Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 29.10.2007, 22:08
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Widdern, Güglingen, Nordheim, Cleebronn oder Hardthausen am Kocher: Fünf Beispiele für die Breitbandunterversorgung im Landkreis Heilbronn. Die Onlineausgabe der Heilbronner Stimme berichtet nun über die Wege, auf die sich die Deutsche Telekom in der Region beim DSL-Ausbau eingelassen hat. Diese unterscheiden sich von der üblichen Form der reinen Kostenbeteiligung der Kommunen am Ausbau (Beispiel) und erinnern an das Selbstbauprojekt in Hegensdorf.

Danach gibt es in der Region Kooperationen und Verträge zwischen einzelnen Gemeinden und der Telekom, wonach die Gemeinden Tiefbauarbeiten und Sacharbeiten als Vorleistung bereit stellen. Zwar gibt es auch hier eine Garantie für die Erreichung einer Mindestzahl an Kunden, doch die Kosten sind deutlich geringer. Diese beträgt im Fall des Ortes Langenbrettach-Langenbeutingen 175. Die 111 Kunden des bereits verfügbaren DSL light werden angerechnet, die Kommune hat zusätzlich 55 Verträge einwerben können. Blieben die neun noch fehlenden Verträge wirklich offen, hätte die Kommune einen Risikobetrag von 5.400 Euro zu tragen.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 06.01.2008, 04:29
roland2 roland2 ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 593
roland2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

ich hoffe nicht, dass ich durch die Kündigung meines DSL-light-Anschlusses die Gemeinde einen Haufen Geld gekostet habe.

Hoch interessant finde ich, dass die verlangten 175 Anschlüsse fast sofort erreicht werden können. Jahrelang hieß es, dass sich ein Ausbau nicht rechnen würde. Und jetzt auf einmal rechnet er sich doch.

Und das, obwohl sich die Preise für DSL im freien Fall befinden und zusaätzlich schon viele Bewohner sich für Kabel-Internet von Kabel BW entschieden haben (mich eingeschlossen).

Ich rechne mal kurz zusammen. 169 DSL-Anschlüsse soll es bald geben. Bei geschätzten 350 bis 400 Haushalten und unter Berücksichtigung der Kabel BW-Anschlüsse, sollte es also mindestens um die 200 Breitbandanschlüsse geben. Das wäre dann also eine Ausbaurate von ca. 50%.

Wow, da soll aber keiner sagen, "Du Landei". Schade nur, dass die Telekom scheinbar erst jetzt diese Clientel entdeckt hat.

Viele Grüße
Roland
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.01.2008, 18:27
marc b marc b ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 09.03.2004
Ort: Nds.
Beiträge: 177
marc b befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von roland2 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hoffe nicht, dass ich durch die Kündigung meines DSL-light-Anschlusses die Gemeinde einen Haufen Geld gekostet habe. ...

Wow, da soll aber keiner sagen, "Du Landei". Schade nur, dass die Telekom scheinbar erst jetzt diese Clientel entdeckt hat.

Viele Grüße
Roland

Hallo,

ich denke der Telekom geht es darum, das Call&Surf zuverkaufen. So bleibt der Kunde mind. 24Monate an die Telekom gebunden und geht nicht zu Freenet oder anderen. Denn wenn der Kunde zu einem Reseller geht, bekommt die Telekom aj nur das Geld für den DSL-Port von denen. So haben sie aber wieder einen Kunde mehr auf ihrer Liste.

Hinzu kommt, das Arcor meist gar nicht liefern kann, denn die rechnen ihre günstigen Preis auf Basis Ihrer eingenen Hardware. Die Outdoor-DSL Technik ist das aussen vor.

Somit als Vorverträge machen und so eine Kundebindung erwirken :-)

Marc
__________________
www.fnoh.de die DSL-Lösung in der Gemeinde Uetze (31311) und Umgebung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
selbst ausschachten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WLAN-DSL für Region 35279 Neustadt Manu Hessen 0 14.11.2007 16:28
Wer hat eigentlich den DSL Aufbau finanziert? Der Älbler Meinung 14 10.04.2007 22:56
WLAN-Aufbau-Frage Scorpion WLAN allgemein 2 19.02.2006 16:00
Alternativenübersicht für meine Region Puffer Über kein-DSL.de 2 25.01.2006 17:59
Suche jemanden mit Erfahrung im Aufbau Wlan -Netzwerk horst7001 WLAN allgemein 2 15.01.2006 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.