Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Regionalforen > Sachsen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 24.11.2009, 14:14
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Trossin hat doch die ONKZ 034223 ?
Eure VST steht in 04880 Dommitzsch, in der Bahnhofstr. 3 , und hat als netzseitige Schnittstelle (Linientechnik) nur CuDa (kein V5.1 = OPAL) vorzuweisen.
Muxer oder AslMux basieren auch auf CuDa , und wie sieht euer KVz von der Größe und Form aus, ein- oder zweitürig?
Also der Plan über die LinienNetztechnische Schnittstelle sämtlicher Telekom-HVT´s ist im I-Net frei zugänglich, und wurde glaube ich sogar hier schon mal von HeinzHaraldF gepostet.
http://www.vexnet.de/hvt-schnittstellen.pdf
An Hand dieser techn. Unterlagen kann man sich schon durch Belesen in Wiki + Google Maps eine Menge Arbeit und Unglaubwürdigkeiten vor Ort ersparen.
Kommt man noch aus der Region, oder ist dort ständig unterwegs und hat ein bisschen Zeit und offene Augen, sollte das noch besser machbar sein.
Hab selbst erst letzte Woche in Leulitz / Bennewitz (b. Wurzen) die Annahme (Opal) der örtlichen Anwohner klären können.
Selber Fakt und etwa gleiche Entfernung wie bei euch!
Denn sollte Glas (LWL) also Opal vorhanden sein, erübrigt sich die GF-Trassenzuführung durch Tiefbau von der VST bis zur ONU (KVz).
Und das sind nun mal die höchsten Kosten, nicht das MFG18 oder die neue Technik darin.
Soll heißen: günstige Voraussetzungen für BB-Ausbau durch T-Com.
Bei uns wurde ein Ortsteil von Beerendorf-Ost mit gerade mal ca. 6 Grundstücken durch ein MFG12 erschlossen.
Hier waren aber wahrscheinlich andere Maßstäbe oder Ziele die Voraussetzungen für das Handeln ohne wirtschaftl. Abwägung.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #12  
Alt 24.11.2009, 14:50
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Früher Stand mindestens ein 2türiger KVZ Verteiler am Ortsrand(erste Kreuzung aus Ri.Trossin) der wurde später im Zuge der Umbau-Maßnahme der Strasse/Stromltg. zum Teil auf die andere Straßenseite und zum Teil in die Erde verlegt. Bin mir jetzt nicht sicher ob ein E-Anschluss daneben steht. Sollte ich mal daran denken mach ich mal Fotos von der Mimik, vl. können die Fachleute was anfangen damit.
Ist mir insoweit auch egal da sich unsere Bürgermeisterin(Abwahlverfahren ist eingeleitet, Danke dafür) eh nicht mit Telekom oder anderen Institutionen in Verbindung setzen will. Und der Gemeinderat, z.m. für einen Außenstehenden, ziemlich hilflos in dieser Situation agiert.
Erste Wahl wäre auch für mich ein Kabel-DSL Anschluß, aber bei uns wohnt keine VIP aus Politik, Wirtschaft oder Telekom insofern glaube ich nicht an eine schnellen Kabel-DSL Ausbau.

Gruß
Edit: Trossin selber hat DSL 384-1000. Die anderen zur Gemeinde gehörenden Ortsteile Roitzsch,Falkenberg und Dahlenberg nicht
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.11.2009, 15:47
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat "Edit: Trossin selber hat DSL 384-1000. Die anderen zur Gemeinde gehörenden Ortsteile Roitzsch,Falkenberg und Dahlenberg nicht"

Aus diesem beiläufigen Hinweis lese ich, daß Trossin direkt über CuDa (Kupfer-Doppelader) an die VST in Dommitzsch angeschlossen ist.
Somit schlechte Karten für OD-DSLAM da LWL-Trassenanbindung zur VST zusätzlich durch Tiefbau nötig wäre.

Hätte man mir nicht mal den Ausschreibungsvorgang mitteilen können?
Glaube nicht, daß fremdländische Berater irgend was auf die Interessen der hiesigen Bevölkerung geben. Da entscheidet nur der eigene finanzielle Erfolg. Und die örtlichen Kunden müssen sich dann beugen oder selber kümmern.
Fragt sich nur, warum kein regionaler Berater dort die Chance wahrgenommen hat?
Oder wurde da wieder auf Referenzen / Image Wert gelegt, über den Einsatz von Nachhilfemitteln will man ja nicht spekulieren?
In Bayern ticken die Uhren bekanntlich etwas anders als hier.

Welche ONKZ haben denn die anderen Ortschaften?
Denn Telekom richtet sich nicht nach Verwaltungsgegebenheiten, das ist ein technisches Wirtschaftsunternehmen und keine bürokratische Verwaltung, wenn es auch noch manchmal so scheint!

