Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > Debatte

Debatte Diskutieren Sie, was sich in der Politik auf Bundes- und Europaebene zur Verbesserung der Breitbandversorgung bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.12.2013, 18:15
Benutzerbild von Kuhman
Kuhman Kuhman ist offline
König
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Schleswig-Holzbein, Tralau
Beiträge: 787
Kuhman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Blinzeln

Schön das Ihr immer noch über dieses in die Jahre gekommene LTE Zuhause schreiben könnt. Es ist wohl jedem bekannt das das die größte Verarschung für den DSL-Losen ist, aber wie gesagt ist jetzt alles Flächendeckend mit Breitbandinternetzugängen gepflastert und keiner der Provider brauch noch irgendeinen Finger krumm zu machen bzw. in irgendetwas zu Investieren. Nur kassieren ist doch auch mal schön…

Natürlich schaffen die das bis 2018 mit 50 MBit, es reicht ja dann auch wieder wenn es nur kurz möglich ist. Und es steht ja auch nirgends das 100% erreicht werden müssen, 40% reichen ja auch schon. Man will ja nicht die Milliarden die man durch rumsitzen (gilt nur für Deutschland, im Ausland wird fleißig investiert. Mehr Steuern kann man nicht sparen.) geschaffen hat gleich wieder ausgegeben. Ach und die 30 MBit bis 2020 schaffen die dann genauso gut. Und 2040 haben wir allen DSL 10.000, garantiert!

Die Provider sind immer noch der festen Meinung sie können MByte zum festen Preis verkaufen und nicht die Dienstleistung einen Breitbandzugang zu Verfügung zu stellen.

Liebe Internet-Provider, Bytes sind kein Gas oder Benzin, Bytes werden von uns erzeugt und nicht von euch, deshalb dürft ihr unsere Bytes auch nicht verkaufen.
__________________
5 Terabyte für alle! Nicht in 10 Jahren sondern pro Monat
Wer seine Kunden (er)Drosselt hat bald keinen Kunden mehr.
LWL statt LTE, für kurze Zeit schnell reicht mir nicht!
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #12  
Alt 10.12.2013, 14:04
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 06.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard LTE - was bringt es

Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
...
Und JA es wurde schon tausendmal geschrieben das LTE ein Mobilfunkstandart ist und nur eine Notlösung und Kabel besser,
ABER! ohne diese müsste ich jeden Arbeitstag ins 50km entfernte Büro fahren! Und für diese Kosten könnte ich z.Not auch einiges an Volumen Nachkaufen (wenn ich es den bräuchte.)
...
Meine Zustimmung zu dem Grundtenor von alle9ne:
LTE ist keine vollwertige Breitband-Versorgung und stellt die damit Versorgten nicht so, wie diejenigen, welche beispielsweise auf VDSL oder 16-MBit-Downstream-DSL zurückgreifen können.
Trotzdem ist LTE gegenüber der Lage vorher schon ein merklicher Fortschritt.
Dass dabei, wie LTE eingesetzt wird, auch nicht alles "Gold" ist, dies dürfte klar sein.
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.12.2013, 00:21
Roger 12 Roger 12 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 09.12.2013
Beiträge: 13
Roger 12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
LTE zu Hause ist in die Jahre gekommen? Wohl kaum. Es ist noch sehr aktuell. Nur scheinbar haben sich ziemlich viele mit der Drosselung abgefunden. Im Netz gibt es aktuell vier mir bekannte Petitionen gegen die Drosselung. Ganz ehrlich, mehr Unterstützung von Euch würde diesen ganz gut tun. In dem folgenden Beitrag hatte ich bereits auf eine hingewiesen.
http://www.kein-dsl.de/forum/showthread.php?t=15533
Auch unter: lte-drossel.de, wird ausführlich auf die Probleme mit LTE eingegangen.
Was den weiteren Ausbau des DSL / VDSL– Netzes betrifft, so wird das mit der Zeit schon was werden. Beim LTE Netz sieht es aber nicht so gut aus. Kein Wunder, denn die Anbieter behaupten ja, das der Ausbau auf dem Land nahezu abgeschlossen ist. Eine Kostprobe an Highspeed- Internet ist leider genug um der Versorgungsverpflichtung nachgekommen zu sein. Den Rest lest bitte hier im Forumsteil unter „Weg mit der Drosselung“.
DSL- Nutzer sollten dies auch unterstützen.
Roger 12
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.12.2013, 07:23
Dino75195 Dino75195 ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 28.03.2006
Beiträge: 225
Dino75195 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Guten Morgen,

