzt haben wir die Möglichkeit, auch die Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren.“ Die Telekom plant, bis Jahresende bundesweit über 500 Orte mit LTE zu versorgen.

wraith 09.09.2010 18:26

@adress

Hi,
nichts gegen dich aber dein Post hört sich wie aus der Werbung an. Natürlich ist es super, dass LTE Standort in Betrieb genommen wurden, aber solange wir Kunden davon noch nichts haben ist es wohl "Wurst".

Zitat:

In Kürze werden die Menschen Fotos, E-Mails und Musikdateien einfach über die Luft schicken - und zwar in ähnlich hoher Geschwindigkeit wie im Festnetz.
In Kürze??? Wird bei DSL auch immer gesagt. Dennoch muss ich zugeben, sollte es bei uns ein bezahlbares Angebot von der Telekom oder Vodafone geben wie z.B. "Call & Surf Comfort via Funk" oder von Vodafon ein analoges Paket zum "Sofort-Surf-Paket UMTS" würde ich es sicher nehmen. Da mir persönlich die "Vertrösterrei", "das Schweigen" und das "Schönreden" der Verantwortlichen auf die Nerven geht.

Gruß,
Wraith

adress 09.09.2010 19:23

Zitat:

dein Post hört sich wie aus der Werbung an
Fast richtig, eine von vielen Pressemitteilungen die derzeit umherflattern.

wraith 10.09.2010 07:15

Zitat:

Zitat von adress (Beitrag 120321)
Fast richtig, eine von vielen Pressemitteilungen die derzeit umherflattern.

Ach so,
danke für die Aufklärung.

Gruß,

adress 28.11.2010 11:21

Wie Welt Online heute mitteilte, hat die Telekom die ersten Preise für LTE bekanntgegeben. Zusammen mit einem Festnetz Standardanschluß soll der "Call & Surf via Funk" Tarif bei 39,95 Euro liegen. Theoretisch sind 50MBit möglich, diese werden aber nicht erreicht und die Telekom geht davon aus das auf dem Lande 3MBit erreicht werden. Im Upload sollen es 0,5MBit sein.

Nenunikat 28.11.2010 12:43

Signal an Vodafone?
 
Ob da Vodafone seine LTE-Preise noch mal überdenken wird ...?

alle9ne 28.11.2010 14:02

Ich denke Telekom musste mit dieser Ankündigung reagieren weil VF im Moment aus Kundensicht die Nase vorn hat, da dort LTE schon in kommenden Wochen für einige Kunden verfügbar wird. Mit der Ankündigung könnte dieser oder jener potentielle Telekom Kunde vl. doch noch bis April 2011 zum durchhalten animiert und vom Wechsel zu VF abgehalten werden.

Die Angaben allerdings sind alle noch ziemlich wage, deckt sich aber mit der Idee das Telekom einen anderen Weg mit LTE geht in Bezug zu der Erschließung von "weißen Flecken" als VF.
Wenn ich das so lese, denke ich z.Bsp. das die max. Geschwindigkeit pro Kunde reglementiert werden wird. Kunden die Nachts vl. 30-50Mbs und in der Rushhour nur noch 0-3Mbs erreichen dürften ansonsten ziemlich enttäuscht sein. Auch finde ich den Upload zu niedrig angesetzt.
Was mich allerdings verwundert ist das man die "Gelegenheit" versäumt, ähnlich wie beim DSL, unterschiedliche Geschwindigkeitsoptionen/Komplett-Pakete anzubieten.
Interessant wäre noch zu erfahren ob die Tarife nur in einer Homezone gelten werden und welche Einschränkungen sie noch beinhalten.

