Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandige Internetzugänge per Satellit > Anbieter > SkyDSL

SkyDSL Das unidirektionale Angebot der Firma Teles (auch von anderen Providern vertrieben). Rückkanal per Modem, ISDN oder UMTS. Diskussion von Technik und Verträgen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2011, 11:32
tfoxbat tfoxbat ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.07.2011
Ort: Hüllhorst
Beiträge: 32
tfoxbat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen Das große SkyDSL2+ – selbst ist der Mann (Frau) FAQ

Ich habe mir mal erlaubt aus den ganzen Infos der Threads ein SkyDSL FAQ zusammen zu stellen. Das suchen in den Threads ist oft zeitaufwendig und hat mich auch teilweise genervt . Wer gerne möchte kann sich hier mit beteiligen und ich übernehme dann die Infos in den Beitrag. Bitte auch um Meinung ob das verständlich ist oder nicht, gerne auch Kritik sollte ich was falsch erfasst haben...



Das große SkyDSL2+ – selbst ist der Mann (Frau) FAQ

Allgemeines:
Da SkyDSL noch keinen so ausgereiften Support hat was Online Dokumentation angeht, habe ich hier mir die Mühe gemacht alle wichtigen Infos zusammen zu stellen, die ich u.a. aus dem Thema Hardwareversand SkyDSL KA-SAT entnommen habe. Gerne können alle an diesem FAQ mitschreiben. Soweit es mir möglich ist, werde ich es aktuell halten.

FAQ:
Welche Tarife bietet SkyDSL für SkyDSL2+ an?
Es gibt 3 Varianten 2000 (2048 empf./192 senden) für 19,90 pro Monat, 6000 (6144 empf./1024 senden) für 39,90 pro Monat und 10000 (10240 empf./2048 oder 4096 senden) für 49,90 im Monat. Hinzu kommen Kosten für Hardware (bei Miete) plus 9,90 und 8,90 bei VoIP sowie 29,90 einmalige Versandkosten. Bei 2000 und 6000er Variante kommt noch eine Einrichtungsgebühr hinzu 99,00 bzw. 49,00 (kann sich ggf. Ändern je nach Angebot Stand 20.09.2011).

Welche Hardware wird von SkyDSL geliefert?
Von SkyDSL werden die SAT-Antenne, das SAT-Modem, der LNB und ein Kompass geliefert. Für den Anschluss mehrerer Computer etc. ist ein Router erforderlich. SkyDSL empfiehlt eine Fritzbox.

Wie installiere ich SkyDSL selbst?

a)
Zunächst wird im ersten Schritt eine gute Position am Haus gesucht mit weitgehend freier Sicht in Richtung Süden. Wie frei die Sicht (Abstand und Höhe zum nächsten Gebäude) sein muss kann man im Internet herausfinden unter: http://www.dishpointer.com/ hier kann man auch die Höhe der Gebäude ermitteln und nachsehen, ob der Standort der Antenne in Ordnung ist. Der 9E Eurobird 9A KA SAT ist dann der relevante Satellit.

b)
Im zweiten Step benötigen wir einen Mast bzw. eine Antennehalterung, die entweder über das Internet oder den nächsten Baumarkt oder einen Fachhändler bezogen werden kann. Internet ist logischer Weise preiswerter. Dieser wird dann entsprechend z.B. Hauswand oder Dach usw. montiert. Im Falle eines Mastes achtet darauf, dass dieser nicht zu lang ist. Sonst ist die Windlast größer und starke Schwankungen der Antenne sind ungeeignet für den fehlerfreien Betrieb.

c)
Als dritter Schritt wird die Antenne montiert inkl. dem Tria (LNB). Die Anleitung dazu ist ganz brauchbar. Bitte vergesst die Erdung nicht. Das ist eine wichtige Sache zum Schutz der Anlage vor ungewollter Überspannung durch Blitzschlag. Das wird oft vergessen oder einfach schlichtweg igoniriert. Wenn das Modem dann zerstört wird ist das Geschrei groß.

