Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 02.12.2010, 09:19
aloewen aloewen ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.12.2010
Ort: Ohof
Beiträge: 3
aloewen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen schnelles FNOH-DSL für Ohof

Hallo Zusammen,

ist ganz schön ruhig geworden in diesem Forum um Meinersen, deshalb möchte ich mal das Thema
FNOH für Ohof ansprechen. Ich selbst habe eine 1-Mbit DSL-Leitung von der Telekom, die nicht stabil ist. Da ich den Anschluss auch geschäftlich nutze, bin ich mit der Geschwindigkeit und der Stabilität nicht zufrieden. Viel besser und schneller können es andere DSL-Anbieter hier leider auch nicht. Am liebsten ist mir sogar eine symmetrische Anbindung.

Der ein oder andere wird die Lösung vielleicht schon kennen, mir jedenfalls war sie unbekannt. Der Anbieter
FNOH-DSL (SP:Homann aus Uetze/Hänigsen) hat im Umkreis von Uetze ein Funknetz mit direkter Internetanbindung über ein Rechenzentrum aufgebaut. Das Ganze funktioniert wie ein WLAN, nur über größere Strecken (einfach dargestellt).

Laut dem Anbieter ist der nächste Zugangspunkt in Eltze, was aber nicht direkt für Ohof ausreicht. Ein Ausbau in Ohof ist wohl theoretisch möglich. Notwendig ist dazu die Installation einer entsprechenden Antenne, die hoch genug angebracht wird und damit eine direkte Verbindung herstellen kann. Dann wären in Ohof auch DSL Geschwindigkeiten bis 6-Mbit (6000er DSL) und schneller möglich. Optional können auch feste IP-Adressen und eine symmetrische Anbindung hinzugebucht werden. Das ist evtl. für Geschäftskunden interessant. Wer dann noch über Internet telefoniert (VOIP), bei dem ist der herkömmliche Telefonanschluss überflüssig.

Nun kommen wir zum Knackpunkt dieser Lösung. Auch der Anbieter muss wirtschaftlich denken und arbeiten. Die Installation einer solchen Antenne ist mit überschaubaren Kosten verbunden, aber auch diese müssen sich rechnen. Die technische Realisierbarkeit mal vorausgesetzt, wäre der Anbieter dazu bereit, wenn sich mindestens 10-15 Kunden in Ohof dafür finden ließen.

Wer kennt diese Lösung bereits und kann darüber berichten oder hat tatsächlich Interesse daran?
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.