Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandzugänge > DSL über Funk

DSL über Funk Weitere Funkbreitbandlösungen wie Richtfunk.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2016, 00:06
Darknet Darknet ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.07.2016
Beiträge: 9
Darknet befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Richtfunk angeblich Signal zu Schwach

Ich habe seit längeren einen zu geringen Upload.

Mein DSL Anbieter führt dies auf die zu geringe Signalstärke zurück.

Und sagt Sinngemäß wen da Sachen im Weg sind habe ich pech gehabt.

Der Download ist voll inordnung.
Der Anbieter hat mir auch schon ein paar mal das Gerät gewechselt.
Komischerweise ging es dann immer wenige Wochen lang. Aktuell ist die Signalstärke im Optimalen Bereich.

Was kann ich tun? habe ich wirkich Pech? Ich habe natürlich auch keine Alternative

Geändert von Darknet (28.07.2016 um 02:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 29.07.2016, 18:42
Benutzerbild von Tiggi
Tiggi Tiggi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 1.263
Tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nun ja, das kann man so nicht ganz verallgemeinern, was da Dein Anbieter von sich gibt. Sicherlich ist die Signalstärke ein Faktor, der nicht unbeachtet bleiben darf, aber auch nicht das einzige Kriterium für den geringen Upload. Da ich selber mal Internet über Richtfunk (Wimax) bezog, weis ich wovon ich rede. Die ersten paar Monate hatte ich mit meinem "2000er" Anschluss nahezu "3000er" Traumwerte (Up - wie Download mehr als in Ordnung), bis dann immer mehr weitere Kunden dazu kamen, da die das gleiche Problem hatten, kein DSL über den normalen Weg zu bekommen. Somit wurde die Richtfunkzelle immer mehr belastet. Bei mir wurde das Signal über mehrere Straßen und Hausecken "geschossen", bis es bei mir an kam. Meine Signalstärke war nie auf 100%, auch mit Outdoor-Antenne nicht. Dennoch waren die Werte auch im Uploadbereich erstaunlich gut, - bis wie gesagt - die Zelle immer mehr belastet wurde. Kurzum, Richtfunk ist eigentlich (so war es zumindest bei mir) auch bei geringerer Signalstärke immer noch gut zu nutzen. .... Lange Rede, kurzer Blödsinn, interessant wäre zu wissen, wo Du wohnst, wie die allgemeine DSL Lage dort ist, Dein Richtfunk im Allgemeinen (Indoor -bzw. Outdoor Antenne),welcher Router (Linksys, FritzBox etc.), welche Firmware auf dem Router, (Bei meinem Linksys Router damals habe ich die Standard Firmware auf die "Tomato" Firmware geflasht und gleich noch bessere Werte bekommen.) dann könnte man schon tiefer spekulieren was die Gründe sind und ob gegebenfalls ein anderer Router oder eine andere Firmware etwas mehr Bandbreite bietet.
__________________
*Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese einstecken und behalten*

Nach Umzug seit dem 15.01.2010 endlich DSL 16000
Seit dem 19.02.2010 ENDLICH Entertain mit VDSL 50 Mbit .
Seit dem 09.04.2018 ENDLICH Entertain mit VDSL 100 Mbit.
Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter der Telekom.


Geändert von Tiggi (29.07.2016 um 18:53 Uhr) Grund: etwas hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2016, 20:11
Darknet Darknet ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.07.2016
Beiträge: 9
Darknet befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Um nichts falsches zu sagen hier die Email:


