Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > Seifenblasen

Seifenblasen Der Abort für Schaumschlägerei: Wie Sie garantiert kein Breitband bekommen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.03.2008, 16:50
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Start der Internetoffensive Österreich

Die österreichische Regierung will im Rahmen einer neuen Initiative alle Österreicher ins Internet bringen. Wer bisher noch keinen Zugang zum Internet habe, sei "von einem ganzen Orbit von Möglichkeiten ausgeschlossen. Hier könnte eine Trennlinie in der Bevölkerung entstehen", sagte Bundeskanzler Gusenbauer (SPÖ) heute zum Auftakt der Branchenintiative mit dem Titel "Internetoffensive Österreich". Derzeit haben rund 50 Prozent der österreichischen Haushalte einen Breitband-Internet-Anschluss. Österreich ist damit auf den elften Platz in der EU zurückgefallen.

An der Internetoffensive Österreich beteiligen sich 150 Interessenvertretungen und Unternehmen. Das Ziel ist ein nationaler Schulterschluss aller Aktivitäten. Österreich soll im Ranking der Top-IKT-Länder ins Spitzenfeld geführt werden, die private Nutzung des Internets und die Breitband-Verbreitung zu erhöhen, Barrieren und Hemmschwellen im Internet ab- und Österreich als Forschungsstandort für IKT-Technologien auszubauen. In sechs Arbeitskreisen "Generationen und Bildung", "Wirtschaft, Infrastruktur und E-Government", "Gesundheit und Soziales", "Sicherheit und Konsumentenschutz", "Wissenschaft und Forschung" sowie "Kultur und Medien" werden bis Oktober 2008 Vorschläge erarbeitet, die Kanzler und Vizekanzler dann als "Österreichische Internetdeklaration" übergeben werden und als Grundlage für die IKT-Strategie der Regierung in den nächsten Jahren dienen sollen.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 11.03.2008, 15:24
Benutzerbild von Sparks
Sparks Sparks ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 229
Sparks befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich warte das sowas in Deutschland passiert, aber ich glaub da kann ich noch lange warten
__________________
Dämpfung: 59,46
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2008, 21:50
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Breitbandausbau ins Regierungsprogramm: Österreich

Die neue österreichische Regierung aus der Volkspartei ÖVP und den Sozialdemokraten SPÖ hat sich hohe Ziele beim Breitband gesteckt. Im Koalitionsvertrag haben beide Parteien vereinbart, den Breitbandausbau hin zu hohen Bandbreiten voranzutreiben. Die Ziele sollen ohne Universaldienst erreicht werden.

So heißt es im Regierungsprogramm:
Zitat:
In den bislang noch nicht ausreichend versorgten Regionen ist der Ausbau moderner Kommunikationstechnologien weiterhin zu stärken und generell die Nutzung anzuregen: bis 2013 soll die Versorgung der Bevölkerung mit Zugängen von zumindest 25 Mbit erreicht sein. Dabei ist der Grundsatz "soviel Markt wie möglich, soviel öffentliche Förderung wie notwendig" anzuwenden.
Im Frühjahr war in Österreich die Internetoffensive gestartet worden, unter anderem mit dem Ziel, den Grad der Breitbandpenetration deutlich zu erhöhen. Dennoch war das Land in jüngerer Zeit im Vergleich zu anderen Ländern der Europäischen Union beim Ausbaustand zurückgefallen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.12.2009, 08:37
vsven vsven ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 14.12.2007
Beiträge: 1.052
vsven ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Bedingungslose Kapitulation?

Das stille Ende der "Internetoffensive Österreich". Das e-comm-Blog nimmt Abschied.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.09.2010, 19:41
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Im internationalen Vergleich ist Österreich bei der Versorgung von Haushalten mit Breitband via Glasfaser weit abgeschlagen, berichtet ein österreichisches Nachrichtenportal unter Bezug auf die Analysten von Arthur D. Little. Relativiert wird die Aussage allerdings dadurch, dass nicht nur die Ösis hinterher hinken, sondern beinahe alle europäischen Länder. Deshalb will die EU-Kommission an dieser Stelle auch neues Engagement entwickeln.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breitbandstrategie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.