Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > Termine

Termine Breitbandinitiativen, Organisationen und Anbieter informieren zum Problem und laden Sie ein, gemeinsam Lösungen zu finden. Tragen Sie Ihren Termin ein oder informieren Sie uns per E-Mail (Veranstaltungstermine listen wir zusätzlich im Kalender).

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2009, 09:17
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Dienstag, 3. Februar: Breitbandgipfel im Kanzleramt

Die Bundeskanzlerin hat die Großen der Telekommunikationsbranche für diesen Dienstag eingeladen, um über den mit dem Konunkturprogramm II geplanten Breitbandausbau in Deutschland zu reden. Kommen werden unter anderem Deutsche Telekom-Chef René Obermann, Vodafone-Chef Fritz Joussen und die Spitzen der Branchenverbände Bitkom und VATM. Doch Einigkeit über die Wege zum Ausbau besteht zwischen der Telekom auf der einen Seite und ihren Wettbewerbern auf der anderen nicht. Das schreibt die Tageszeitung Die Welt. Die Breitbandstrategie der Bundesregierung solle am 18. Februar im Bundeskabinett diskutiert und beschlossen werden
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 02.02.2009, 10:58
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich persönlich glaube nicht an eine Versorgung der weißen Flecken bis/in 2010. Dafür wird der Hickhack aller Beteiligten sorgen. Und vorallem regt mich jedes mal dieser VATM-Sprecher oder die der Telekomwettbewerber auf die behaupten eine niedrigere TAL-Miete würde den Ausbau forcieren. Das verschließt sich meiner Logik, warum nur sollten diese selber ausbauen, wohlmöglich noch auf dem Land, wenn sie es noch billiger mieten können :-(

(Randbemerkung: Die Kommentare in "Die Welt" dazu sind ja stellenweise ziemlich übel.)

Edit: Und zu allem Überfluss hemmen solche Versprechen viele Eigeninitiativen, da man sich als Beteiligter schon fragen muss, machts noch Sinn für 1-2Jahren was auf die Beine zu stellen oder ist es besser abzuwarten und solange mit den bisherigen (Not)Lösungen leben.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************

Geändert von alle9ne (02.02.2009 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2009, 14:03
spartacus spartacus ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: East-Germany
Beiträge: 38
spartacus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard alle9ne Zustimmung deiner Meinung

Zu der Problematik Netzausbau deutschlandweit auch in "weiße" Zonen sollte mal die Regulierungsbehörde dem VATM Auflagen machen, wenn die nur die billigen TAL-Mieten in den Großstädten abschröpfen wollen um dort mit fremden Vorleistungen ihre Geschäfte zu tätigen. Wäre es mal angebracht, von denen das gleiche auf dem Land aber in entgegengesetzter Richtung zu verlangen, damit es mal einen Ausgleich der Transferleistungen gibt.
Mit den jetzigen Regelungen wird das Problem nie gelöst werden, da stimme ich dem Moderator alle9ne voll und ganz zu.
Jedoch liegt das Problem viel tiefer und länger zurück, als das man dies jetzt noch einfach regeln könnte. Die Leidtragenden sind jedoch immer wieder die selben Schichten.
Man sollte mal dem Regulierer den Spiegel vorhalten, denn der ist der eigentlich Schuldige der Situation. Da wurde kein Wettbewerb geschaffen sondern nur der Deckmantel dieses drüber gelegt, und drunter brodelt die Suppe ganz heftig.
Und die ganzen Klimmzüge der Politik sind nur verspätete Versuche die Fehler aus der Vergangenheit zu retuschieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.