Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 24.09.2011, 09:31
Billidikid Billidikid ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 75
Billidikid befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

HSDPA hier vor Ort:


Habe jetzt mal zum Testen einen LTE-Stick ausgeborgt.

Ausgangssituation:
- Sendemast nicht sichtbar
- Entfernung lt. googleMaps 6 km
- Sehr neue Sendestation, event. wenig Nutzer
- lt. VF-Netzabdeckung nur outdoor

Testsituation:
Freitag ab 18:00 bis 23:00
Erdgeschoss, unabhängig vom Standort innerhalb des Hauses ==> TX: 14.000 kb/s RX: 3765 kb/s / PING: 64 ms
Obergeschoss, (3 Meter höher) unabhängig vom Standort innerhalb des Hauses
===> TX: 32.000 kb/s RX: 4300 kb/s / PING: 58 ms

Vergleichsmessungen nahezu identisch.

Allein durch die Messungen habe ich jetzt mit dem Teststick nur durch die mehrfachen Speedtests fast 1 GB Volumen verbraucht.

Bei einem 21000er von VF sind 15 GB inklusive. Das sind 500 MB/d.
Beim 50.000er von VF sind 30 GB inklusive. Das sind 1 GB/d.

Unvorstellbar für Breitbandgeschädigte.

Deshalb brauche ich mal die Meinung von einem Verkabelten, wieviel Traffic entsteht, wenn man nicht drauf achten muss, ob youtube & Co genutzt wird.



Das normale Internet-Konsumieren inklusive Nutzung von Smart TV sind Basis für eine Entscheidung für VF 50.000 und 30 GB monatliches Volumen.

Wer kann hier Auskunft geben?

Geändert von Billidikid (24.09.2011 um 09:55 Uhr) Grund: Räschtschreipunkspfähler
Mit Zitat antworten