Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandige Internetzugänge per Satellit > Anbieter > DSL2U

DSL2U Ein gemeinsames bidirektionales Angebot der Internetagentur Schott und von Eutelsat. Diskussion von Technik und Verträgen (Fair Use Policy)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 27.02.2008, 12:52
skylark2001 skylark2001 ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 21.08.2007
Beiträge: 4
skylark2001 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter Anfang vom Ende

Zitat:
Zitat von DSL2U_Support Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
ich finde es traurig das wenn wir eine Mail senden immer gleich hier irgend etwas zusammengereimt wird, alle Vermutungen die hier angestellt wurden sind FALSCH. Aussagen wie "Anfang vom Ende", "erheblicher Kapitalbedarf" besteht usw. sind schlichtweg Erfunden.
Leute wir hatten uns was dabei gedacht, FAKT ist das wir in den letzten 2 Monaten fast 40% Rücklastschriften hatten (fairer weise muss ich sagen haben mitlerweile bis auf ein paar Ausnahmen alle Ihre Rechnungen bezahlt, jedoch OHNE die Rücklastgebühren), das bedeutet User die uns eine Lastschrifteinzugsermächtigung erteilt hatten konnten nicht bezahlen, also deren Bank gab die Abbuchung von uns mit dem Hinweis "Konto nicht gedeckt" zurück, hierfür stellt uns die Bank pro Rücklast 12,-- EUR in Rechnung.

Da aber doch erheblicher Widerstand auf diese Mail erfolgte haben wir dies heute zurück genommen, jedoch müssen sich nun "Nichtzahler" auf knallharte Zeiten einstellen.

Folgende Mail wurde heute erneut versand:

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider mussten wir feststellen, dass die „Depositzahlung“ auf erheblichen Widerstand bzw. auf rege Gegenwehr stößt.

Da wir aber im Interesse unserer Kunden handeln möchten, haben wir uns aufgrund der vielen Mails dazu entschlossen, die angekündigte DEPOSIT-Zahlung NICHT in Rechnung zu stellen.

Es wird nun zum 01.04.2008 eine generelle Umstellung auf Abbuchung bzw. quartalsweise Zahlung stattfinden. Daher bekommen alle (aktiven) User die uns bis zum 31.03.2008 keine Einzugsermächtigung zukommen lassen am 01. April die Rechnung für die Monate April, Mai und Juni. Entsprechendes finden Sie in unseren AGB's § 8 (7).

Für alle Kunden, welche uns bereits die Einzugsermächtigung erteilt haben, bleibt der Zahlungsvorgang daher unverändert.

Für eine Rücklastschrift (aus welchen Gründen auch immer) werden wir zu den Rücklastgebühren eine Bearbeitungsgebühr von 40 € ab dem 01.04.2008 zusätzlich in Rechnung stellen.

Wir danken für Ihr Feedback und bitten um Verständnis, dass wir nicht alle Mails, die uns erreicht haben, persönlich bearbeiten können.

Grüße

DSL2U_Support

Man darf die Kompensation und den Streit über solche Ausfälle dann aber nicht auf dem Rücken derjenigen Kunden austragen, die brav seit langem mittels Einzugsermächtigung zahlen. Für _diese_ Kunden ist es ein Schlag ins Gesicht und durchaus unter Umständen der Anfang vom Ende ... nämlich der Vertragsbeziehung zu Schott.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #22  
Alt 27.02.2008, 15:01
DSL2U_Support DSL2U_Support ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 25
DSL2U_Support befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von skylark2001 Beitrag anzeigen
Man darf die Kompensation und den Streit über solche Ausfälle dann aber nicht auf dem Rücken derjenigen Kunden austragen, die brav seit langem mittels Einzugsermächtigung zahlen. Für _diese_ Kunden ist es ein Schlag ins Gesicht und durchaus unter Umständen der Anfang vom Ende ... nämlich der Vertragsbeziehung zu Schott.
@skylark2001
Leider muss ich Dir da recht geben, es ist wie immer einige "schwarze Schafe" sorgen dafür das alle darunter leiden müssen. Wir haben uns ja nun entschlossen die Sache ruhen zu lassen, nur möchte ich auch auf Dein Argument "Kompensation darf nicht auf dem Rücken alle User ausgetragen werden", im Prinzip gebe ich Dir hier ja recht, nur wenn z.B. jede Menge User nicht zahlen (Gott sei Dank kommen wir meist doch an unser Geld) oder viele User nur mit erheblichen Verzögerungen bezahlen geht sehr schnell eine Kalkulation nicht mehr auf. dsl2u wie auch Services der Mitbewerber sind extrem eng kalkuliert, da kommt man als Firma sehr schnell an den Punkt wo die Kalkulation nicht mehr auf geht, in diesem Fall wäre man dann zu einer Preiserhöhung gezwungen, was wieder bedeutet alle User müssten darunter leiden. Wenn Kunden auch nach ewigem langen hin und her nicht bezahlen, dann ist von denen auch nichts mehr zu holen (nicht um sonst steigen die Privat-Insolvenzen in Deutschland) also ist doch eine Firma dazu gezwungen wenn diese "Ausfälle" zu viel werden irgendwie Ihre Kosten wieder reinholen zu können ohne Preise zu erhöhen.
Ich möchte hier noch einmal klarstellen, wir haben NICHT vor Preise zu erhöhen oder etwas anderes. Wir haben dies alles zurück genommen.