Gruß

Bodo 28.11.2010 14:07

Da zeigt sich wieder das LTE nie und nimmer einen DSL oder noch besser einen FTTH Anschluss ersetzen kann.Herr van Damme redet sogar davon den Kunden Konditionen ähnlich wie bei einem DSL-Anschluss zu bieten:mad::mad: Mein Fazit-"die Landeier"werden wieder ohne Skrupel über den Tisch gezogen.:mad:

Gruß

alle9ne 28.11.2010 20:48

Zitat:

Zitat von Bodo (Beitrag 121580)
Da zeigt sich wieder das LTE nie und nimmer einen DSL oder noch besser einen FTTH Anschluss ersetzen kann.Herr van Damme redet sogar davon den Kunden Konditionen ähnlich wie bei einem DSL-Anschluss zu bieten:mad::mad: Mein Fazit-"die Landeier"werden wieder ohne Skrupel über den Tisch gezogen.:mad:

Gruß

Begründe das doch mal. Da steht doch noch nichts von irgendwelchen Einschränkungen oder Bedingungen die einem Einsatz als DSL-Ersatz entgegensteht.
Das VF LTE Angebot hingegen ist meines Erachten ein reiner Mobilfunkdatentarif zu einem entsprechenden "Premiumpreis" in der höchsten Paketstufe.
Wenn Telekom es schafft die 3Mbs annähernd und dauerhaft zu liefern, der Ping <50ms, keine oder Drossel >30GB, kein NAT, dann halte ich das schon für einen DSL-Ersatz für einen akzeptablen Preis. Zur Zeit bezahle ich allein schon knapp 40,- für einen UMTS-Zugang. Telefon geht extra.
Und es soll doch tatsächlich Leute geben die für 384 o. 768kbs DSL den vollen Paket-Preis abdrücken und noch froh drüber sind überhaupt DSL zu haben.
Das Telekom LTE Angebot ist sicherlich nicht konkurrenzfähig mit VDSL, Kabel oder Glasfaserausbau aber ganz sicher ein erster Schritt zu Erschließung der "weißen Flecken".
Und das ohne eine finanzielle Beteiligung der jeweiligen Kommunen. (die hoffentlich trotzdem einen weiteren Ausbau nicht aus den Augen verlieren)

Gruß

Bodo 29.11.2010 10:33

Zitat:

Zitat von alle9ne (Beitrag 121582)
Begründe das doch mal. Da steht doch noch nichts von irgendwelchen Einschränkungen oder Bedingungen die einem Einsatz als DSL-Ersatz entgegensteht.
Das VF LTE Angebot hingegen ist meines Erachten ein reiner Mobilfunkdatentarif zu einem entsprechenden "Premiumpreis" in der höchsten Paketstufe.
Wenn Telekom es schafft die 3Mbs annähernd und dauerhaft zu liefern, der Ping <50ms, keine oder Drossel >30GB, kein NAT, dann halte ich das schon für einen DSL-Ersatz für einen akzeptablen Preis. Zur Zeit bezahle ich allein schon knapp 40,- für einen UMTS-Zugang. Telefon geht extra.
Und es soll doch tatsächlich Leute geben die für 384 o. 768kbs DSL den vollen Paket-Preis abdrücken und noch froh drüber sind überhaupt DSL zu haben.
Das Telekom LTE Angebot ist sicherlich nicht konkurrenzfähig mit VDSL, Kabel oder Glasfaserausbau aber ganz sicher ein erster Schritt zu Erschließung der "weißen Flecken".
Und das ohne eine finanzielle Beteiligung der jeweiligen Kommunen. (die hoffentlich trotzdem einen weiteren Ausbau nicht aus den Augen verlieren)

Gruß

Wenn es die Telekom tatsächlich schafft die Verbindung annähernd mit einer stabilen Datenrate von 3 Mbs anzubieten und das ohne große Volumen Beschränkungen kann man vielleicht von einem DSL Ersatz sprechen-warten wir also mal ab bis es soweit ist,ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.Trotz alledem bleibe ich der Meinung das LTE niemals einen DSL oder FTTH Anschluss ersetzen kann.

