Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003

Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 (http://www.kein-dsl.de/forum/index.php)
-   LTE (http://www.kein-dsl.de/forum/forumdisplay.php?f=269)
-   -   Telekom demonstriert 4G-Mobilfunk auf der IFA (http://www.kein-dsl.de/forum/showthread.php?t=14308)

adress 03.09.2010 18:10

Telekom demonstriert 4G-Mobilfunk auf der IFA
 
Auf der IFA 2010 zeigt die Telekom neueste Mobilfunktechnik in Aktion: Die Standbesucher können in einem Showcase die 4G-Technik selbst ausprobieren und die Vorteile kennenlernen. So können Gäste der Telekom mobile Videokonferenzen in HD-Qualität und rasante Down- und Uploads hoch aufgelöster Filme und Fotos miterleben. An einem riesigen Multitouch-Pult lassen sich die gewünschten 4G-Test-Anwendungen auswählen und steuern. Die Telekom demonstriert die Mobilfunktechnik für das Vernetzte Leben in der Gigabit-Gesellschaft außerdem im Rahmen einer Live-Videoschaltung zwischen dem IFA-Stand und einem fahrenden Auto in Bonn. Bei der Realisierung des Showcase unterstützen die Technologiepartner Huawei und Samsung die Telekom. Huawei ist an der Einrichtung der Netzinfrastruktur beteiligt, Samsung stellt USB-Sticks bereit.

Parallel dazu zeigt Deutschlands führender Telekommunikationsanbieter auf der IFA das neue Produkt "Call and Surf Comfort via Funk" für die Breitbandversorgung bislang nicht abgedeckter Regionen. Dabei kommt ein für solche stationären Anwendungen neu entwickelter Router zum Einsatz.

Kunden und Interessenten bietet die Telekom ab sofort die Möglichkeit, sich online für die neue Technik und das entsprechende Angebot "Call and Surf Comfort via Funk" vormerken zu lassen. Nach der Registrierung unter telekom.de/4g erhalten sie Informationen über die Technologie, deren Möglichkeiten und die weiteren Planungen. Das Informationsangebot auf dieser Webseite wird in den nächsten Wochen kontinuierlich erweitert, die Seite dient damit auch als umfassendes Info-Portal rund um das Thema 4G.

Mit der 4G-Technik macht die Telekom einen Quantensprung bei der Breitband-Versorgung: Sie schließt damit noch offene Versorgungslücken in ländlichen Gebieten und ermöglicht die mobile Datenübertragung in Geschwindigkeiten, wie sie DSL im Festnetz bietet. In Sachen 4G agiert die Telekom konsequent als Innovationstreiber: Bereits Ende August 2010 hat sie die erste 4G-Basisstation in Kyritz (Brandenburg) in Betrieb genommen.

4G steht für die innovative LTE-Technik (LTE, Long Term Evolution). Bei einer Frequenzauktion der Bundesnetzagentur hatte die Telekom im Mai 2010 Frequenzblöcke aus der sogenannten Digitale Dividende in den Bereichen 800 MHz sowie 1,8 GHz und 2,6 GHz ersteigert und sich damit die Grundlage für den LTE-Rollout geschaffen. Dabei ist mit LTE auf Basis von 800 MHz eine effiziente Breitbandversorgung ländlicher Räume mit vergleichsweise wenigen Mobilfunk-Basisstationen möglich. Daneben ergänzt LTE auf Basis der höheren Frequenzen optimal UMTS/HSPA, den Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), und wird die maximal erreichbaren Bandbreiten netzweit nochmals wesentlich erhöhen.

Insgesamt will die Telekom bis zum Jahresende 2010 in Deutschland mehr als 1 000 Orte ohne Breitband-Anbindung, die "weißen Flecken", für den Zugriff auf das schnelle Internet erschließen. Hiervon werden etwa 500 Orte mit 4G versorgt, die weiteren mit anderen Funk- oder Festnetztechnologien wie UMTS oder DSL. Im Festnetzbereich erfolgt die Versorgung überwiegend in enger Kooperation mit den Kommunen. Auch in den folgenden Jahren wird die Telekom den Netzausbau zur Abdeckung unzureichend versorgter Gebiete systematisch fortsetzen und bereits 2011 weitere 1 000 weiße Flecken mit 4G erschließen.

adress 04.09.2010 21:01

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen und war selbst auf der IFA. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, das wieder ein normales Lan-Kabel im Computer steckt und man den Leuten wieder etwas vorgaukelt :), wie wir es bereits 1x erleben durften. In diesem Punkt wurde ich aber enttäuscht, es steckte wirklich ein Stick von Samsung mit der Aufschrift 4G im Laptop. Der Stick wurde von Schweden extra eingeflogen, wie der Mitarbeiter von Vodafone sagte, Telekom machte dazu keine Angaben.
Das Testgerät (Telekom) brachte im Download rund 85 MBit und im Upload etwas über 40 MBit (Vodafone wurde nicht getestet, dürfte aber ungefähr gleiche Ergebnisse bringen).
Beide Mitarbeiter von Vodafone und Telekom machten aber verständlich, das je mehr Benutzer Online sind, die Bandbreite dementsprechend schrumpt.

