Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 10.08.2008, 20:16
Hansi Hansi ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 24
Hansi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Televersa

Hallo,

habe am Freitag folgenden Brief erhalten:

die Zeit des Wartens auf einen schnellen Internetzugang in ____________ ist vorbei! Wir freuen uns, Ihnen auf Ihre Anfrage bezüglich der Verfügbarkeit von FLYINGDSL nunmehr endlich eine positive Antwort geben zu können.
Möglich macht uns dies FLYINGDSL »SAT«, unser neues Produktangebot auf Basis der von SES ASTRA und der Europäischen Weltraumbehörde entwickelten 2-Wege-Übertragungstechnologie. Bis zur Versorgung Ihrer Region mit FLYINGDSL auf BWA-/WiMAX-Basis bieten wir Ihnen so eine wertvolle Alternative und dank eines fließenden und kostenfreien Wechsels eine optimale Übergangslösung.
FLYINGDSL »SAT« ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 2 Mbit/s und somit bis zu 32-fache ISDN-Geschwindigkeit. Gleichzeitig ist kein T-Com-Anschluss mehr nötig, da sowohl der Download als auch der Upstream über das Satellitensignal erfolgen. Zum Empfang benötigen Sie lediglich eine Satellitenempfangsanlage mit 80-cm-Spiegel sowie eine iLNB, mit der die Verbindung zwischen dem auf 23,5° Ost positionierten Astra-Satelliten und Ihrem Haushalt hergestellt wird. Die benötigte Technik wird für nur 299,-- E inkl. MwSt. komplett durch unsere geschulten Servicepartner installiert.
Auch zum Telefonieren benötigen Sie dann keinen T-Com-Anschluss mehr, denn in den monatlichen Grundpreisen ab 39,95 E inkl. MwSt ist nicht nur eine Datenflatrate enthalten. Auch eine Flatrate für VoIP¬Internettelefonie ins deutsche Festnetz ist inklusive.
Wenn Sie nähere Einzelheiten zu FLYINGDSL »SAT« wünschen oder gleich die Bestellunterlagen anfordern möchten, senden Sie uns den untenstehenden Antwortcoupon per Fax an 08631/1862199 zurück oder rufen uns einfach kostenlos unter 0800 359 464 375 an.

Sollte uns bereits ein Bestellformular über FLYINGDSL auf BWA-/WiMAX-Basis von Ihnen vorliegen, wird dies hinfällig. Wir werden Sie jedoch unabhängig von Ihrem Interesse informieren, sobald wir Ihre Region versorgen können.

Mit freundlichen Grüßen aus Töging Ihr Televersa-Online-Team

Das wollte ich Euch nicht vorenthalten,

viel Spaß.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 10.08.2008, 20:42
Fluke667 Fluke667 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 49
Fluke667 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Televersa ist ein weiterer neuer Astra2Connect "Reseller" kann also nur ein Flop werden das zu bestellen. Ich weiss nicht warum immer mehr Firmen diesen schrott hoch3 verkaufen... haben die das Astra2Connect Forum nich gelesen?


mfg Fluke667
__________________
Yato (stardsl) 2048 <<< bin sehr unzufrieden
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2008, 20:59
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Fluke667 Beitrag anzeigen
Ich weiss nicht warum immer mehr Firmen diesen schrott hoch3 verkaufen... haben die das Astra2Connect Forum nich gelesen?
Die werden schon genau wissen, was sie daran verdienen können. Schnell mal ein paar hundert 24-Monats-Verträge abgeschlossen, möglichst mit Vorauszahlung (ist ja viiiieeeel billiger). Und schon hat man das Geld im Sack... Ob und wie es funktioniert, ist Nebensache.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2008, 18:24
andy1200 andy1200 ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 18.08.2007
Beiträge: 164
andy1200 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bürgermeister warnt vor Televersa

Quelle:http://www.mittelbayerische.de/nachr...agt_werbe.html

Cham Meldung vom 10.10.2008, 17:48 Uhr

Bürgermeister untersagt Werbefeldzug in Sachen DSL in Pösing

Die Bürger der Gemeinde Pösing, welche vor knapp zwei Jahren zusammen mit der Gemeinde Pösing die Hoffnung auf schnelles Internet (DSL) in die Fa. „Televersa Online GmbH“ mit Sitz in Töging gesetzt haben, wurden arg enttäuscht. Außer großen Sprüchen und leeren Versprechungen ist seitdem nichts geschehen. Und trotz alledem macht die Fa. Televersa Online GmbH in den vergangenen Wochen und auch wieder vor einigen Tagen, mit den Anschriften der nichtigen Verträge von 2007 Werbung für FlyingDSL via BWA/WiMAX (Funk) und via Satellit.

Hierzu nimmt Bürgermeister Roider wie folgt Stellung: Die Erstverträge aus dem Jahr 2007 sind wegen Nichterfüllung der vereinbarten Leistung nichtig. Der Fa. Televersa Online GmbH wurde seitens der Gemeinde Pösing untersagt, mit den aufgrund der nichtigen Verträge bekannten Anschriften weiterhin für ihr Haus zu werben.

Im letzten Werbeschreiben vom 2.10.2008 schreibt die Fa. Televersa unter anderem, dass Sie ihr Funknetz auch in unserem Bereich kontinuierlich ausbaut und deshalb ein evtl. Wechsel von FlyingDSL via Satellit auf Funktechnologie kostenlos erfolgt. Die Fa. Televersa hat seit zwei Jahren keinen Cent in einen Ausbau in unserem Bereich investiert, sodass die Gemeinde einen Vertragsabschluss aus diesem Gesichtspunkt nicht empfehlen kann.

Die Gemeinde Pösing hat sich hinsichtlich dieses unseriösen Geschäftsgebarens der Fa. Televersa an den Bayerischen Gemeindetag gewandt und vollste Unterstützung für das Vorgehen der Gemeinde erhalten

Aufgrund der Breitbandinitiative des Freistaats Bayern hat die Gemeinde Pösing das vorgeschriebene Markterkundungsverfahren, sowie die vorgeschriebene Wertung und Feststellung der Rückmeldungen interessierter Anbieter abgeschlossen.

Derzeit läuft noch eine Bedarfsanalyse bei den ortsansässigen Gewerbebetrieben, Vereinen und Organisationen. Nach deren Rückmeldung und Auswertung erfolgt dann die Ausschreibung. Je nach Ergebnis der Ausschreibung kann ein Antrag auf Förderung im Rahmen der Breitbandinitiative des Freistaats Bayern erfolgen.

Unabhängig vom Ergebnis der Ausschreibung kann eines jetzt schon gesagt werden, dass aufgrund der derzeitigen Fördersätze in Höhe von 50 bis maximal 75 Prozent die Gemeinden zu stark belastet werden. Insbesondere deshalb, weil es DSL in den Städten und Ballungsräumen DSL zum Nulltarif gibt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
televersa, wimax

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.