Gruß

Kuhman 29.11.2010 12:30

Also LTE wird als Fleckenentferner gehandelt, was ein Fleckenentferner mit DSL zu tun hat wird sich rausstellen. Keiner weis was über Störungen durch andere Hochfrequenzgeräte oder Latenzzeit bei 500 Benutzern in der Volllastzeit oder die tatsächliche Reichweite der Funkwellen in den LTE Frequenzband. Ich glaube wir haben keine Möglichkeit da jetzt schon was zu entscheiden. Warten wir’s ab, in einem halben Jahr wissen wir mehr.

Gruß
Kuhman

7807 29.11.2010 16:47

LTE ist keine Alternative zu DSL, mehr ein Witz der "Breitbandoffensive" unserer Bundesregierung:

"Zwar entstehen Nutzern auch bei größeren und Datenübertragungen über den Mobilfunk-Internet-Anschluss keine weiteren Kosten für den Internetzugang, allerdings reduziert die Telekom bei intensiverer Nutzung die für den Kunden verfügbare Bandbreite. Sobald die übertragene Datenmenge die Grenze von 3 GB überschreitet, beschränkt die Telekom für die verbleibenden Tage in dem jeweiligen Monat die Übertragungsrate auf bis zu 1 MBit/s. Bei einer Datenmenge von 5 GB wird die Anschluss-Geschwindigkeit weiter auf bis zu 384 kBit/s im Downstream gedrosselt."

Link: http://www.teltarif.de/telekom-lte-t...ews/40824.html

alle9ne 29.11.2010 16:54

Schade, damit hat Telekom die Chance an VF vorbei zu ziehen verspielt. Ich hätte nicht gedacht das man Angesichts des Durchschnittsverbrauch von ca. 11GB/Monat an Festnetzanschlüssen hier bei LTE mit lächerlichen 3 bzw. 5GB um die Ecke kommt.

Gruß

Bodo 29.11.2010 17:56

Da haben sich die Telekomiker mal wieder selber übertroffen,ich hätte nicht gedacht das es so krass ausfallen würde.Lächerliche 3 bzw.5 GB und dann kommt die "Drossel":mad:,einfach lächerlich.
Dabei sprach Herr van Damme von einem gleichwertigem DSL Ersatz,ich frage mich ernsthaft was daran gleichwertig sein soll.
Wie schon gesagt,die "Landeier" werden mal wieder über den Tisch gezogen und LTE ist nie und nimmer ein DSL,FTTH Ersatz,aber Herr van Damme sieht das sicherlich ganz anders.

Gruß

bonny2 29.11.2010 18:31

Und wenn da nicht der Staat eingreifen sollte, frage ich mich, ob wir nur hirnlose und technikverdummte Menschen an der Führungsspitze haben.

Bei solchen Nachrichten bekommt man doch echt Aggression.:mad:

Damit kommt man mit HSPA ja länger und auch noch schneller ins Internet. Und auch noch zu weitaus günstigeren Preisen.:cool:

Tristan72 29.11.2010 21:10

Drossel bei 3 bzw. 5 GB ... schlimm schlimm.

Kuhman 29.11.2010 21:40

Die Landbevölkerung in Deutschland hat eine Größe von ca. 12 Mil. Bürgerinnen und Bürgern. Ca. 5 Mil. davon sind Minderjährig oder über 60 Jahre alt und scheiden als potenzielle DSL-Kunden aus. Also bleiben noch ca. 7 Mil. Bürgerinnen und Bürgern übrig die in ca. 3 Mil. Haushalten wohnen.
Da nur mit einer Wahlbeteiligung von 45% zu rechnen ist (dass sind ca. 3 Mil. Stimmen bundesweit) wird sich keine Partei "DSL-für-Jederman und ohne Drosselung" auf die Fahne/Wahlprospekte schreiben. Also Hilfe von dieser Seite kommt bestimmt nicht.

