Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > News

News Aktuelles zu Breitbandzugängen und Schmalband"alternativen"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2013, 22:01
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.857
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Liberalisierung war ein voller Erfolg

Laut BITKOM hat die Liberalisierung des deutschen Marktes für Telekommunikation, bei der 1998 der Festnetz-Markt geöffnet wurde, sehr viel Erfolg gebracht. So Kosten viele Gespräche deutlich weniger als noch vor der Liberalisierung.
Ein Gespräch im Inland hat 1997, also vor der Liberalisierung, noch gute 31 Cent die Minute gekostet. Heute gibt es die Möglichkeit das selbe Gespräch schon für unter einem Cent zu führen. Teilweise sind diese aber auch schon vollkommen kostenlos in den Grundgebühren enthalten.
Mit Call-by-Call kann man auch im Ausland die schnell sinkenden Preise bewundern. Ein Gespräch in die USA kostet somit ebenfalls weniger als einen Cent pro Minute. Vor 15 Jahren hatte man dafür noch 74 Cent gezahlt.
Im Allgemeinen kann man sagen, dass Telefonate im Inland weniger als drei Prozent des Preises vor der Liberalisierung kosten. Überseegespräche kann man schon für weniger als einen Prozent des damaligen Preises führen.
Mit der Liberalisierung begannen die Unternehmen sehr viel Geld in den Ausbau der Netze zu stecken. Dies war aber auch nötig, da die Nachfrage nach schnellem Internet stark anstieg. Aber nicht nur die steigende Verfügbarkeit ist ein guter Aspekt für den Kunden, denn dieser profitiert auch von vielen technologischen Innovationen.
In Deutschland sind bereits mehr als 99 Prozent der Haushalte mit Geschwindigkeiten von mindestens einem MBit die Sekunde versorgt. Damit zählt Deutschland in der EU zur Spitze.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 05.01.2013, 18:20
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Wiederkehrende Jubelmeldungen...

Zitat:
Zitat von adress Beitrag anzeigen
Laut BITKOM hat die Liberalisierung des deutschen Marktes für Telekommunikation, bei der 1998 der Festnetz-Markt geöffnet wurde, sehr viel Erfolg gebracht.
...
Wenn man die ländlichen Gebiete und ihren Abstand zu der Breitbandversorgung in den Ballungsgebieten einfach ausblendet, dann kann man das Ganze wohl so sehen - bei dem BITKOM.
Zitat:
Zitat von adress Beitrag anzeigen
...
In Deutschland sind bereits mehr als 99 Prozent der Haushalte mit Geschwindigkeiten von mindestens einem MBit die Sekunde versorgt. Damit zählt Deutschland in der EU zur Spitze.
Mal abgesehen davon, dass unklar ist, wie der BITKOM auf den Prozentwert kommt:
Wie kann Deutschland in der EU zur Spitze zählen, wenn es im Bereich Glasfaser unter "nicht nennenswert" fällt...?
Außerdem: Hat der Bitkom die Drossel bei den Festnetz-Ersatz-Tarifen vergessen?
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.2013, 21:46
Benutzerbild von Kuhman
Kuhman Kuhman ist offline
König
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Schleswig-Holzbein, Tralau
Beiträge: 787
Kuhman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Ein Gespräch im Inland hat 1997, also vor der Liberalisierung, noch gute 31 Cent die Minute gekostet.
Nee das waren 62 Pfennig (31 Cent) pro Stunde (so genannter Abend Tarif).
Zitat:
In Deutschland sind bereits mehr als 99 Prozent der Haushalte mit Geschwindigkeiten von mindestens einem MBit die Sekunde versorgt. Damit zählt Deutschland in der EU zur Spitze.
Man merkt sofort dass die BitKom ein Zusammenschluss von Telekommunikationsfirmen ist, die der Bundesregierung vorgaukeln alles im Griff zu haben!
__________________
5 Terabyte für alle! Nicht in 10 Jahren sondern pro Monat
Wer seine Kunden (er)Drosselt hat bald keinen Kunden mehr.
LWL statt LTE, für kurze Zeit schnell reicht mir nicht!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2013, 08:56
Dino75195 Dino75195 ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 28.03.2006
Beiträge: 225
Dino75195 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Adress,

wie ist deine Meinung zu den "15 Jahre Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes"?

Läuft alles bestens?
Wo gibt es Probleme?



Was mich extrem stört sind immer noch die Aussagen der Politik, wer kein Festnetzinternet hat, soll doch LTE (früher WIMAX) oder Sky DSL nutzen...

Das beide unbrauchbar sind wegen Antwortzeit und begrenztem Datenvolumen wird nicht erwähnt.
Und jetzt wird das Festnetz auch bald so eingeschränkt...


Wer zu dem Thema "Liberalisierung war ein voller Erfolg" noch Infos benötigt,
kann sich ja gerne mal die Breitbandstudie von Sachsen 2030 anschauen.
http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/...studie_sachsen

Stehen eine Menge Infos drin.

Bei Fragen bitte melden.

