Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandige Internetzugänge per Satellit > Sat-Systeme Allgemein > 2-Wege-Sat Allgemein

2-Wege-Sat Allgemein Bidirektionaler breitbandiger Zugang zum Internet: Down- und Uplink per Satellit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2008, 00:42
Fluke667 Fluke667 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 49
Fluke667 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Eutelsat will mit Breitband via Satellit gegen DSL antreten

Bis zu drei Millionen Haushalte in Deutschland abseits oder am Rande der Ausbaugebiete haben auch in den kommenden Jahren kaum Chancen auf einen Breitbandzugang via DSL, Kabel oder Funk. Der führende europäische Satellitenbetreiber Eutelsat präsentiert mit den Partnern TelDaFax und der Internetagentur Schott nun auf der IFA in Berlin alternative Lösungen, die Verbrauchern erschwingliche Breitbandzugänge völlig unabhängig von terrestrischen Netzen ermöglichen.

Im Mittelpunkt steht der satellitengestützte Breitbanddienst innovative Zwei-Wege-Breitbanddienst Tooway der nächsten Generation. Mit diesem Dienst können Nutzer Daten heute schon mit bis zu bis zu 2048 kbit/s aus dem Internet herunterladen und mit bis zu 156 kbit/s im Rückkanal versenden.

"Tooway" ist der erste Schritt von Eutelsat in Richtung Massenmarkt für erschwingliche satellitengestützte Breitbanddienste in Deutschland und in Europa. Die nächste Phase wird Mitte 2010 mit dem Start des ersten und weltgrößten Multi-Spotbeam Ka-Band-Satellit in Europa KA-SAT eingeläutet, der über eine Million Haushalte mit noch leistungsfähigeren Breitbanddiensten versorgen kann. Und dies zu Geschwindigkeiten und Preisen, die selbst in den bereits ausgebauten DSL-Gebieten konkurrenzfähig sind.

Was jetzt bereits möglich ist, zeigen die deutschen Tooway-Vertriebspartner. Die TelDaFax Communications GmbH TelDaFax präsentiert den Zwei-Wege Satellitendienst all DSL. Für all DSL nutzt TelDaFax den Zwei-Wege-Breitbanddienst "Tooway" von Eutelsat. Die Hardware besteht aus einer professionellen Satellitenschüssel, einer leistungsfähigen Sende- und Empfangseinheit sowie einem DOCSIS-Satellitenmodem für den direkten Anschluss an den Rechner oder das Netz im Haus.

Pressemitteilung von Eutelsat zur IFA 2008
__________________
Yato (stardsl) 2048 <<< bin sehr unzufrieden
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 20.08.2008, 17:30
Benutzerbild von Codo123
Codo123 Codo123 ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 149
Codo123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Na Klasse- wieder einer mehr mit FUP.
__________________
Endlich DSL !!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.08.2008, 00:52
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Fluke667 Beitrag anzeigen
Die nächste Phase wird Mitte 2010 mit dem Start des ersten und weltgrößten Multi-Spotbeam Ka-Band-Satellit in Europa KA-SAT eingeläutet, der über eine Million Haushalte mit noch leistungsfähigeren Breitbanddiensten versorgen kann.
Na, da kann man ja gespannt sein.
Allerdings wird sich DSL in der gleichen Zeit sicher auch weiter entwickeln.
Zitat:
Und dies zu Geschwindigkeiten und Preisen, die selbst in den bereits ausgebauten DSL-Gebieten konkurrenzfähig sind.
Werd' ich mir mal ausdrucken und gut verwahren...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.08.2008, 00:19
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Tooway vor dem Start

Ende September werden Eutelsat und ViaSat den Satelliten-Breitbanddienst Tooway in Deutschland starten. Andere ausgesuchte europäische Märkte sollen vor Ende des Jahres folgen. Tooway ist nach Anbieteraussage auf der IFA ein qualitativ hochwertiger und preiswerter Dienst, der speziell auf Endverbraucher zugeschnitten sein soll. Der Dienst wird über Ka-Band-Kapazität des Eutelsat-Satelliten HOT BIRD 6 auf 13° Ost sowie via Ku-Band-Kapazität auf EUROBIRD 3 bereitgestellt. Ka- und Ku-Band Hubs mit Equipment für die Steuerung des neuen Dienstes hat ViaSat schon ausgeliefert und sind bereits in Skylogic's SkyPark Teleport in Turin einsatzbereit.

Tooway steht zunächst für Internetzugänge bereit. Zudem sind der Empfang von direkt über die HOT BIRD Satelliten ausgestrahlten TV-Programmen und VoIP-Dienste mit Zusatzzubehör leicht möglich. Der Ausbau zu Triple Play Diensten mit IPTV ist über die Distributoren angedacht. Der neue Dienst basiert dem SurfBeam® DOCSIS® Zwei-Wege Breitband-Satellitensystem von ViaSat, das derzeit mehr als 250.000 Haushalte in Nordamerika nutzen. Das System ist eine hochskalierbare auf offenen Standards beruhende Plattform. Durch den Einsatz der auf dem offenen DOCSIS 1.1 Standard basierenden Kabelnetz Modemtechnologie sinken die Kosten für Hardware und Service deutlich.

Die kompakten Komponenten von Tooway bestehen aus einer Ausseneinheit sowie einem Modem, das sich über einen Standard Ethernet Anschluß (10/100 Mbit) mit dem PC oder an das Hausnetz anschließen läßt. Die Ausseneinheit fürs Ka-Band besteht aus einer 68-cm Sat-Antenne. Für das Ku-Band gibt es eine 96-cm Sat-Antenne. Die Ku-Band Ausseneinheit besteht zudem aus einem Low Noise Block (LNB) Konverter mit linearer Polarisation, mit dem Datendownloads bis zu 4 Mbit möglich sind. Die Ausseneinheit ist zudem mit einem leistungsstarken zwei Watt Sender für Übertragungen an den Satelliten mit Geschwindigkeiten bis zu über ein Mbit bestückt. Im Ka-Band sind LNB und Sender in ein Sende-Empfangsgerät integriert. Tooway wird in den beiden Frequenzbändern Ku und Ka in drei verschiedenen Dienstklassen mit Downlink-Geschwindigkeiten bis maximal 2048 Kbit und Uplinkgeschwindigkeiten bis maximal 384 Kbit vermarktet.

Beide Dienste lassen sich mit dem Direktempfang von über Ku-Band ausgestrahlten Programmen der HOT BIRD Satelliten auf 13° Ost kombinieren. Eutelsat erwartet, den mit ViaSat gemeinsam angebotenen Dienst Tooway im Jahr 2010 auf seinen Ka-Band Hochleistungssatelliten mit multiplen Spotbeams für ganz Europa ausdehnen zu können, den das Unternehmen dann auf 13° Ost positionieren will.

Die Endverbraucherpreise für Hardware und Dienste legen die lokalen Service Provider fest, die den Tooway Dienst in ihren Märkten anbieten. Die beiden ersten deutschen Vertriebspartner für den neuen Dienst sind die Internetagentur Schott und Teles.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
eutelsat, satellit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.