d)
Ist die Antenne aufgebaut, so montiert diese am Mast bzw. Antennenhalterung. Lasst sie noch lose, so dass diese mit der Hand gedreht werden kann. Dann richtet sie grob auf Süden aus (hier reicht auch der einfache Kompass, nur Aufpassen 2 Meter von der Antenne weg oder anderen metallischen gegenständen.

e)
Jetzt geht es ans Eingemachte. Modem auspacken und am Besten irgendwo einen Laptop usw. direkt umweit der Antenne aufbauen, dass ihr den Bildschirm bei Drehen der Antenne sehen könnt. Als erstes Modem mit allen Kabel außer dem Netzkabel verbinden (Antenne und Netzwerkstecker), dann Laptop einschalten und Modem ans Stromnetz bringen. Dann z.B. Internet Explorer oder Firefox starten und die IP Adresse 192.168.100.1 eingeben und ihr seit auf der Startseite des Modems.

Wichtiger Hinweis:
Bevor ihr das Kabel am Tria (LNB) abnehmt, bitte immer vorher das Modem vom Netz trennen. Sonst entsteht eine Überspannung, die das Modem zerstören kann.

Jetzt schaut ihr auf den beigelegten Zettel also die spartanische Anleitung und sucht eure genaue Position. Wählt danach den passenden Beam aus und wählt ich auf der Startseite des Modems aus z.B. Lila. Jetz fängt der LNB an zu piepen und die Signalstärlke sollte etwas „zappeln“.

Stellt nun den für euren Standort relevanten Elevation Winkel ein.

Wichtiger Hinweis:
Je nach Konfiguration des Browsers kann es dazu kommen, dass ihr die Anzeigen nicht richtig sehen könnt. Egal ob Internet Explorer oder Firefox. Ich hatte das Problem, dass die Anzeige sich nicht bewegt hat. Leider habe ich dafür bis heute keine Erklärung. Der Internet Explorer funktionierte bei mir leider nicht. Bei zu hohen Sicherheitseinstellungen z.B. Firewall usw. kann es sein, dass bei unterschiedlichen Browsern die Signalstärke sich trotz Piepton visuell nicht verändert.

Nun beginnt ihr die Antenne von Hand zu drehen (nicht die Feinjustierung) von rechts nach links. Hat das keinen Erfolg geht mit dem Elevationswinkel höher um 2 Grad und dreht dann die Antenne nochmals. Aus meiner Erfahrung kann die Elevation auch 10 Grad abweichen. Bei mir musste ich statt 31 Grad auf 41 Grad gehen! Das wurde auch von anderen Usern berichtet.

Sobald der Piepton feiner wird und die Frequenz des Signals zunimmt richtet die Antenne so grob wie möglich von Hand ein ohen Feinjsutierung. Dann schraubt ihr die Antenne am Mast fest und beginnt mit der Feinjustierung, solange bis ein Dauerton ertönt. Die Signalstärke sollte dann zwischen 14 und 16 liegen.

Könnt ihr keine Tonveränderung feststellen und auch die Anzeige zeigt keinerlei Schwankungen (sei es auch noch so minimal), kann das Modem defekt sein – das war bei mir der Fall.

Wie schließe ich einen Router an das Tooway Modem an?
Der Anschluss des Modems an einen Router ist recht einfach. Haben sie einen Router mit DSL Modem, darf der Anschluss nicht am DSL Eingang erfolgen. Schließlich wird das Modem im Router nicht benötigt. Einfach das Netzwerkkabel des Modems in den WAN Port des Routers einstecken. Bei VoIP Routern ist der WAN Port teilweise auch gleich dem 1. LAN Anschluss. Bitte dazu die Bedienungsanleitung ihres Routers genauer studieren.

Wie funktioniert VoIP via Sky DSL?
Da SkyDSL laut Auskunft vom 27.07.2011 keinen VoIP Router vertreibt, müssen sie sich einen eigenen VoIP Router zulegen. Von SkyDSL wird hierzu eine Fritzbox empfohlen. Für VoIP werden von SkyDSL separate Zugangsdaten zur Verfügung gestellt. Diese werden benötigt, um den Zugang ähnlich wie den Internetzugriff (Einwahl) im Router selbst zu konfigurieren. Sprich die Zugangsdaten werden im Router abgelegt und das analoge Telefon bzw. ISDN (Anschlussmöglichkeit nur bei einigen Fritzboxen) direkt am Router angeschlossen.