Gruß Robert
__________________
Fritz Box Phone WLAN 7170 V1.0 + TK Anlage
Telekom DSL ca. 12 Mbit/s
Telekom hat keine VDSL Module verbaut
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011

Geändert von Dino75195 (03.05.2013 um 09:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2013, 20:17
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Erschreckende News vom liberalisierten Breitbandmarkt ...

Als wenn man es sich nicht schon hätte denken können:
Die Telekom startet Pilotversuche, Drahtlos-Anschlüsse als Festnetz-Ersatz zur Verfügung zu stellen. Speziell "an Stadträndern oder im ländlichen Raum" sollen die Kunden so auf Mobilfunk umsteigen.
Auch wenn es erst einmal nur ein Pilotversuch ist:
Wenn man das Ganze noch ein Stück weiter denkt, dann darf vermutet werden, dass bei dem Umbau des Telefonnetzes von PSTN (also der bisherigen Technik) auf All-IP gleich mal alle scheinbar unrentablen Festnetzanschlüsse stillgelegt werden und dort nur noch Mobilfunk angeboten wird.

Hier sieht man in Reinkultur, was passiert, wenn verantwortliche Politiker weiter vorwiegend auf den Markt setzen und andere das nicht ausgleichen können...

(Infos zum Thema derzeit u.a. auf onlinekosten.de und n-tv.de)

[Wenn es sinnvoll erscheint, kann das Thema ggf. auch in einen separaten Thread ausgegkiedert werden.]
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.05.2013, 15:45
Racer Racer ist offline
Co-Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.340
Racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wie die Telekom ja nun mitgeteilt hat, wurde der Versuch auf Eis gelegt. "Wir verfolgen die Pläne nicht weiter", wurde ein Sprecher zitiert.

Die Kritik führender Bundespolitiker ist für Telekom jedoch nicht verständlich, die Gründe für die Kritik waren insbesondere die, die Neunikat bereits erwähnt hat.

Das nur zur Verfolständigung.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 23.05.2013, 12:55
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Funk statt Festnetz erst mal zurückgestellt

Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen
Wie die Telekom ja nun mitgeteilt hat, wurde der Versuch auf Eis gelegt. "Wir verfolgen die Pläne nicht weiter", wurde ein Sprecher zitiert.
Die Kritik führender Bundespolitiker ist für Telekom jedoch nicht verständlich, die Gründe für die Kritik waren insbesondere die, die Neunikat bereits erwähnt hat.
Das nur zur Verfolständigung.
Zur weiteren Vervollständigung:
Die Pläne sind erst mal auf Eis gelegt, angeblich um erst mal "Irritationen" zu beseitigen.
Das klingt ganz stark nach:
Jetzt erst mal nicht, aber später möglicherweise doch noch...
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.06.2013, 16:32
Dino75195 Dino75195 ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 28.03.2006
Beiträge: 225
Dino75195 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo zusammen,

zum Thema Liberalisierung war ein voller Erfolg gibt es einen schönen Bericht im Spiegel


Zukunftsbremse langsames Internet: Die Schmalband-Republik
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/s...-a-901508.html

Ich halte den Artikel sehr gut recherchiert.
Der Artikel beschreibt die wesentlichen Punkte die beim
nachhalten zukunftssicheren Breitband falsch laufen.

Der Artikel zeigt das in Deutschland die Weichen für den zukünftigen Breitbandausbau in den letzten Jahren falsch gestellt wurden. Außerdem verliert Deutschland den Anschluss an die anderen Länder...

Daran ändert auch der VDSL Vectoring Ausbau nichts...
Auf den Kabel wird allerdings nicht eingegangen, ist aber in meine Augen kein Problem,
da Kabel auf dem Land meist nicht verfügbar ist.

In den großen Städten bringt das schon was, zumindest sollten damit 75% mit 50 Mbit/s versorgt werden können...
Aber das teuerste sind doch die letzten 5-25 Prozent,
die sich dann vermutlich mit LTE Abspeisen lassen müssen.

Schon gehört von der neuen Digitalen Dividende 2.0, oder?
http://www.cdu.de/sites/default/file..._2013-2017.pdf
CDU/CSU Regierungsprogramm..

Das hat ja bei Digitalen Dividende 1.0 schon super funktioniert ;-)

Gruß Robert
__________________
Fritz Box Phone WLAN 7170 V1.0 + TK Anlage
Telekom DSL ca. 12 Mbit/s
Telekom hat keine VDSL Module verbaut
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011

Geändert von Dino75195 (26.06.2013 um 16:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.08.2013, 15:02
Sundan Sundan ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 22.08.2013
Beiträge: 9
Sundan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Vielen Dank für die Info. Den Artikel kannte ich bislang noch gar nicht. Ich muss Dir allerdings zustimmen, dass der Artikel scheinbar gut recherchiert ist.

Inzwischen bin ich auch am zweifeln, ob das mit dem zukunftssicheren Breitband wirklich so ist. Gerade auf dem Land schaut es ja immer noch sehr mau aus mit der Abdeckung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.