Zu FUP und Preisen:
Keine Angabe seitens der Telekom, jedoch ließ der Mitarbeiter durchblicken, das es eine Mindestbandbreite von 2 MBit geben soll.
Vodafone hält die Preise für angemessen, schließlich wäre Funk schon immer teurer gewesen als normales DSL. Die Begrenzungen seien sehr gut gewählt, immerhin wählen 80% der registrierten User bisher den mittleren Tarif, den großen 30 GB jedoch nur vereinzelte.

Was gibt es noch?
Unmöglich alles hier aufzuzählen, mich haben dennoch die 3D Fernseher interessiert und bin eher enttäuscht. 3D Fernseher ohne Brille sind etwas für Leute die nach dem Fernsehen Augenkrebs haben möchten, die mit Brille stark verbesserungswürdig.
Ein Blick lohnt sich in das vernetzte Haus, wobei mir es nicht möglich war alle Funktionen zu testen :D

Essen und Trinken wie üblich unbezahlbar, Kaffee kostete 2,70 Euro. Kostenlos dagegen tun einem die Beine weh.

tomas-b 05.09.2010 00:05

Auch wenn es nicht zum Thema LTE passt: Die Ausgaben für Kaffee auf der IFA lassen sich in Grenzen halten, wenn man seine Pausen in den Bereich *Kaffeemaschinen* verlegt, die frisch gebrühten kostenlosen Probe-Käffchen von DeLonghi und Co. sind eine echte Alternative zu den üblichen Quellen... Bei einigen Ständen gibt es auch noch kleine Häppchen für den hungrigen Magen...

bonny2 05.09.2010 10:13

Zitat:

Zitat von tomas-b (Beitrag 120198)
Auch wenn es nicht zum Thema LTE passt: Die Ausgaben für Kaffee auf der IFA lassen sich in Grenzen halten, wenn man seine Pausen in den Bereich *Kaffeemaschinen* verlegt, die frisch gebrühten kostenlosen Probe-Käffchen von DeLonghi und Co. sind eine echte Alternative zu den üblichen Quellen... Bei einigen Ständen gibt es auch noch kleine Häppchen für den hungrigen Magen...

Da kennt sich aber einer aus. :D:D:D

Devastator 05.09.2010 10:51

:o

Toller Beitrag.
ROFL

Hat schon jemand Erfahrung mit LTE gemacht.

:D

Bodo 05.09.2010 12:35

Zitat:

Zitat von Devastator (Beitrag 120203)
:o

Toller Beitrag.
ROFL

Hat schon jemand Erfahrung mit LTE gemacht.

:D

Wie soll das denn gehen? :confused::confused: Es sei denn du meinst User aus Stochholm oder Oslo.;)

Gruß

adress 06.09.2010 12:27

Die Märkische Allgemeine Zeitung hat auch die IFA besucht und sich angesehen, was es mit LTE auf sich hat. Die MAZ hat ebenfalls registriert, dass es bereits CPEs gibt und diese in Schweden beispielsweise im Betrieb sind. Da aber für die Digitale Dividende auf einer anderen Frequenz als in den derzeit im Betrieb befindlichen LTE-Netzen in Skandinavien gefunkt wird, dauert es noch einige Wochen, bis die Geräte für Deutschland (und dann alle anderen folgenden Länder, die die Digitale Dividende für die Breitbandnutzung freigeben) in den Massenmarkt kommen. Nichts spektakulär neues, aber vielleicht für jene interessant, die der Messe noch einen Besuch abstatten wollen.

wraith 06.09.2010 12:41

Hallo,
immer ist beim LTE Ausbau der Telekom nur die rede von 500 Orten. Gibt es eventuel irgendwo eine glaubhafte Liste mit allen Ortsnamen???

Gruß,
Wraith

bonny2 06.09.2010 13:35

Zitat:

Zitat von wraith (Beitrag 120238)
Hallo,
immer ist beim LTE Ausbau der Telekom nur die rede von 500 Orten. Gibt es eventuel irgendwo eine glaubhafte Liste mit allen Ortsnamen???

Gruß,
Wraith

Zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.
Allerdings hat es sich so eingependelt, dass die Telekom Vodafone circa 2 Wochen hinterher hinkt. Deshalb dürfte in den nächsten Tagen bald eine entsprechende Homepage wie bei Vodafone, oder aber eine Liste herauskommen.;)

Lonie 06.09.2010 17:59

Schade
 
Wenn das mit dem Tarifen wirklich so kommt wie angekündigt bleiben wir auf dem Land weiterhin unterversorgt...........

Eine echte Alternative ist das nicht solange man uns nach wie vor eine Trafficbegrenzung aufs Auge drückt. Schade ..... ich hatte mir mehr erhofft von der angeblichen Alternative zum kabelgebundenen DSL


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.