Wie hoch ist der Stromverbrauch der SkyDSL Anlage?
Das werde ich noch genauer Messen und später Details hier veröffentlichen. Sat-Fan hatte hier glaube ich mal eine Analyse gemacht…Infos folgen

Was muss ich beim Modem beachten?
Das Modem reagiert sehr empfindlich und bevor das Koaxial Kabel vom LNB oder Modem entfernt wird muss das Modem vom Netz getrennt werden. Sonst kann es zu einer Überspannung kommen, die das Modem beschädigt und damit unbrauchbar wird.

Wie kann ich ein defektes Gerät (zur Miete) über SkyDSL tauschen?
Das funktioniert über einen sog. Vorabtausch. Als Endanwender ruft man die technische Hotline an – beschriebt den Fehler - und besteht auf einem Tausch. In Folge dessen bekommt man eine Email, die man bestätigen muss. Bitte beachten, dass die Email vom Support kommt aber an eine andere Email mit der Bestätigung (an den RMA Service) zurückgeschickt werden muss. Danach wird der Tausch veranlasst.

Sobald das neue Gerät angekommen ist, hat man 14 Tage Zeit das alte Gerät ausreichend frankiert an SkyDSL zurückzuschicken. Sollte bei der Überprüfung herauskommen, dass der Fehler auf Kundenseite besteht und zu einem Defekt geführt hat, kann das wohl in Rechnung gestellt werden. Ist das Gerät funktionstüchtig, so muss der Kunde die Prüfung in Höhe von 30 Euro und eine Versandpauschale in Höhe von 9,90 € bezahlen.

Fair Use Policy – wirklich ohne?
Ja, SkyDSL verwendet keine offizielle Fair Use Policy. SkyDSL drosselt aber wohl den Datentransfer, wenn zu viel Volumen über die Datenautobahn geht. Einzelne Benutzer werden dann aktuell für 60 Minuten gedrosselt. Im Anschluss ist die Leitung wieder voll da. Diese Aussage kommt von der SkyDSL Hotline.

Generell gibt es laut dem Anbieter der TOOWAY Plattform keine Tarife ohne FUP. SkyDSL regelt das über einen automatisch Prozess über alle Benutzer. Das genaue Verfahren ist unklar und kann nur wage erahnt werden. Fazit ist jedoch, dass wenn alle zu viel Datenvolumen ziehen vermutlich auch alle Benutzer betroffen sind, auch diejenigen, die nicht so viel Datenvolumen verbrauchen.

Warum variiert die Geschwindigkeit auch wenn ich wenig Datenvolumen verbrauche?
Eine Schwankung während des tgl. Betriebes ist bei Internet via Sat normal. Zum einen werden die Bodenstationen derzeit noch ausgebaut und zum anderen werden die Kapazitäten aufgeteilt anhand der Anzahl der Benutzer. Darüber hinaus gibt es Wettereinflüsse, die dafür sorgen, dass Fehler bei der Übertragung ausgeglichen werden. All diese Einflüsse führen dazu, dass die Geschwindigkeit nicht immer voll garantiert werden kann.

Wie bzw. wann kann ich große Download optimal und schnell herunterladen?
Wer große Downloads wie z.B. online gekaufte Spiele etc. laden möchte, sollte sich überlegen, ob der Download nicht zwischen 0 und 6 Uhr in der Nacht erfolgen kann. Über einen Downloadmanager kann das gesteuert werden. In der Nacht sind weniger Benutzer aktiv, von daher wird bei anderen Anbietern (Schott) auch die Nacht z.B. nur das halbe Datenvolumen berechnet.

Wie bekomme ich eine Fritzbox am Modem zum Laufen?

--- Beschreibung wird noch überarbeitet, hier fehlen noch Feinheiten ---

Die nachfolgende Erläuterung bezieht sich auf die Fritzbox 7170 und Firmware 29.04.97 vom 20.06.2011.

