Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandzugänge > Weitere Breitbandzugänge

Weitere Breitbandzugänge Stromnetz (Powerline), Andere...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.04.2008, 23:39
motte motte ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 230
motte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da werden schon mehrer Fasern drin sein, so eine Faser ist kaum breiter als ein Haar (naja, vielleicht ein bischen).
Ich tippe bei dir auf Siemens PON.
Glasfaserkabel sind und werden nie DSL fähig sein. Bei HYTAS FTTC wird nur "hinter" der Glasfaser DSL aufgeschaltet, bei VDSL genauso. Bei dir würde etwas wie GPON zum Einsatz kommen, oder halt ein Überbau mit Kupfer.

Wenn du aber auf dem Lande wohnst wie ich, wirst du wohl noch Jahre warten dürfen.
Die Telekom sagt, nicht wirtschaftlich. Aber als vor 10 Jahren solche gigantischen Glasfasernetze aufgebaut wurden, war das wirtschaftlich? Ich weiss, Förderungen usw., aber dennoch unwirtschaftlich.

Achja, bei uns sind mehrere Orte mit solchen Netzen aufgebaut, also keine Chance per WLAN.
Ich habe zwar HSDPA, aber die relativ hohe Latenz und Blockierung eingehender Verbindungen, macht es zu keinem vollwertigem DSL Ersatz.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #22  
Alt 19.04.2008, 09:03
alfred alfred ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 70
alfred befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von motte Beitrag anzeigen
Wenn du aber auf dem Lande wohnst wie ich, wirst du wohl noch Jahre warten dürfen.
Die Telekom sagt, nicht wirtschaftlich.
Aber hier ist der Vorteil, das sich ein Mitbewerber um die Vermittlungsstation 'beworben' hat, also muss die Telekom etwas machen oder halt verkaufen :-)
Geplant ist seitens der Telekom ein Ausbau im 4. Quartal dieses Jahres, also darf man gespannt sein.
Verbaut ist hier Siemens, zu mindestens im Großteil.
Ich vermute mal das die Technik im Kasten ersetzt wird.
(wurde so angedeutet)

Alfred
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.04.2008, 11:16
zeras zeras ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 188
zeras befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nun soll bei uns am 25.04.08 eine Veranstaltung von mvox.de (WIMAX Anbieter) sein. Wenn man wüßte, dass die Telekom wirklich ausbaut, bräuchte man dieses WIMAX nicht. Aber eine offizielle Stellungnahme der Telekom wird es wohl dazu nie geben.
__________________
3073 Tage seit Eintragung in die Interessenten-Datenbank nun DSL. Ist ja fast so lang, wie man auf einen Trabbi warten musste!
Danke Telekom, dass ich nun mit DSL unterwegs sein kann.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.04.2008, 15:45
motte motte ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 230
motte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von alfred Beitrag anzeigen
Aber hier ist der Vorteil, das sich ein Mitbewerber um die Vermittlungsstation 'beworben' hat, also muss die Telekom etwas machen oder halt verkaufen :-)
Geplant ist seitens der Telekom ein Ausbau im 4. Quartal dieses Jahres, also darf man gespannt sein.
Verbaut ist hier Siemens, zu mindestens im Großteil.
Ich vermute mal das die Technik im Kasten ersetzt wird.
(wurde so angedeutet)

Alfred
Darf man fragen wo "hier" ist?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.04.2008, 16:53
zeras zeras ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 188
zeras befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ja,

Langeneichstädt
__________________
3073 Tage seit Eintragung in die Interessenten-Datenbank nun DSL. Ist ja fast so lang, wie man auf einen Trabbi warten musste!
Danke Telekom, dass ich nun mit DSL unterwegs sein kann.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.06.2008, 09:38
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Das DSL-Glasfaser-Desaster ...