Geändert von DSL2U_Support (27.02.2008 um 15:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 27.02.2008, 19:15
schluchti schluchti ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 20.05.2007
Beiträge: 59
schluchti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln

@DSL2U Support

Ja danke eure Firma hat alles wieder zurückgenommen, ich bin seit April 2007 Kunde bei euch und habe schon immer Einzug erteilt mein Geld ist immer Pünktlich angekommen bei euch. Allerdings bin ich verwundert das es Leute gibt die ohne Einzugsermächtigung einen Vertrag bei euch abschließen konnten.
Nun noch ein dickes Lob an die Firma Schott, der Support und die Leistung hat sich sehr zum Positiven entwickelt, wenn es so weiter geht ist es nun doch eine echte Alternative solang die T-Kom nicht aus dem A... kommt, Danke !!!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.02.2008, 20:11
fredfeuerstein10 fredfeuerstein10 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2007
Beiträge: 43
fredfeuerstein10 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag ewig kein negativer Bericht - dann hilft dsl2u eben selbst nach!

Hallo liebe dsl2u er (Firma wie User),
bewusst habe ich mich mit ersten Wortmeldungen zurückgehalten, ich habe auch diese emails erhalten und muss sagen das ich doch sehr verwundert war.

Seit meiner Geschäftsfähigkeit ist meine Boinität mehr als ausreichend, und wenn ich da jetzt hier von 40% Rücklastschriften lese betraf dies weisgott nicht mich.

Also 100% Verständniss das man mit säumigen Zahlern anders umgehen muss wie bisher, z.B. alle anfallenden Gebühren zuzüglich Arbeitsaufwand umlegen. Werden dann nicht offene Posten binnen 2 Wochen beglichen wird eben abgeschaltet. Sollte doch technisch möglich sein.

Aber 0% Verständniss das mit solch einer email 60% der zahlenden Kundschaft verunsichert wird!
Der Ausspruch weiter unten" Man darf die Kompensation und den Streit über solche Ausfälle dann aber nicht auf dem Rücken derjenigen Kunden austragen, die brav seit langem mittels Einzugsermächtigung zahlen. Für _diese_ Kunden ist es ein Schlag ins Gesicht und durchaus unter Umständen der Anfang vom Ende ... nämlich der Vertragsbeziehung zu Schott." trifft da schon den Kern der Sache.

Man sollte mal darüber nachdenken das bei einem funktionierenden System ( so bezeichne ich mittlerweile meinen dsl2u Zugang) irgendwann mal eine Vertragsverlängerung ansteht.

Ich habe leider keine Einblicke wer bei Schott nun für besagte email verantwortlich ist, aber ein Gespräch mit der Geschäftsführung tut dem Mitarbeiter sicher mal gut.

Technisch ist wie oft hier gesagt mittlerweile alles 1a, das haben Sie im Griff.
Aber die email - Aktion war einfach nur überflüssig und ist selbst mir als Kunden einfach nur peinlich.

Und sorgt, wie es in meiner Überschrift steht, seit langem wieder für negative Nachrichten über dsl2u.

traurige Grüße, in der Hoffnung das sich sowas nicht wiederholt,
euer fredfeuerstein10

ps: agb`s in der aktuellen variante lokal abgespeichert, man weis ja nie....
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.03.2008, 11:47
SWB SWB ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.03.2008
Beiträge: 6
SWB befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter Vertragseinhaltung Der Firma Schott

Hallo Leute,

Eure Problematik mit dem System DSL2U ist wohl hausgemacht vom Vertreiber. Zu dem System kann ich mich nicht äußern, da ich nicht in den Genuss gekommen bin es zu erhalten!

Vielleicht war das auch gut so.