Am Einfachsten ist die Einrichtung, wenn zunächst die aktuelle Firmware aufgespielt wird und ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen erfolgt. Für Profis kein Muss, für Personen, die sich nicht so sehr damit beschäftigen ist das Zurücksetzen und Neueinrichten relativ einfach.

  • Schritt Anzeige auf Experte umstellen
Ist die Fritzbox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt (System è Zurücksetzen è Reiter Werkseinstellungen è Ausführen, kann mit der Einrichtung begonnen werden. Die Fritzbox ist dann über die IP 192.168.178.1 erreichbar oder über die Not IP XXX.XXX.XXX.XXX. Also Browserfenster auf und los geht es. Oben rechts befindet sich eine Menüzeile, wo zunächst Ansicht angeklickt wird und die Sicht der Oberfläche auf Experte umgestellt wird.

  • Passwort setzen
Im zweiten Schritt bitte das Passwort für die Fritzbox setzen, damit dass auch mit der Sicherheit passt.

  • Einrichten der Internetverbindung
Zunächst in der Linken Menüleiste auf Internet klicken und dann dort folgende Dinge konfigurieren:

- Internetverbindung über LAN1 aufbauen lassen
- Verbindung wird selbst aufgebaut
- Es werden keine Zugangsdaten benötigt
- Unter Internet vorhandene DHCP Option auf erstere (Host) Stellen und Feld dort leer lassen wird automatisch gefüllt (bitte nicht die IP, Gateway und DNS Einträge pflegen!)
- Heimnetzwerk IP Einstellungen setzen und die Fritzbox auf die IP 192.168.100.2 setzen (das Modem hat die 192.168.100.1). Den IP Bereich des DHCP Servers auf einen Bereich einstellen zwischen 192.168.100.20 bis 192.168.100.200

Kann ich das mitgelieferte Kabel einfach verlängern?
Theoretisch und auch praktisch ja. Sollte nur ein kurzes Stück fehlen, so greift man am Besten auf einen goldenen Verbinder z.B. Schwaiger zurück und nimmt ein fertiges 3 oder 5 Meter Sat Kabel 110 dB ebenfalls z.B. von Schwaiger oder andere hochwertige Kabel. Braucht jemand 20m Antennenkabel, so sollte das mit einem hochwertigen Kabel auch zu bewerkstelligen sein. Hierzu hochwertige F-Stecker verwenden und ein Kabel mit 125 dB oder 110 dB geeignet für HDTV sind theoretisch auch machbar. Dazu liegen für dieses FAQ allerdings keine Erfahrungswerte vor (bitte um Ergänzung, falls jemand damit Erfahrungen gemacht hat).

Hilfe, die Verbindung steht aber ich komme nicht ins Internet?
Derzeit ist diese Tatsache ein bekanntes Problem, an dem seitens SkyDSL bzw. ViaSat (Modemhersteller) und der Betreiberplattform Tooway daran gearbeitet wird. Wird die IP Adresse erneuert, so wird die Verbindung zur Zentrale in Turin unterbrochen. Das Modem kann sich nicht neu einwählen und die Fritzbox bezieht keine neue IP. Bis es eine Lösung gibt, muss die Fritzbox und das Modem vom Netz getrennt werden. Danach das Modem einstecken bis es neu durchgestartet ist (bis auf die LAN Kontrollleuchte sind alle angeschaltet). Im Anschluss die Fritzbox wieder mit dem Stromnetz verbinden.

Hilfe ich habe keine internen IP’s, sondern alle beginnen mit 95.XXX.XXX.XXX?
Derzeitiger Bug im Modem. Bitte den jeweiligen Router so einstellen, dass er die Internetverbindung ohne Zugangsdaten selbst aufbaut und nicht das Modem verwendet. Bei der Fritzbox 7170 ist das z.B. dann der Fall, wenn unter dem Menüpunkt Internet eine vorhandene Verbindung mitbenutzt. Das Modem weist dann mehrere IP’s zu, wobei nur eine vom Provider geduldet ist. Irgendwann werden alle bis auf eine außer Gefecht gesetzt. Normalerweise wird nur eine IP zugewiesen. Daher darauf achten, dass der Router die Verbindung selbst aufbaut! Dann werden auch die unter IP Einstellungen eingerichteten Werte für die internen IP’s vergeben.