Zitat:
Zitat von motte Beitrag anzeigen
...
Wenn du aber auf dem Lande wohnst wie ich, wirst du wohl noch Jahre warten dürfen.
Die Telekom sagt, nicht wirtschaftlich. Aber als vor 10 Jahren solche gigantischen Glasfasernetze aufgebaut wurden, war das wirtschaftlich? Ich weiss, Förderungen usw., aber dennoch unwirtschaftlich.
...
Damals war das Ganze wohl (noch) nicht wirtschaftlich.
Inzwischen ist aber zu bemerken, dass der Backbone-Bereich und auch die Ortsnetze bis zu den KVZ immer mehr per Glasfaser angeschlossen werden.
Egal, ob gefördert,ungefördert oder VDSL-Ausbau.
Glasfaser hat gegenüber Kupfer nun mal
- Reichweiten-Vorteile
- Bandbreiten-Vorteile und
- hat nicht mit dem Problem der gegenseitigen Störungen parallel verlegter Kufperkabel zu kämpfen.
Somit war damals Glasfaser unwirtschaftlich, ist es aber inzwischen nicht mehr.
(Bei VDSL würde ohne Glasfaser überhaupt nichts gehen.)
...
Deshalb ist es ja - gerade für ländliche Gegenden - ein Witz, wenn für Ortsnetze usw. verwendete Glasfasern weiterhin als Grund herhalten müssen, dass kein DSL angeboten wird.
(Besonders auffällig wird das Ganze, wenn in einer Straße für bestimmte Häuser 16.000-DSL-Bandbreite anliegt und ab eine bestimmten Stelle für den Rest der Straße gar kein DSL möglich ist, obwohl die gleichen Kabel und die gleiche Ortsnetz-Telefontechnik in beiden Bereichen vorhanden ist.)
Der wirkliche Grund liegt da eher strategisch darin, dass in diesen betroffenen Gebieten einfach kein ausreichendes Interesse besteht, hier zu investieren. Es wird wohl davon ausgegangen, dass die Betroffenen mehrheitlich (also bis auf Ausnahmen) keine andere Wahl haben, als dann eben Schmalbandsurfer über das Telekom-Telefonnetz zu bleiben - mit mehrfachen Gewinn für die Telekom:
1. keine Ausgaben für Investitionen
2. erhöhte Einnahmen für (ganz oder teilweise) abgeschriebene, aber weiter funtionsfähige ISDN- und Analog-Telefontechnik, die ja sowieseo vorgehalten werden muss.
3. weitere Hoffnung darauf, für einen Dennoch-Ausbau saftige Förderungen einstreichen zu können.
An dieser Blockade-Haltung wird sich nur etwas ändern können, wo wirkliche (auch technische) Alternativen zur Telekom gefunden und umgesetzt werden. Ansonsten darf man "am ausgestreckten Arm DSL-mäßig verhungern", obwohl die notwendige Technik für den Ausbau schon existiert.
Hoffen wir mal, dass es "nur" noch Jahre dauert, bsi der DSL-Ausbau in den ländichen Gebieten erfolgt. Ein Nichtausbau auf Dauer (auch Dank der "Mithilfe" der dafür verantwortlichen Politiker) ist nämlich auch nicht undenkbar...
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #27  
Alt 08.12.2008, 11:58
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bundesnetzagentur peilt Glasfaser bis ins Haus an...

Auf Heise.de kann man seit dem 04.12.2008 lesen, dass von seiten der Bundesnetzagentur (BNA) dafür gesorgt werden soll, dass sich mehr Richtung Ausbau der TK-Infrastrukturen mit Glasfaser bewegen soll.
Hier dier Link zu dem Artikel:
Bundesnetzagentur peilt Glasfaser bis ins Haus an
Ob hier nur wieder mal laut gedacht wurde oder wirklich konkrete Änderungen von der Regulierungsseite entsprechende Investitionen von TK-Anbietern (inkl. Telekom) zur Folge haben - man wird sich überraschen lassen dürfen.
...
Wenn ich mir dann noch überlege, dass in meinem Wohnblock schon die Glasfaser bis ins Haus liegt
(bis in den Keller) und ich trotzdem auf ISDN-Bandbreite (64 KBit/s) begrenzt bin,
dann bekommt das Ganze natürlich noch einen speziellen (Nach-) Geschmack ...
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.12.2008, 16:53
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Glasfaser treibt sie im Moment alle um: In der Schweiz haben vor einigen Tagen elf Chefs von Schweizer Unternehmungen, die in Glasfasernetze investieren, an einem von der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) veranstalten Runden Tisch teilgenommen. Dabei ging es um Lösungen für FTTH.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fotos, ftth, gpon, hytas, opal

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.