mit LTE und einem Datenvolumen von 15-30 GB kommt man nicht weit, nicht als Privatanwender und erst recht nicht als kleiner Firmenkunde. Es ist mir echt ein Rätsel, wie sich alle9ne das arbeiten vorstellt. Klar bekommt man das hin, mit Daten sparen, sparen sparen... wenn man sich mit der IT auskennt. Aber nicht jede kleine Firma kennt sich so gut mit der IT aus.

Aber das kann doch nicht der Sinn sein, viele Firmen können keine Terminalverbindung zum Hauptstandort aufbauen, die müssen die Pläne und Daten direkt über das LTE Netz verschicken und da sind die 30 GB gleich weg...
Und es macht auch keinen Sinn, ewig auf die Übertragung zu warten und immer zu denken:
kann ich das noch machen, oder kann ich jenes noch machen (Datenübertragung).

Einen Bericht dazu kann man z.B. hier nachlesen
Das schnelle Internet bleibt lahm
https://www.freiepresse.de/LOKALES/M...kel8547554.php

Und bevor jetzt einer sagt, das sind Firmen, die können sich einen großen Anschluss leisten: klar können sich mittlere und große Firmen einen Glasfaseranschluss leisten für tausende Euro monatlich, aber gerade die kleinen Firmen, wie Handwerker, Bäcker, kleine IT Firmen, Heimarbeitspätze uvm. müssen dann mit LTE und den 30 GB leben?

Selbst bei kleinen Firme kommen immer mehr Anfragen aus dem Internet und dementsprechend müssen auch Angebote per Email versendet werden. Die Webseite muss verwaltet werden, Bilder Upload, Video Upload uvm.

Gruß Robert
__________________
Fritz Box Phone WLAN 7170 V1.0 + TK Anlage
Telekom DSL ca. 12 Mbit/s
Telekom hat keine VDSL Module verbaut
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011

Geändert von Dino75195 (13.12.2013 um 11:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.12.2013, 12:45
Roger 12 Roger 12 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 09.12.2013
Beiträge: 13
Roger 12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Schafft die Drossel ab und der Netz- Ausbau muss forciert werden

Zitat:
Zitat von Dino75195 Beitrag anzeigen

Viele Experten gehen in den nächsten 5-10 Jahren von wesentlich höheren Bandbreiten aus:

