Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003

Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 (http://www.kein-dsl.de/forum/index.php)
-   Jeßnigk und Umgebung (http://www.kein-dsl.de/forum/forumdisplay.php?f=276)
-   -   04916 Jeßnigk und Umgebung (Herzberg/Elster,Schönewalde,Schlieben) (http://www.kein-dsl.de/forum/showthread.php?t=11867)

bonny2 25.12.2008 09:35

04916 Jeßnigk und Umgebung (Herzberg/Elster,Schönewalde,Schlieben)
 
Hallo Leute,

ich habe ja schon von Förderprogrammen usw. hier im Forum gelesen, und möchte jetzt genau wissen, wo und wie ich mich an das Land Brandenburg richten soll?:confused:
Ich möchte auch mal versuchen mit einer DSL-Initiative etwas in die Wege zu leiten ... werde demnächst Flyer verteilen und Telefonnummern und eMail-Adressen sammeln ... dann die Telekom anschreiben und halt vom Land versuchen Fördermittel zu bekommen!

Könnt ihr mir nun eine Adresse nennen, an die ich mein Anliegen schreiben kann?

Danke und Frohe Weihnachten an alle! :)

vsven 25.12.2008 10:19

So einfach ist das leider nicht, fang klein an. Verteile die Flyer und schau erst mal was für Rückmeldungen kommen. Alleine ist eine solche Aktion ein wenig mühsam. Hier ein Muster: Flyer kannste nach Deinen Wünschen ändern. Bei mir kam genau 1ne Rückmeldung zurück, dafür aber eine starke Stimme.
Fördermittel kannst Du schon mal gar nicht beantragen. Das macht der Bürgermeister, also Musst Du den auf Deine Seite ziehen, oder zwingen. Wenn die Bürgermeister der Sache wohlgesonnen ist, dann gibt es hier eine Sitzung und dort eine Tagung.

Flora 25.12.2008 10:23

Auf Fördergelder für den Breitbandausbau haben bürgerschaftliche Initiativen bislang nur in Sachsen eine Chance. Nachfrage kannst Du erst einmal im Schmalbandatlas registrieren.

bonny2 25.12.2008 10:59

okay danke ... hab ich mir schon gedacht, dass das nicht so einfach wird ... :(

Ich werd mal die Flyer machen (deine finde ich gut ... ich möchte aber den Text ein wenig anders haben) ... und dann hoffentlich Rückmeldungen bekommen ...

Unsere Familie steht eigentlich nicht schlecht da im Dorf ... und wir kennen auch viele Leute persönlich, die sofort mitmachen würden ... und dann meld ich mich erstmal bei der Telekom ... ob die es überhaupt machen würden und wenn ja, wieviel Subventionen wir bräuchten ... und das geht dann an die Stadt Schönewalde und dann wollen wir mal sehen was die draus machen ... :rolleyes:

Und wenn die Telekomiker nicht antworten ... werde ich sie mit Post zubomben^^ und mit eMails ... bis ich eine Antwort oder vllt. sogar ein Angebot bekomme :D

Skorpy1 25.12.2008 11:34

Zitat:

Zitat von bonny2 (Beitrag 103828)
okay danke ... hab ich mir schon gedacht, dass das nicht so einfach wird ... :(

Ich werd mal die Flyer machen (deine finde ich gut ... ich möchte aber den Text ein wenig anders haben) ... und dann hoffentlich Rückmeldungen bekommen ...

Unsere Familie steht eigentlich nicht schlecht da im Dorf ... und wir kennen auch viele Leute persönlich, die sofort mitmachen würden ... und dann meld ich mich erstmal bei der Telekom ... ob die es überhaupt machen würden und wenn ja, wieviel Subventionen wir bräuchten ... und das geht dann an die Stadt Schönewalde und dann wollen wir mal sehen was die draus machen ... :rolleyes:

Und wenn die Telekomiker nicht antworten ... werde ich sie mit Post zubomben^^ und mit eMails ... bis ich eine Antwort oder vllt. sogar ein Angebot bekomme :D


Hallo,

wie vsven bereits geschrieben hat, versuche den Bürgermeister oder deine Amtsverwaltung auf deine Seite zu bekommen. Du als Privatperson hast es sicher sehr schwer bei der Telekom überhaupt einen Ansprechpartner zu bekommen. Das geht über deine Gemeinde-/Amtsverwaltung bedeutend einfacher. Diese bekommen dann auch nach einer DSL-Machbarkeitsprüfung durch die Telekom ein entsprechendes Angebot. Ich würde mich auf die Flyeraktion und auf den Kontakt zum Bürgermeister bzw. Amtsverwaltung beschränken. So habe ich es jedenfalls bei mir vor Ort gemacht.
Zwar gibt es hier vor Ort noch keine 100%ige Lösung, jedoch sind die Erfolgsaussichten derzeit nicht so schlecht. Manche Sachen brauchen halt viel Zeit. Der DSL-Ausbau gehört leider dazu!