Zitat:
einen Ausfall können wir an Ihrem wiDSL Anschluß nicht diagnostizieren. Wir haben auf der Empfangsantenne soeben die aktuellste Software aufgespielt. Die Schwankungen der Bandbreite sind auf die zu schlechten Empfangssignal zurückzuführen. Hiermit weisen wir Sie höflichst darauf hin, dass Ihre Empfangsantenne/Empfangswerte nicht unseren Vorgaben entsprechen. Der Zielbereich der Empfangswerte liegen im Bereich von
-60 bis -65 dBm, sowohl der auf der Antenne angezeigte Horizontal- und Vertikalwert muss in diesem Bereich liegen. Sollten diese Werte abweichen, so können wir Ihnen aufgrund verschlechterter Funkbedingungen keinen reibungslosen Internetzugang gewährleisten.
Der Anschluss kann unter Berücksichtigung des schlechten Funksignals mit folgenden Auswirkungen behaftet sein, z.B. Abbrüchen/Aussetzern, Schwankungen der Bandbreiten und zeitweisen Ausfällen der Verbindung.
Werte im Bereich -0 bis einschließlich -59 dBm werden als 'zu direkte Ausrichtung/ Verbindung' bezeichnet, dies führt u.a. zu Mikroabrissen in der Verbindung.
Hier sollte die Antenne etwas vom Füllsender weg gedreht werden, bis sich die Werte Ihrer Antenne im Zielbereich einpendeln.
Werte über -66 dBm deuten auf ein Hindernis in der Funkverbindung hin, dies können z.B. Bäume, Sträucher, Häuser, Dächer oder ähnliches sein. Sollte dies der Fall sein so wird eine optimale Nutzung dauerhaft nicht möglich sein. Vielen Dank für Ihr Verständnis
Der Download ist bei mir ja inordnung nur der Upload nicht.

Ich wohne einen einem kleinen Kaff. Mit null regulären DSL ein paar Häuser haben 365 also light DSL aber sonst war es dass.

Unsere Antenne ist draußen extra mit einer Stange für Optimalen Empfang.

Der Empfangs Db Vertikal ist genau bei ca 64
Der Upload DB Horizontal bei ca 75


Ich habe gestern eine Mail bekommen das Sie Wartungsarbeiten durchführen wollen.. vieleicht ja deswegen

Empfangsgerät ist bei mir eine Nanostation m5. Dahinter nur einen Netgear Switch zum Verteilen

Geändert von Tiggi (29.07.2016 um 23:38 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt wegen Doppelpost. / HTML Zitat wegen einfacher Lesbarkeit in normales Zitat umgewandelt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.07.2016, 23:31
Benutzerbild von Tiggi
Tiggi Tiggi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 1.263
Tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ok, die "Nanostation M5" ist Neuland für mich. (ich hatte damals ein ganz anderes Empfangsgerät) Aber ich habe mich belesen, daher muss ich einfach fragen: Ist dieses Empfangsgerät bei Dir wirklich für Richtfunk ausgerichtet? Alles was ich darüber finden konnte ist, dass die Nanostation eher für WLan 2,4 GHz sowie 5 GHz ausgerichtet ist. Dieses wären somit 2 unterschiedliche Techniken (Wlan und Richtfunk).

Bei folgendem Text beziehe ich mich auf meine eigenen Erfahrungswerte:

Anhand Deines Zitates sehe ich, das Du bei "wiDSL" zu sein scheinst, ein Anbieter, zu dem ich nichts weiter sagen kann, außer eins: Wenn Der Anbieter WIRKLICH mit reinem Richtfunk arbeitet, ist Deren Aussage völliger Schmutz: "Richtfunk / Sicht ist Pflicht" Link
Bei echtem Richtfunk muss nicht unbedingt eine Sichtverbindung bestehen. Ich hatte Richtfunk (damals Maxxonair via Wimax) und es bestand keine wirkliche Sichtverbindung.

Desweiteren habe ich nachgeforscht und auch Kommentare gefunden (z.B. bei Amazon sowie anderen Foren), bei Denen angeraten wird, einen Router dahinter zu schalten. Da Du das mit einem reinen Switch betreibst, muss das Modem oder Router schon integriert sein. Ich empfehle Dir dennoch, einen richtigen Router dahinter zu schalten, sofern Du einen herum liegen hast, da die Geräte nicht ganz billig sind. Diesbezüglich sollte sich eine Fritzbox, oder ein Linksys WRT 54 GL (wichtig - GL - >flash fähig< , hatte ich damals selber) (bei Amazon derzeit ~ 44€) ganz gut eignen. Dort kann man noch gewisse Einstellungen bezüglich der Empfangswerte einstellen. (wäre eventuell hilfreich)

Ansonsten kann ich nur sagen, daß wenn Dein Empfang optimal ist, wie Du schreibst, die Zelle eindeutig überlastet ist, anders kann ich es mir nicht erklären.
__________________
*Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese einstecken und behalten*

Nach Umzug seit dem 15.01.2010 endlich DSL 16000
Seit dem 19.02.2010 ENDLICH Entertain mit VDSL 50 Mbit .
Seit dem 09.04.2018 ENDLICH Entertain mit VDSL 100 Mbit.
Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter der Telekom.