Noch was zum Aufbauen: Ein Kabel-DSL6000 Nutzer hat auch einen Drosselung, diese setzt bei 1.800GB (1.8TeraByte) ein, aber erst in der letzten Sekunde des auslaufenden Monat. :p Aber das ist ja nicht so schlimm im nächsten Monat sind es dann wieder 1.800GB.

bonny2 30.11.2010 13:37

Zitat:

Zitat von Kuhman (Beitrag 121601)
Noch was zum Aufbauen: Ein Kabel-DSL6000 Nutzer hat auch einen Drosselung, diese setzt bei 1.800GB (1.8TeraByte) ein, aber erst in der letzten Sekunde des auslaufenden Monat. :p Aber das ist ja nicht so schlimm im nächsten Monat sind es dann wieder 1.800GB.

Gibts das schriftlich? :eek:
Hab noch nie von sowas gehört. Ich weiß nur, dass die Telekom bei irgendeinem VDSL Tarif ab 100GB die Drosselung auf 6 Mbit/s reinhaut. Jedenfalls war das mal irgendwo der Fall dort.:D

wraith 30.11.2010 13:45

Hi,
geht mir auch so. Drosselung bei VDSL ist mir bekannt,
aber bei 6000er nicht.
Auf welche Bandbreite wird da dann runtergefahren,
wenn diese Info so richtig ist?

Gruß,
Wriath

bonny2 30.11.2010 16:42

Bei VDSL wird dann auf 6 Mbit/s limitiert.
Aber komischerweise, aber zum Glück für Kunden, nur bei einem Tarif. Hab jetzt auf die schnelle aber nichts mehr gefunden. Eventuell hat man die Klausel doch rausgenommen. :rolleyes:

Kuhman 30.11.2010 20:33

Zitat:

Zitat von Kuhman (Beitrag 121601)
Noch was zum Aufbauen: Ein Kabel-DSL6000 Nutzer hat auch einen Drosselung, diese setzt bei 1.800GB (1.8TeraByte) ein, aber erst in der letzten Sekunde des auslaufenden Monat. :p Aber das ist ja nicht so schlimm im nächsten Monat sind es dann wieder 1.800GB.

Das solte nur ein Witz sein! (Habt Ihr den Text auch mal richtig gelesen?) :rolleyes:

Tiggi 01.12.2010 10:01

Zitat:

Zitat von Kuhman (Beitrag 121615)
Das solte nur ein Witz sein! (Habt Ihr den Text auch mal richtig gelesen?) :rolleyes:

Wunderbar, mir sind vor Schreck schon fast die letzten verbliebenen Haare auf dem Kopf ausgefallen..... :o
Hatte schon fleissig meine AGB's gewälzt.... ^^

Bodo 01.12.2010 14:10

Zitat:

Zitat von ASUS1889 (Beitrag 121594)
LTE ist keine Alternative zu DSL, mehr ein Witz der "Breitbandoffensive" unserer Bundesregierung:

"Zwar entstehen Nutzern auch bei größeren und Datenübertragungen über den Mobilfunk-Internet-Anschluss keine weiteren Kosten für den Internetzugang, allerdings reduziert die Telekom bei intensiverer Nutzung die für den Kunden verfügbare Bandbreite. Sobald die übertragene Datenmenge die Grenze von 3 GB überschreitet, beschränkt die Telekom für die verbleibenden Tage in dem jeweiligen Monat die Übertragungsrate auf bis zu 1 MBit/s. Bei einer Datenmenge von 5 GB wird die Anschluss-Geschwindigkeit weiter auf bis zu 384 kBit/s im Downstream gedrosselt."

Link: http://www.teltarif.de/telekom-lte-t...ews/40824.html

Mal ne Frage,wo hat Teletarif diese Aussage her das nach 3 und 5 GB gedrosselt wird?In der aktuellen Pressemitteilung der Telekom vom 30.11 ist davon nichts zu lesen.Das eventuell doch gedrosselt wird muss man abwarten,aber schon nach 3 GB?

alle9ne 01.12.2010 14:24

Frag doch mal bei teltarif an. Aber ich glaube nicht das sie Infos über Preise und Leitsungen verbreiten die sie nicht direkt vom Netzbetreiber erhalten haben.