Den Hinweis zur Eigenhilfe mit dem Link der HVT-Schnittstellen hatte ich ja schon gegeben. Und auch daß ich mal in einem anderen Thread das Thema angeschnitten habe.
Da braucht man kein Hellseher oder T-C-MA zu sein.
Allerdings sollte man sich auf die techn. Doku verlassen können und vor Ort eventuell gegenprüfen.

Gute Nacht Bürokratie Deutschland - welche Funktion / Aufgabe hatte noch gleich ein Bürgermeister/ oder eine Bmstr.in ?
Sicher nicht die Leute nach Ihrer eigenen Meinung zu lenken und dafür von der Bevölkerung bezahlt zu werden!
Und wie sollten die Voraussetzungen zur Begleitung eines solchen Amtes sein?
Wie kommt so was eigentl. zu Stande, daß die Mehrheit mit ihrer BM unzufrieden ist?
Keiner bei der Wahl gewesen und die falschen Leute haben dann in Ermangelung der objektiven Mehrheit entschieden?
Wo fing nochmal der Fisch an zu stinken?
Irgendwie kommt mir das Prozedere sehr bekannt vor.

Geändert von Firlefanz (24.11.2009 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.11.2009, 19:49
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Alle Orte haben die 034223 PLZ04880.

Mit der Bürgermeisterin das ist eine lange traurige Geschichte, sie war neu hier im Ort und wollte nach, ihren Aussagen, die "Cliquen-Wirtschaft" beenden und mal so richtig ausmisten. Das, plus Freigetränke zu ihren Wahlvorstellungsterminen genügten um die Mehrheit Wähler zu "überzeugen". Ich hatte vor ihre Wahl ein Gespräch mit ihr und wusste (sorry das klingt wahrscheinlich überheblich) das sie als BM nicht geeignet ist. ***den Teil nehme ich mal raus , soll sich halt jeder sein eigenes Bild machen, Suche hier im Archiv nach Trossin ****** Selbst ihre Parteigenossen (CDU) verweigern ihr inzwischen den "Gehorsam". Das es insgesamt so schlimm enden wird hätte ich allerdings nicht gedacht.
Quasi geht hier nichts mehr, die BM macht ihr eigenes Ding und der Gemeinderat muss sich die Einsicht in Gemeinde-Akten und Korrespondenz erstreiten.

Wie die an diese bayrische Firma gekommen sind kann ich leider auch nicht sagen, vrmtl. über die KISA und der SMUL.
Anfragen zum Breitband direkt an die Gemeinderäten werden ausweichend und mit Hinweis auf die Studie beantwortet.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************

Geändert von alle9ne (25.11.2009 um 05:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.12.2009, 21:04
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Was soll man davon halten


Heute lese ich in den "Trossiner-Nachrichten" sinngemäß folgende Mitteilung:
Aufforderung zur Angebotsabgabe für eine Breitbandversorgung der Gemeinde Trossin
Da in der Gemeinde keine ausreichende Breitbandversorgung besteht bemüht sich die Gemeinde im Rahmen der RL ILE 2007
(Integrierte Ländliche Entwicklung) um eine Verbesserung der Breitbandversorgung. Dazu werden potentielle Anbieter aufgefordert
Zitat:
ein Versorgungsangebot zur Bereitstellung von Breitbanddienstleistungen zu vertretbaren Endkundenpreisen ohne eine finanzielle Beteiligung der Gemeinde an das Bauamt....
abzugeben. Abgabetermin bis 15.12.2009.
Interessenten sende/faxe ich gern den kompl. Artikel zu!

Mit den Informationen kann ich mir nicht vorstellen das da auch nur ein ernsthaftes Angebot eingehen wird. Hier in der Gemeinde wurde weder der Bedarf noch der IST-Zustand erfasst/erfragt.
Das sieht für mich ziemlich planlos und dilettantisch aus.

Was ist eure Meinung dazu?

Edit:
Anmerkung 1: Ist es für ein Förderung mit öffentlichen Geldern eventuell nötig erste ein Angebot welches ohne Förderung auskommt einzuholen und erst wenn kein brauchbares Angebot eingeht darf man eine Ausschreibung mit finanzieller Unterstützung ausschreiben ist das so?
Anmerkung 2: Das würde es erklären warum man die erste Ausschreibung in einem Amtsblatt mit einer Auflage von max. 500 Stück macht.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************

Geändert von alle9ne (01.12.2009 um 21:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 31.01.2010, 22:08
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi alle9ne,
da du in den letzten 2 Monaten auf deine Frage hier bisher keine Antwort erhalten hast, würde ich vllt. mal eure zuständige Gemeideverwaltung befragen.
Wir leidgeplagten User können doch nur vernehmen was uns vorgesetzt oder für uns entschieden wird.
Oder versuch es doch auch mal im ok-forum, fruli ist da vllt. ganz fit darin, das herauszufinden.

Gruß aus TDO (DZ)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #17  
Alt 28.07.2010, 11:07
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Schlechte Nachrichten!