Mit der Firma Schott hatte ich einen Vertrag geschlossen, mit der verbindlichen Zusage, dass die Lieferung/Installation innerhalb 1-8 Wochen erfolgt. Nach der 9-ten Woche habe ich unter Fristsetzung gemäß AGB meinen Vertragsrücktritt wegen Nichterfüllung erklärt und meine Vorauszahlung zurück gefordert.
Die Geschäftsleitung der Firma Schott erklärte mir hierzu, dass Sie gar nicht daran denkt den Vertrag aufzulösen, noch die Vorauszahlung auszukehren, obwohl wir uns bereits in der 13-ten Woche befinden. Stattdessen wünscht sich die Geschäftsleitung eine gerichtliche Auseinandersetzung und erklärt hierzu, dass die Angelegenheit in einem Vergleich mit einem Anteil von 50 zu 50 ausgehen wird!!!!

Dies wäre in der Rechtssprechung eine ganz neue Rechtsform, die im Gesetz noch nicht vorgesehen ist. Hier heißt es, Verträge sind dazu da, um eingehalten zu werden. Der Rechtsbeistand wurde eingeschaltet und bei der klaren Rechtslage werden einige Zusatzkosten auf das Unternehmen zukommen.

Einige von Euch Schreiben über das Problem, dass die Firma Schott einseitig Vertragsveränderungen (Zahlungsmodalitäten) vornimmt. Diese E-Mail ist auch mir zugegangen und ist meiner Meinung nach ein weiterer Vertragsbruch, nach dem Motto, rein in die Kartoffel, raus aus den Kartoffeln, was demjenigen zugute kommt, der aus dem Vertrag aussteigen möchte, nämlich mir und ...

Hier stellt sich die Frage: „Ist die Kapitaldecke der Firma Schott so dünn, dass Sie nicht in der Lage ist, Zahlungsrückstände vom weniger als 3 Monate vorzulegen?“ Sollte es so sein, wie es den Anschein macht, kann es jederzeit passieren, dass das System abgeschaltet wird. Die User sitzen dann auf Ihrer teueren und überflüssigen Hardware!

Mein Fazit: Enttäuschend, unzuverlässig...
Ich bleibe da lieber bei meiner ISDN - Flatrate....

Von welchen vertragsrechtlichen Erfahrung in dieser Angelegenheit könnt ihr berichten!?!?!?!?!?

Bis dann
SWB
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.03.2008, 14:15
DSL2U_Support DSL2U_Support ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 25
DSL2U_Support befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Warum die Aufregung?

Hallo,

leider verstehe ich hier nicht die aufregung (@ SWB) dies hat nichts mit der Qualität unseres Services zu tun,
all unsere Kunden und Forum user bestätigen die Zuverlässigkeit des Dienstes.
Unser System hat in letzter Zeit einen so hohen Ansturm gehabt,
das es nun zu Lieferschwierigkeiten unseres Liefernaten gibt.
All unsere Kunden wurden über die verzögerte Auslieferung informiert.
Da es sich hier um ein Qualitätsprodukt handelt und dieses aus der USA per Schiff geliefert wird, kann durchaus zu Lieferengpässen kommen.

mfg
DSL2U Team
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #27  
Alt 06.03.2008, 15:57
SWB SWB ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.03.2008
Beiträge: 6
SWB befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen Warum Die Aufregung?

Hallo DSL2U Team,

dass Sie meinen Sachvortrag lesen konnten haben Sie bestätigt, nur verstanden haben Sie den Vortrag nicht.

Es gibt keine Aufregung, warum auch, es geht jetzt alles seinen gerichtlichen Gang.
Über ihr System kann und habe ich nichts geschrieben, da ich KEINE Anlage trotz vertraglicher Zusicherung im angemessenen Zeitraum erhalten habe.
Sie belegen die Oberflächligkeit mit der Sie auf einen Sachvortrag eingehen.

Erwarten Sie von einem potenziellen Kunden, dass er sich für Ihre Lagerhaltung und Teilebeschaffung interessiert? BESTIMMT NICHT ODER?!?!?!?...

Bis dann

SWB
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.03.2008, 16:03
DSL2U_Support DSL2U_Support ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 25
DSL2U_Support befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@SWB,
es tut uns leid das Sie mit der Situation nicht klar kommen, unser Geschäftsführer hat ja mit Ihnen telefoniert.

Wir erwarten nicht das Sie sich mit Lagerhaltung beschäftigen, es wäre nur wünschenswert etwas mehr Einsicht zu zeigen. Mit dem Kopf durch die Wand geht nicht immer, glauben Sie uns wir würden Ihnen gerne schneller liefern, nur leider sind uns derzeit die Hände gebunden, wir wurden vom Lieferanten ständig vertröstet.

Es macht sicherlich keinen Sinn mit Ihnen hier darüber zu diskutieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dsl2u, satellit, schott

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.