Gruß

Kuhman 01.12.2010 16:16

Zitat:

Zitat von Tiggi (Beitrag 121623)
Wunderbar, mir sind vor Schreck schon fast die letzten verbliebenen Haare auf dem Kopf ausgefallen..... :o
Hatte schon fleissig meine AGB's gewälzt.... ^^

Ich erklär mal kurz den ("Witz"):
Ein DSL6000 Nutzer kann in einem Monat ca. 1,8 TeraByte an Daten herunterladen (Download). Das sind z.B. min. 400 DVD's und er wird NICHT gedrosselt! Ein Landei das UMTS(HSDPA) oder SAT und später auch LTE nutzt, kann nicht mal 1% davon herunterladen und wird dann gedrosselt. Aber dafür bezahlen wir gern das Doppelte an den Provider. *Achtung Sarkasmus* & *heul*

bonny2 01.12.2010 16:46

Zitat:

Zitat von Kuhman (Beitrag 121638)
Ich erklär mal kurz den ("Witz"):
Ein DSL6000 Nutzer kann in einem Monat ca. 1,8 TeraByte an Daten herunterladen (Download). Das sind z.B. min. 400 DVD's und er wird NICHT gedrosselt! Ein Landei das UMTS(HSDPA) oder SAT und später auch LTE nutzt, kann nicht mal 1% davon herunterladen und wird dann gedrosselt. Aber dafür bezahlen wir gern das Doppelte an den Provider. *Achtung Sarkasmus* & *heul*

Ja. Nun wird alles klar.
Aber gut dass du uns auf das Thema gebracht hattest.
Denn das mit dem VDSL stimmt wirklich.:D

Bodo 01.12.2010 17:52

Zitat:

Zitat von alle9ne (Beitrag 121635)
Frag doch mal bei teltarif an. Aber ich glaube nicht das sie Infos über Preise und Leitsungen verbreiten die sie nicht direkt vom Netzbetreiber erhalten haben.

Gruß

Davon gehe ich auch nicht aus,habe mal in einer Mail an Teletarif nachgefragt-mal schauen ob man eine Info bekommt.

Gruß

Bodo 02.12.2010 15:31

Heute kam die Antwort von Teletarif,wie nicht anders zu erwarten hat Teletarif die genannten Angaben zu Call&Surf via Funk von der Telekom-also nichts mit echter Internetflat.

Gruß

alle9ne 02.12.2010 16:25

Vielleicht sollten sich nur genug Leute beschweren und ihre Unmut an allen möglichen Stellen zum Ausdruck bringen.
Gruß

Shell 02.12.2010 18:08

Zitat:

Zitat von Tiggi (Beitrag 121623)
Wunderbar, mir sind vor Schreck schon fast die letzten verbliebenen Haare auf dem Kopf ausgefallen..... :o
Hatte schon fleissig meine AGB's gewälzt.... ^^

Bei den Entertain Tarifen wird nicht gedrosselt, nur bei den Call & Surf VDSL Tarifen wird bei VDSL 25 ab 100 GB und bei VDSL 50 ab 200 GB auf 6 Mbit/s gedrosselt, bisher ist diese Drosselung aber noch nicht einmal aktiv.

adress 16.02.2011 13:18

Telekom startet Vorvermarktung von LTE
 
"Wir wissen, dass sehr viele Mitbürger auf die Breitbandversorgung ihrer Heimat geradezu sehnsüchtig gewartet haben und nun so bald wie möglich unser Angebot bestellen wollen", sagt Volkmar Strauch, Leiter Indirekter Vertrieb und Service bei der Telekom Deutschland. "Für viele von ihnen sind die Fachhändler vor Ort genau die richtigen Ansprechpartner, weil sie ihnen direkt weiterhelfen. Die Händler können unsere gemeinsamen Kunden mit hoher Sach-, Fach- und auch Ortskenntnis beraten, sich damit als Top-Anbieter in einem ganz neuen Markt etablieren und so auf Wachstumskurs gehen."