Geändert von Tiggi (29.07.2016 um 23:43 Uhr) Grund: die gute alte Rechtschreibung...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2016, 23:37
Darknet Darknet ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.07.2016
Beiträge: 9
Darknet befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Es ist dann doch eher Wlan 5GhZ nicht Richtfunk.
Stellt sich für mich die Frage warum macht der Anbieter kein Richtfunk. Scheint der Situation doch angebrachter zu sein.

Ja bei der Nano Station ist das Modem eingebaut ich kann da direkt mit den Computer ins Intenet. Die Einstellungen zur Station übernimmt der Anbieter.

Was macht es für einen Unterschied mit Router oder Swich?

Ja in der Nanostation ist ein Router.

Geändert von Darknet (29.07.2016 um 23:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.07.2016, 23:58
Benutzerbild von Tiggi
Tiggi Tiggi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 1.263
Tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Darknet Beitrag anzeigen
Es ist dann doch eher Wlan 5GhZ nicht Richtfunk.
Ok, da liegt die Krux begraben. Dann muss ich aussteigen, ich selber nutze kein Wlan. (habe in meiner Wohnung rund 50m Lan Kabel verlegt, weil ich kein Freund von Wlan bin ^^)

Zitat:
Zitat von Darknet Beitrag anzeigen
Stellt sich für mich die Frage warum macht der Anbieter kein Richtfunk. Scheint der Situation doch angebrachter zu sein.
Nunja, es sind zwei unterschiedliche Techniken, wovon Richtfunk die teurere und auch deutlich bessere Variante ist. Aber das eigentliche "Warum" musst Du Deinen Anbieter fragen.

Zitat:
Zitat von Darknet Beitrag anzeigen
Was macht es für einen Unterschied mit Router oder Swich?
Nunja, in einem Router kannst Du (je nach dem, welches Gerät es ist) weitere Einstellungen tätigen. Manche Fritzboxen / Linksys Router (sicherlich auch andere Geräte) erlauben Einstellungen, trotz hoher Dämpfungen bessere Übertragungsraten zu erzielen, oder andere Einstellungen bezüglich angeschlossener Geräte anzupassen. Mein Router damals konnte nach Installation der Custom Firmware "Tomato" wesentlich mehr Einstellungen bieten, als mit der Standard Software. Damit konnte ich sogar meinen Drucker direkt ansprechen. Desweiteren ist ein Switch in einem Router schon integriert. (meistens mindestens 4 x Lan Ports) Dazu kommt noch i.d.R. eine WLan Option, womit Du Dein Netz noch erweitern kannst.

Wie gesagt, ich habe das so raus gelesen, -und aus eigener Erfahrung kann ich Dir einen externen Router nur empfehlen. Es wäre möglich, das sich dadurch Deine Verbindung und Datenrate deutlich verbessert. Es WÄRE möglich, versprechen kann ich es nicht. Trotz allem sieht wohl eher danach aus, dass Deine Zelle überlastet ist. DA kann natürlich auch ein Router nur bedingt helfen.
__________________
*Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese einstecken und behalten*

Nach Umzug seit dem 15.01.2010 endlich DSL 16000
Seit dem 19.02.2010 ENDLICH Entertain mit VDSL 50 Mbit .
Seit dem 09.04.2018 ENDLICH Entertain mit VDSL 100 Mbit.
Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter der Telekom.


Geändert von Tiggi (30.07.2016 um 00:09 Uhr) Grund: etwas hinzugefügt
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.