Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 28.04.2010, 10:58
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Neues Hochleistungs-Breitbandnetz in Oberottmarshausen

Bürger und Unternehmen in Oberottmarshausen verfügen künftig über Höchstleistungsanschlüsse ans Internet: Bürgermeister Gerhard Mößner übergab den Auftrag für Bau und Betrieb eines Hochleistungs-Breitbandnetzes in der Gemeinde an die Geschäftsführer der Telekommunikationsunternehmen LEW TelNet und M-net, die das Projekt gemeinsam umsetzen.

Der Freistaat Bayern fördert das Projekt im Rahmen seines Programms zum Ausbau der Breitbandversorgung im ländlichen Raum. An den Investitionen für den Aufbau des neuen Breitbandnetzes beteiligen sich außerdem die Gemeinde sowie die beiden beteiligten Unternehmen. Für das Breitband-Projekt wird LEW TelNet in Oberottmarshausen neue Glasfaserleitungen verlegen. Sie verbinden künftig die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Breitbandnetz der LEW TelNet. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Juli 2010.

M-net investiert in technisches Equipment zur Realisierung der innovativen VDSL-Technik. Nach Abschluss der Arbeiten wird M-net in Oberottmarshausen hochmoderne Internetzugänge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s – ein Vielfaches dessen, was ein Standard-DSL-Anschluss heute zu leisten vermag – sowie Telefoniedienste bereitstellen. Die hochmodernen Internetanschlüsse werden voraussichtlich gegen Ende des Jahres verfügbar sein. Interessierte Bürger können sich schon jetzt unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-9060902 für die Breitbandprodukte vormerken lassen. Außerdem wird M-net voraussichtlich Ende Mai zu einer Informationsveranstaltung für Bürger einladen.

„Für Oberottmarshausen ist das ein wichtiger Meilenstein. Schließlich hängt die Standortattraktivität einer Kommune heute entscheidend von der Internetanbindung ab. Mit dem neuen Glasfasernetz verfügen wir über eine langfristig zukunftssichere Infrastruktur. Einen entscheidenden Beitrag hat die Regierung von Schwaben: Sie hat schnell über unseren Antrag auf Förderung des Breitband-Projekts entschieden und damit eine zügige Umsetzung möglich gemacht“, sagte Bürgermeister Gerhard Mößner. „Drei Unternehmen aus der Region haben mit konkreten Angeboten am Auswahlverfahren teilgenommen. LEW TelNet konnte sich unter anderem wegen der günstigen Gegebenheiten vor Ort durchsetzen, etwa der Nähe zum Netzknotenpunkt am Umspannwerk sowie der Nutzung vorhandener Leerrohre.“

„Mit unserem Glasfasernetz verfügen wir über eine unabhängige, leistungsfähige Infrastruktur, über die wir bereits seit Jahren erfolgreich Unternehmen und Behörden mit Höchstgeschwindigkeit ans Internet anbinden. Nun nutzen wir dieses Netz, um auch ganzen Gemeinden den breitbandigen Zugang ins Internet zu ermöglichen“, sagte LEW TelNet-Geschäftsführerin Erna-Maria Trixl. „Diese Projekte zeigen, dass Netzbetreiber wie LEW TelNet und M-net das drängende Problem der Breitbandversorgung im ländlichen Raum lösen können.“

„Mit den künftig verfügbaren kombinierten Telefon- und Internetanschlüssen katapultieren wir die Bürgerinnen und Bürger von Oberottmarshausen in eine neue Dimension der digitalen Welt. Ob Musik-Download, Video-on-Demand oder auch die Durchführung von onlinebasierten Bildungsmaßnahmen – beinahe grenzenlos sind die künftig einfach und bequem zu realisierenden Einsatzmöglichkeiten“, erklärt Anton Gleich, Geschäftsführer von M-net. „Auch Freiberufler und Unternehmen können mittels des neuen Breitband-Internetzugangs entscheidende Wettbewerbsvorteile generieren.“

Die Erschließung der Gemeinde Oberottmarshausen mit zukunftsfähigen Breitband-Internetanschlüssen reiht sich in ähnlich konzipierte Projekte ein, die von M-net bereits in mehreren Kommunen Schwabens, in Franken, aber auch in München und Augsburg angegangen worden sind.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 10.08.2010, 12:25
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Bauarbeiten für die Breitbanderschließung von Oberottmarshausen gestartet

Eine neue, knapp drei Kilometer lange Glasfasertrasse ist die Basis für breitbandiges Internet in Oberottmarshausen. Voraussichtlich ab Dezember 2010 können die rund 750 Haushalte über die neue Infrastruktur dann mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s im Internet surfen. Die für die Anbindung der Gemeinde notwendigen Bauarbeiten haben nun begonnen. Das Projekt setzen LEW TelNet und M-net gemeinsam um.

