Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 19.06.2011, 20:21
Jomi Jomi ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 99
Jomi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hab zwar kein LTE sondern Sat (obwohl LTE verfügbar wäre), hoffe aber dass das trotzdem einigermaßen in die Diskussion passt:
Laut Rechnung könnte ich mit meiner Sat-Freezone 10800 MByte pro Nacht laden (wenn man von Volllast ausgeht). Das sind 324.000 MByte im Monat was 316,4 GByte entspricht. Natürlich kann man das nie erreichen weil der theoretisch maximale Durchsatz nie 6 Stunden lang erreicht wird. Klingt ja recht schön, um z.B. gekaufte Spiele runterzuladen ist das OK,
ABER:
ich würde gerne einen Regionalsender aus meiner alten Heimat hören, der außerhalb des Sendegebiets nur über einen Internet-Stream empfangen werden kann. Den würde ich natürlich gerne LIVE tagsüber hören, wo mir den ganzen Monat über 2,14 GByte zur Verfügung stehen, rein rechnerisch also 73,7MB pro Tag. Da ein 128 Kbit/s-Stream 960 KByte pro Minute (also fast 1MB) verursacht, wäre nach etwas über einer Stunde Schluss, sonst wäre tagsüber der Internet-Zugang gesperrt.
Und irgendwann nervts echt immer bis 0 Uhr zu warten wenn man sich was bei YouTube anschauen will.
Mit Zitat antworten