bonny2 25.12.2008 11:42

Stimmt! Ihr habt ja auch schon Erfahrung ...
Also werde ich erstmal eine Flyer-Aktion starten und mich dann bei der Stadt Schönewalde bzw. dem "Ortsvorsprecher" hier melden ...
Möchte eigentlich nicht erst die Hölle heiß mache ... und dann macht doch keiner mit!:rolleyes:
Danke für die Tipps ... ich werde meine Tätigkeiten usw. hier im Forum in diesem Thread festhalten und berichten! Bin gerade an den Flyern! Werde ich noch vor Silvester verteilen!

Skorpy1 25.12.2008 11:52

Zitat:

Zitat von bonny2 (Beitrag 103830)
Stimmt! Ihr habt ja auch schon Erfahrung ...
Also werde ich erstmal eine Flyer-Aktion starten und mich dann bei der Stadt Schönewalde bzw. dem "Ortsvorsprecher" hier melden ...
Möchte eigentlich nicht erst die Hölle heiß mache ... und dann macht doch keiner mit!:rolleyes:
Danke für die Tipps ... ich werde meine Tätigkeiten usw. hier im Forum in diesem Thread festhalten und berichten! Bin gerade an den Flyern! Werde ich noch vor Silvester verteilen!

Den Kontakt zum Bürgermeister bzw. deine Stadtverwaltung kannst du ja so oder so aufnehmen.
Aber wie bereits geschrieben, richte dich auf einen langwierigen Prozess ein.

Flora 25.12.2008 12:11

Zitat:

Zitat von bonny2 (Beitrag 103828)
Und wenn die Telekomiker nicht antworten ... werde ich sie mit Post zubomben^^ und mit eMails ... bis ich eine Antwort oder vllt. sogar ein Angebot bekomme

Ich weiß nicht so recht, persönlich würde ich davon abraten. Dass das was bewegt, ist eher ausgeschlossen und das Gefühl des befriedigenden Aktionismus dürfte sich auch schnell verbrauchen. Eher würde ich auch die Alternativen testen, die Mittelständler bieten. Da haben wir hier auf dem Board ja umfangreiche Listen. Vor allem: Verschicke nicht die Originale Deiner Interessentenlisten! Sonst fängst Du unter Umständen irgendwann wieder von vorne an. (Alles schon dagewesen). Mit dem Verteilen der Infozettel würde ich bis in die zweite Kalenderwoche des neuen Jahres warten. Zuviele dürften jetzt noch unterwegs sein bei Familienangehörigen oder im Urlaub. Poste mal, um welchen Ort es sich handelt, möglichst mit Plz.

bonny2 25.12.2008 13:03

Ihr macht euch ja alle viele Gedanken!

Nicht erschrecken ... wir reden hier von einem kleinen kleinen Dorf im Elbe-Elster Kreis im südlichen Brandenburg ...

zur erschließung ist meines erachtens nach die Aufstellung eine Outdorr-DSLAM´s notwendig! Genaueres und 100prozentiges weiß ich aber nicht!
Nach Aussage eines Bekannten (ehem. Elektriker) wurden zu den Häusern Kupferkabel verlegt ... wie es nun von der VST zum KVz aussieht weiß ich leider nicht! Anfragen diesbezüglich erwiedert die Telekom ja nicht! :mad:

Also es handelt sich um Jeßnigk ... OT der Stadt Schönewalde PLZ 04916 ... Vorwahlbereich Schönewalde: 035362

Jeßnigk ist an die Stadt Herzberg angeschlossen (wer weiß warum:rolleyes:) PLZ: ebenfalls 04916 Vorwahl: 03535 ... demzufolge auch die Jeßnigker Vorwahl: 03535

Wir haben hier glaub ich 300 Einwohner ... ca. 110-120 Haushalte (muss ich erst noch zählen) von denen sicher 20-30 einen DSL-Anschluss möchten ...

Lehrrohre wurden an der Bundesstraße B87 wahrscheinlich verlegt ( muss ja jetzt so sein laut gesetzt, oder?!) ... hier leigt sicher auch die Leitung, da der Ort Polzen ebenfalls an Herzberg hängt ... und an der Kreuzung scheiden sich die Kabel sicherlich ... gehen dann durch den Wald und landen schließlich im Dorfzentrum (Spielplatz) ... Wir haben dort einen zweitürigen und einen eintürigen KVz!

Wie gesagt ... ein kleines Dorf!

bonny2 25.12.2008 14:27

danke fürs umbenennen! ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.