Ich habe gelesen es soll das Subnetz 255.255.244.0 verwendet werden?
Einstellung ist nicht zulässig für die Subnetmask. Einfach vergessen!
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 21.09.2011, 19:48
Holzbäcker Holzbäcker ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 01.07.2008
Beiträge: 124
Holzbäcker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Warum den bitte an der Fritzbox das Netzwerk umstellen, Arbeit ist umsonst.
Router kommt von routen , also ereichtst du dein Modem immer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2011, 15:35
tfoxbat tfoxbat ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.07.2011
Ort: Hüllhorst
Beiträge: 32
tfoxbat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Router bekommt ne externe IP für den I-Net Zugriff. Die IP des Modems muss daher im gleichen IP Bereich liegen wie die Fritzbox, wenn der Zugriff klappen soll also 192.168.100.XXX.
__________________
» SkyDSL2+ 10.000
» Fritzbox 7170,
POWERLINE AV+ 500 (Netgear)
» WLAN mit 3 Notebooks, LAN via Powerline für BD Recorder
» Vodafon LTE im Testbetrieb inkl. Festnetzoption
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2011, 12:26
Satti Satti ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 15.08.2011
Beiträge: 131
Satti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Habe eine Frage zur Nutzung von zwei FritzBox 'en.
Die erste (7170) habe ich so eingestellt wie hier beschrieben. Nur habe ich unter Heimnetz die IP auf 192.168.200.1 gesetzt, dann geht auch die Subnetzmaske auf 255.255.224.0
IP Bereich habe ich von 192.168.200.20 bis 192.168.200.100

Die zweite FritzBox (7141) habe ich so konfiguriert:
- Internetzugang über LAN
- Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)
- IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen (Bei der ersten steht Fritz7170 bei der zweiten Fritz7141)

Warum ich das damals bei der zweiten Box so gemacht habe, weiß ich nicht mehr. Es funktioniert so eigentlich alles. Wenn das so richtig ist, könnte man das auch mit in die FAQ aufnehmen, denn hier sind ja mehrere die zwei FritzBox en haben. Wenn das so nicht OK ist, würde ich mich über Antwort freuen !

Zweite Frage wäre noch die Priorisierung :
Bei der ersten FritzBox habe ich unter Internet/Zugangsdaten ganz unten bei Up / Downstream 99999 eingetragen. Das war mal hier als Tipp zu lesen, damit die Box nicht irgend was falsch aufteilt oder Beschränkt. Nun möchte ich über die zweite Box (7141) aber die VoIP Telefonie laufen lassen. In der zweiten Box habe ich deshalb bei Up / Downstream 5000/600 eingetragen, absichtlich etwas weniger. Wenn ich nun telefoniere oder im Internet bin wird mir bei der zweiten FritzBox unter Monitor aber kein Traffic angezeigt, so als ob die FritzBox gar nicht mitbekommt, das Daten übertragen werden.
Deshalb habe ich dann noch in der ersten Box unter Priorisierung die Internettelefonie raus geschmissen und dort die zweite FritzBox als Gerät eingetragen, so haben alle Daten über die zweite Box Vorrang, also auch VoIP.

Ich hoffe das es so richtig ist, bin kein Netzwerk Profi und deshalb würde ich mich freuen wenn dazu jemand was sagen könnte.

Geändert von Satti (13.11.2011 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2015, 13:50
Arminionimus Arminionimus ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 18.01.2015
Beiträge: 1
Arminionimus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Fritz

Hallo, ich habe folgende einstellungen
Forhandener zugang über lan. Den rest macht da die Frit!Box allein

Bei einem Speedtest funktioniert es such unterschiedlich, mal 4 mal 20 mbits. Aber ich habe grosse schwierigkeiten heim surfen.
Extrem. Machmal kommt mir vor es geht überhaubt nichts mehr..,
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
skydsl2+

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.