48% gehen von mehr als 300 Mbit/s aus!
27% gehen sogar von mehr als 500 Mbit/s aus
Quelle: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Do...ublicationFile
Hallo
Danke für diesen Tipp. Ich hoffe das andere diese Broschüre auch gelesen haben. Von Seite 9 und 10 hier mal einige Auszüge:
"Der Staat als aktiver Gestalter der Digitalisierung
Das Engagement des Staates muss sich unmittelbar auf die Grundlagenthemen »Digitale Infrastruktur
«, »Digitale Souveränität« sowie »IT - Sicherheit und Datenschutz« fokussieren."
und
"Politische Priorität Breitbandausbau
Der flächendeckende Breitbandausbau in Stadt und Land sowie für alle Gebäude muss die höchste politische Priorität erhalten.
Der Staat muss die treibende Kraft beim Ausbau einer zukunftssicheren Breitbandinfrastruktur sein, d. h. der Ausbau der Netze sollte vor allem im Rahmen der Finanzplanung höher priorisiert werden. Nur der rein marktwirtschaftlich getriebene
Infrastrukturwettbewerb wird zu keiner flächendeckenden zukunftsfähigen Versorgung in ganz Deutschland führen. Die aktuelle Vorgehensweise des selektiven Breitbandausbaus muss grundlegend überdacht werden und durch eine strategisch geplante und systematische Herangehensweise ersetzt werden. Nur so können die tatsächlichen Bedürfnisse
der Anwender auf der einen sowie die der Anbieter auf der anderen Seite in Einklang gebracht werden."
Roger 12
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.03.2014, 17:36
Sandmann Sandmann ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 8
Sandmann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, der flächendeckende Ausbau wird schon seit Jahren zum Sankt Nimmerleinstag verschoben. Viele Gegenden bekommen unter 2000 aus ihrer DSL-Leitung heraus. Zahlen muss natürlich trotzdem jeder für eine 6.000er oder 16.000er Leitung. Aber das ist nicht nur die Telekom, die sich so verhält.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #17  
Alt 15.03.2014, 17:13
Roger 12 Roger 12 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 09.12.2013
Beiträge: 13
Roger 12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das Problem ist leider, das 2008 und 2009 Leute etwas entschieden und nach wie vor zu entscheiden haben, die nicht wissen was LTE ist.
Zum Netzausbau: In einem Antwortschreiben der Telekom heißt es gar sinngemäß, das uns ja schließlich auch Sat zur Verfügung steht. Theoretisch stimmt das sogar, nur frage ich dann, auf welcher rechtlichen Grundlage gibt es denn nach wie vor die Fördergelder zum Breitbandausbau?
Roger 12
http://www.change.org/de/Petitionen/...arife-aufheben
www.lte-drossel.de
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.03.2014, 16:34
Sandmann Sandmann ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 8
Sandmann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Inzwischen gibt es auch immer mehr Meldungen auf lokaler Ebene, dass sich Gemeinden zusammentun und selbst den Ausbau bzw. die Anbindung finanzieren.
Die werden sicherlich auch gehörig dazu beitragen, dass die Ziele bis 2016 erreicht werden, ohne dass Unternehmen wie die Telekom und andere auch nur den kleinen Finger gerührt hätten.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.03.2014, 17:05
Dino75195 Dino75195 ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 28.03.2006
Beiträge: 225
Dino75195 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen

kann ich mir nicht vorstellen das die Ziele erreicht werden...

Natürlich kann man das ganze schön reden durch LTE und Sky DSL.
Genau das wird die Politik dann machen.

Die Politik wird sagen, wir haben doch 2018 das Ziel erreicht, alle mit 50 Mbit/s zu versorgen.

Die einen mit VDSL Vectoring (65% laut Telekom) mit 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Upload.
Der Rest kann schauen mit LTE oder Sky DSL wo er bleibt
mit Einschränkungen wie Drosselung und beschränktes Volumen.
Die paar lokale Anbieter fallen nicht so sehr ins Gewicht.

Schon mal einige Studien gelesen zu dem Thema?
Die letzten 20% zu versorgen kostet nochmal richtig viel Geld, mal schauen ob das der Markt richten wird. Ich kann mir das nicht vorstellen.

Auf jedenfall werden wieder viele auf der Strecke bleiben und es bleibt beim zwei klassen Netz,
so lange es keine gesetzlichen Anspruch auf Breitband (Download- und Upload) mit entsprechender Antwortzeit und Qualität gibt.

Gruß Robert
__________________
Fritz Box Phone WLAN 7170 V1.0 + TK Anlage
Telekom DSL ca. 12 Mbit/s
Telekom hat keine VDSL Module verbaut
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011

Geändert von Dino75195 (21.03.2014 um 17:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.03.2014, 21:07
Roger 12 Roger 12 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 09.12.2013
Beiträge: 13
Roger 12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Letzter Aufruf zur Petitionsunterzeichnung Vodafone und Telekom

Hallo
Aktuell möchte ich alle darüber informieren, das die Petition gegen die Ungleichbehandlung und Drosselung der LTE via Funk Tarife, noch bis zum 31.03.2014 zur Unterzeichnung läuft.
Wenn Ihr die Petition unterstützen möchtet, dann findet Ihr die Petition unter: http://www.change.org/de/Petitionen/...arife-aufheben
Roge12
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.