Wie hier zu lesen ist wird es keine schnelle Lösung und schon gar keine zufriedenstellende Lösung geben. Der BM und der Gemeinderat setzt leider auf Mobilfunk und hoffen wohl auf eine Breitbandversorgen im Rahmen der Frequenznutzung aus der Versteigerung zur DD.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.07.2010, 12:11
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wie stellen sich die Herrschaften das eigentl. so vor, für die Zukunft?
Nur halbe Sachen weil sie selbst weder den nötigen Einblick suchen, oder den nötigen Einsatz scheuen?
Beim Straßenbau gab es solche Fisematentchen wohl eher nicht.
Da müßte man vllt. ein wenig Öffentlichkeitsarbeit machen, denn den Meisten ist wohl überhaupt nicht bewußt, was das für die wirtschaftl. Zukunft der Region bedeutet?
Ohne annehmbaren und kostengünstigen Zugang zu Informationen und Onlinequellen kann sich z.B. das Bildungswesen oder das Gewerbe dort gleich verabschieden.

Mit Mobilfunk gute Nacht in der Zukunft - wenn sich dann alle privaten Nutzer mobil einloggen gehen in den Firmen die Lichter aus, so weit kann dort wohl keiner denken?

Bad Düben, Torgau und Eilenburg - bestens mit DSL versorgt, in den Stadtkernen - da kommt kein BM mal auf die Idee bei der Telekom mit Nachdruck nachzufragen?

Da reicht es wenn man von einem nicht geplanten Flächenausbau weiß.
Rückschritt ins infotechn. Steinzeitalter !

So kann man auch alle Chancen begraben und dort gute Nacht einleuten.
Mein Beileid für so viele Fehlentscheidungen

Alle9ne , es wird glaube ich Zeit für euch mal Kontakt im ok-Forum zu den dortigen Leuten der T aufzunehmen.
Das Drama kann man so einfach nicht seinem Lauf überlassen.

Geändert von Firlefanz (28.07.2010 um 14:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.07.2010, 14:05
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ist schon ziemlich frustrierend, wäre es ein Löschfahrzeug o. Feuerwehrgebäude, gäbe es keine Bedenken bei unserer "Führungsmannschaft" dafür Geld locker zu machen. Auch auf der Gefahr hin das diese Fahrzeuge Mangels Einsatzkräfte unter der Woche nicht mal zum Einsatz kämen!
Für die Auswahl unserem neuen Löschfahrzeug wurden garantiert jede Menge Informationen ausgewertet und vl. sogar Messen oder Hersteller besichtigt, aber Zugangstechnik für das Internet dürften für diese Herren "böhmische Dörfer" darstellen und damit kaum Interesse wecken.
Sieh es mal so, unser stellv. BM ist zufrieden mit seinem UMTS-Zugang und empfiehlt diesen fleißig weiter für die vielen anderen geplagten "keinDSLer" und weiss garnicht das er sich damit selber einen Bärendienst erweist. Jetzt schon schwankt die Verbindungsgeschwindigkeit bei T-Mobile zwischen 1-4,5Mbs an einem 7,2 Masten und bei Vodafone zwischen 1-3Mbs an einem 3,6Mbs Masten, ich möchte nicht wissen wo die Performance hingeht wen sich in der Zukunft die UMTS-Teilnehmerzahlen, auch Dank dem Erfolg vom IPhone und Co., verdoppeln oder verdreifachen werden.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.07.2010, 23:29
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das wird wohl schon so sein, daß gewisse Entscheider gar nicht verstehen, was sie für ein "Unheil" für die regionale Zukunft anrichten.
Man müßte sich ja vllt. auch etwas informieren und was dafür tun, um über den Tellerrand zu blicken.
Da war wohl gerade noch so eine Studie das höchste der Gefühle?
Mit der Übergabe einer Bedarfsermittlung in fremde Hände hat sich wohl vollends die fehlende Kompetenz gezeigt.
Wie kann man so etwas extern vergeben, wenn doch alle einen Briefkasten haben (sollten) und per Amtsblatt sowas kostenlos verteilt werden könnte.
In Schönwölkau hat das der BM auch richtig erkannt und Anfang 2007 dies selbst in die Wege geleitet, ohne dafür 5T€ zu investieren.
In dem Artikel der Torgauer Zeitung ist aber auch etwas zu erkennen, worauf bisher wohl noch verzichtet wurde - die Förderprogramme zu nutzen.
Weder die Telekom noch die dortigen Instanzen werden die weißen Flecken bei euch maßgeblich interessieren.
Geschäfte werden dann halt lukrativer über UMTS gemacht, zum Nachteil aller Bewohner.
Es sollte vllt. mal an den jetzigen noch amtierenden BM eine spez. Anfrage gerichtet werden.
Lange ist dieser Hr. Süptitz nicht mehr in dem Amt, und was nach ihm kommt?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.