Call & Surf Comfort via Funk beinhaltet neben einer Datenflat fürs Surfen über HSPA oder LTE eine Telefonflat für das deutsche Festnetz und kostet monatlich nur 39,95 Euro mit Festnetz-Standardanschluss. Businesskunden können das Angebot zu 33,57 Euro netto im Monat buchen. Je nachdem, ob sie einen bisherigen "weißen Fleck" mit 3G- oder 4G-Technik versorgt, bietet die Telekom zu Call & Surf Comfort via Funk einen HSPA- oder einen LTE-Router. Sowohl mit dem Speedport HSPA als auch mit dem Speedport LTE lassen sich in diesen Gebieten Datenraten von bis zu 3 Mbit/s im Downlink und bis zu 500 Kbit/s im Uplink erreichen. Beide Geräte unterstützen WLAN und ermöglichen Kunden damit die Einrichtung eines drahtlosen Netzwerkes zu Hause oder im Unternehmen.

wraith 16.02.2011 14:08

Hi adress,
du schreibst, dass das Call & Surf Comfort via Funk wahlweise LTE oder HSPA beinhaltet. Kannst du eventuell herausbekommen,
ob man bei einen später folgenden DSL Ausbau vom Call & Surf Comfort via Funk zum "normalen" Call & Surf Comfort DSL wechseln kann?

Vielen Dank,
Wraith

adress 16.02.2011 14:14

Ich frag nach, dauert aber wieder eine Weile. Melde mich, wenn eine Rückantwort gekommen ist.

wraith 16.02.2011 14:34

@adress,

danke dir schon mal.

Kuhman 17.02.2011 16:37

Hallo
Auf den Seiten der Telekom gibt es jetzt mehr Informationen zu LTE (z. B. nur 10km Reichweite):
http://www.telekom.de/is-bin/INTERSH...tpakete%2Ffunk

motte 19.02.2011 14:25

@wraith
ja man kann wechseln, steht bei der Telekom unter FAQ => Leistung:
http://www.telekom.de/is-bin/INTERSH...tpakete%2Ffunk

Zitat:
Kann ich meinen Tarif wechseln, wenn z. B. DSL mit höheren Bandbreiten ausgebaut wird?
Wenn DSL mit einer höheren Bandbreite ausgebaut wird, ist ein Wechsel in einen Call & Surf oder Entertain Tarif problemlos möglich.


Zu LTE:
LTE als Highspeed Internet zu bezeichnen, unterstreicht nur die Inkompetenz der Telekom. Selbst 3MBit/s heutzutage als Breitband zu sehen ist schon fragwürdig.

Breitband heisst für mich, multimediale Nutzung (Video, Photo, Musik etc). Mit 3MBit/s kaum machbar und mit 3GB Volumen schon gar nicht.

LTE sollte man als Notlösung einstufen, um den Ausbau weiter vorranzutreiben. Aber wer LTE bekommt, wird wohl auf einen Ausbau vergebens warten dürfen.

wraith 19.02.2011 18:33

Hi motte,
genau LTE bzw. UMTS als Notlösung oder als eine Übergangslösung. Auf Dauer stellen diese Techniken für mich keine Alternative dar. Natürlich kann man LTE / UMTS weiter nutzen, aber nur für Unterwegs oder im Urlaub auf dem Campingplatz.

Gruß,
Wraith

Bodo 21.02.2011 14:11

Zitat:

Zitat von Kuhman (Beitrag 122438)
Hallo
Auf den Seiten der Telekom gibt es jetzt mehr Informationen zu LTE (z. B. nur 10km Reichweite):
http://www.telekom.de/is-bin/INTERSH...tpakete%2Ffunk

Wieso nur 10km Reichweite? Ich finde diese Reichweite schon recht ordentlich,oder was hast du dir so vorgestellt?

Gruß


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.