Bis Herbst 2010 verlegt die LEW TelNet eine neue 2.900 Meter lange Glasfasertrasse nach Oberottmarshausen. Sie verbindet die vorhandenen Telefonleitungen im Ort mit dem Breitbandnetz der LEW TelNet. M-net wiederum investiert in technisches Equipment zur Realisierung der innovativen VDSL-Technik. Nach Abschluss der Arbeiten wird M-net in Oberottmarshausen auf Basis dieser neu geschaffenen Infrastruktur hochmoderne Internetzugänge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s bereitstellen.

Der Freistaat Bayern fördert das Vorhaben im Rahmen seines Programms zum Ausbau der Breitbandversorgung im ländlichen Raum. An den Investitionen für den Aufbau der neuen Glasfaser-Infrastruktur beteiligen sich außerdem die Gemeinde Oberottmarshausen sowie die Unternehmen LEW TelNet und M-net.

„Dieses Projekt ist ein wichtiger Meilenstein“, sagt Bürgermeister Gerhard Mößner. „Bisher sind in unserer Kommune nur Internetanbindungen mit schmalen Bandbreiten von unter 1 Mbit/s möglich. Künftig verfügen wir über eine zukunftssichere Breitband-Infrastruktur, die eine wesentliche Basis für die weitere Entwicklung von Oberottmarshausen darstellt.“

„Wir setzen in der Region Bayerisch-Schwaben bereits 17 Breitbandprojekte um“, sagte LEW TelNet-Geschäftsführerin Erna-Maria Trixl. „Das zeigt, wie das drängende Problem der Breitbandversorgung im ländlichen Raum gelöst werden kann.“

Die künftig von M-net verfügbaren Telefon- und Internetanschlüsse liefern mit bis zu 50 Mbit/s ein Vielfaches an Geschwindigkeit, was ein Standard-DSL-Anschluss heute zu leisten vermag. „Der Countdown für den Start in ein neues Internet-Zeitalter in Oberottmarshausen läuft“, sagte Anton Gleich, Geschäftsführer von M-net. „Davon werden Privatkunden ebenso profitieren wie Unternehmen oder Freiberufler, die auf leistungsfähige und sichere Internetzugänge angewiesen sind.“

Interessierte Bürger können sich schon jetzt unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-9060902 für die Breitbandprodukte vormerken lassen.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.12.2010, 18:28
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Mit einem symbolischen Knopfdruck ging heute das neue Breitbandnetz in der Gemeinde Oberottmarshausen im Landkreis Augsburg in Betrieb. Damit stehen dem Großteil der Haushalte und Gewerbetreibenden in dieser Gemeinde nun Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Bisher konnte man dort nur mit schmalen Bandbreiten von unter 1 Mbit/s online gehen.
„Bei der Breitbandanbindung kann sich Oberottmarshausen ab heute mit den ganz großen Städten messen. Das ist ein Meilenstein in unserer wirtschaftlichen Entwicklung“, sagte Oberottmarshausens Bürgermeister Gerhard Mößner. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine leistungsstarke Breitbandanbindung für Unternehmen, Selbstständige aber auch für viele Häuslebauer heute wesentliches Kriterium bei der Standortauswahl ist.“
Basis des Netzes ist eine über drei Kilometer lange Glasfaserleitung, die das Telekommunikationsunternehmen LEW TelNet verlegt hat. Sie verbindet die vorhandenen Telefonleitungen im Ort mit dem Breitbandnetz von LEW TelNet. Die neuen hochmodernen Telefon- und Internetanschlüsse für die Verbraucher werden von M-net bereitgestellt. An den für das neue Netz notwendigen Investitionen haben sich neben den beiden Unternehmen auch die Gemeinde Oberottmarshausen sowie der Freistaat Bayern beteiligt.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lew telnet, m-net

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.