Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 28.06.2012, 09:23
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Unsere Firma vergibt keine Heimarbeitsplätze an Mitarbeiter mit SAT.-Internet. Die Laufzeiten stören bei Tel. u. Videokonferenzen, gemeinsamer Dokumentenbearbeitung, SAP und CRM Systeme, ... und surfen und mailen allein reicht uns nicht.
Auch bei den Kollegen aus den Callcenter oder Supportbereich mit Heimarbeitsplätzen funktionieren die Anwendungen und Tel.routings schon unter UMTS mit einem Zehntel der Sat,-Laufzeiten eher mäßig, deshalb gilt ein Sat.-Internet für Heimarbeitsplätze als ein nicht dafür geeigneter Breitbandanschluss in unserem Konzern.
Und ich denke das große Firmen ähnlich entschieden haben. Pech für den Mitarbeiter der in der "Pampa" wohnt und neben den fehlenden geeigneten Breitbandanschluss und vielleicht auch noch fehlenden ÖNV und Strassenanbindung gleich dreifach gebeutelt wird.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten