Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Regionale Initiativen/regionales Engagement > Kremmen und Ortsteile

Kremmen und Ortsteile Breitbandinitiative für Beetz; Flatow; Groß-Ziethen; Hohenbruch; Kremmen; Sommerfeld und Staffelde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #141  
Alt 12.02.2010, 10:16
Nikki Nikki ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 79
Nikki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich habe den kompletten Artikel aus dem Oranienburger Generalanzeiger vom 11.02.2010 unter der Rubrik "IG BIK in den Medien" in unserem IG - BIK - Forum veröffentlicht.

Vielleicht wäre es schön , wenn es ein paar Lesermeinungen zu diesem Artikel im Generalanzeiger geben würde.
Oder noch besser ein öffentliches Statement von unserer Interessengemeinschaft.
Diese Äusserungen unseres BM können doch wohl nicht so stehengelassen werden!

Nikki
__________________


Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #142  
Alt 12.02.2010, 10:20
Nikki Nikki ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 79
Nikki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier die Äusserungen unseres BM zum selbst lesen.

"" Wir leben nicht hinter dem Mond "

Kremmen : Sasse zur Internet - Debatte

Als nicht zeitgemäss, aber eben von der Stadt auch nicht veränderbar bezeichnete Kremmens Bürgermeister Klaus - Jürgen Sasse ( SPD ) die im Raum Kremmen bestehenden Anschluss - Möglichkeiten ans Internet.

" Wer bei uns ins Internet will, der kann das auch ", ist der Bürgermeister überzeugt. Im ländlichen Raum stehe allerdings nicht überall die schnellste und kostengünstigste Verbindung zur Verfügung. " Das ist nicht zufriedenstellend ", betont Sasse.
Damit reagierte der Bürgermeister auf die Gründung einer Interessengemeinschaft " Schnelles Internet für Kremmen ". Die Initiatoren setzen sich für den schnellen Ausbau des kabelgebundenen Breitbandnetzes ein.
Bürgermeister Sasse, der sich seit 2006 beruflich und privat mit dem Thema beschäftigt, kennt das Problem. Er lebt im Wohnpark Sommerfeld , der eben auch nicht an der Datenautobahn angeschlossen ist. Deshalb hat Sasse einen Internet - Zugang über einen Satelliten . Kostenpunkt : einmalig 1200 Euro für die Schüssel samt Zubehör sowie monatlich 43 Euro für den unbegrenzten Internetzugang. " Das reicht für eine normale Nutzung ", so Sasse. E - Mails, Banküberweisungen , Fotos senden und öffnen - an Sasses Schreibtisch in den eigenen vier Wänden nach seinen Angaben alles kein Problem. Selbst das Senden einer riesigen Zeichnung ( sechs MB ) dauere nicht länger als zehn Minuten. Nur Videos lassen sich mit seinem Internet - Anschluss nicht ganz ruckelfrei anschauen. " Wir leben also nicht hinter dem Mond ", so Sasses Schlussfolgerung.
Ende des Monats soll der Auftrag für eine Machbarkeitsstudie für Kremmen und die umliegenden Dörfer in Auftrag gegeben werden. Derzeit werden die Angebote in der Stadtverwaltung geprüft und verglichen. In dieseer Studie sollen der Ist - Zustand analysiert und die Ausbaumöglichkeiten untersucht werden. Die Studie kostet bis zu 10000 Euro, zehn Prozent der Kosten muss die Kommune tragen.
Damit hört Sasses Investitionsbereitschaft in Sachen Internet aber auf. Es könne nicht Aufgabe der Kommune sein, mit Steuermitteln das Datennetz für überwiegend private Nutzungen erstklassig auszubauen, ist sein Grundsatz. Angesichts der klammen Haushaltslage gebe es wichtigere Investitionsvorhaben , die die Stadt stemmen müsse. Als Beispiele nennt Sasse die Schulerweiterung, den Strassenausbau oder die Regenentwässerung.
Selbstverständlich sei ein schneller Internetzugang ein Standortfaktor, " aber eben nicht der wichtigste, um Steuergelder für den Ausbau der Datenautobahn einzusetzen ", betont Sasse.
Er glaubt, das die Versorgung in der Region ausreichend ist, zumal in diesem Jahr das UMTS - Netz in Kremmen und Staffelde erweitert wird. Die Fördermittelgeber definieren laut Sasse dieses Angebot als schnelles Internet. Damit sinken die Aussichten der Stadt, einen Zuschuss beim Ausbau der Datenleitungen zu bekommen.
Die Stadt Kremmen hat jetzt eine DSL - Beauftragte eingesetzt. Julia Scherer ist telefonisch im Rathaus zu erreichen.

Telefon : 033055 99869 "


Nikki

Ich denke , da könnte man ein paar Leserbriefe an den Generalanzeiger zu diesem Thema schicken.
__________________


Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 12.02.2010, 10:35
Benutzerbild von Yogi
Yogi Yogi ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 14.09.2009
Ort: 55487 Sohren
Beiträge: 238
Yogi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Deshalb hat Sasse einen Internet - Zugang über einen Satelliten . Kostenpunkt : einmalig 1200 Euro für die Schüssel samt Zubehör sowie monatlich 43 Euro für den unbegrenzten Internetzugang. " Das reicht für eine normale Nutzung ", so Sasse. E - Mails, Banküberweisungen , Fotos senden und öffnen - an Sasses Schreibtisch in den eigenen vier Wänden nach seinen Angaben alles kein Problem. Selbst das Senden einer riesigen Zeichnung ( sechs MB ) dauere nicht länger als zehn Minuten.
Haha.....selten so gelacht. Der Mann macht sich mal echt lächerlich.

P.S.: Die DSL Beauftragte tut mir jetzt schon leid
__________________
Bis 2003 ISDN
2003 - 2009 DSL-Light

2009 Beginn Ausbau DSL16000
2009 DSL16000
2015 DSL25000
2018 DSL50000
2020 DSL100000
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 22.02.2010, 18:06
Nikki Nikki ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 79
Nikki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bauarbeiten der Telekom zwischen Sommerfeld und Kremmen

Hallo an alle

Ich habe heute in Kemmen gegenüber dem neuen Netto - Markt Telekom - Mitarbeiter in einer Baugrube arbeiten sehen. Desweiteren stand ein Mitarbeiter der Telekom an einer Baugrube, die sich ca. 100 Meter hinter dem Chausseehaus in Richtung Kremmen befindet ( an der ausgebesserten Senke ).
In dieser Baugrube befindet sich eine sehr grosse Muffe.

Weiss jemand darüber bescheid ?

Finden dort Reparaturarbeiten oder Wartungsarbeiten statt, oder vielleicht irgendwelche Ausbauarbeiten ?

Nikki
__________________


Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 26.03.2010, 14:31
xnovax xnovax ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: bei Berlin
Beiträge: 9
xnovax befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Gestern bei der SVV ging es rund, den ganzen Bericht gibt es hier:

http://www.ig-bik.de/2010-03/live-bl...5-03-2010.html
Mit Zitat antworten
  #146  
Alt 19.04.2010, 22:40
SirTobi SirTobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 44
SirTobi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard IG-BiK

Auch wenn im Moment auf der Homepage der IG-BiK relativ wenig an Veränderungen sichtbar ist, hinter den Kulissen passiert schon einiges.
Zunächst gilt es aber die in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie für Kremmen und Ortsteile und ihr Ergebnis abzuwarten und danach zu bewerten. Dies wird, wenn der Zeitplan eingehalten wird, ca. Mitte Mai sein. Dann wissen wir mehr.

Schaut doch hin und wieder mal bei uns vorbei.

Liebe Grüße
SirTobi
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #147  
Alt 23.04.2010, 11:50
Nikki Nikki ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 79
Nikki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Kein UMTS - Ausbau in Staffelde / Kremmen

Trotz der Behauptungen unseres BM Herrn Sasse baut die Telekom bzw. T - Mobile nicht das UMTS - Netz in Staffelde / Kremmen im Jahr 2010 aus.

Geplant ist in diesem Jahr aber das Netz in Schwante / Oberkrämer auszubauen. Das Amt Oberkrämer setzt sich sich auch schon seit geraumer Zeit für eine Verbesserung der Breitbandanbindung in seinem Einzugsbereich ein.

Der BM hatte bei mehreren Stadtverordnetenversammlungen und Interviews angegeben, das die Telekom im Jahr 2010 das UMTS - Netz in Staffelde / Kremmen ausbauen würde und dann ein weiterer Breitbandausbau für das Amt Kremmen von Landesseite nicht mehr förderfähig wäre.

Diese Aussage ist falsch !

Jetzt wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben deren Ergebnisse Anfang Mai 2010 vorliegen sollen.

Immer mehr Zeit verstreicht in der die zum Amt Kremmen gehörenden Gemeinden von der Zukunft des Informationszeitalters abgetrennt sind !

Hoffen wir auf eine bessere Zukunft und darauf, das die Verwaltung aus ihrem Dornröschenschlaf endlich erwacht.


Nikki
__________________


Mit Zitat antworten
  #148  
Alt 25.04.2010, 20:38
SirTobi SirTobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 44
SirTobi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Nikki,

eine Antwort auf Deinen Beitrag findest Du auf www.ig-bik.de.

Liebe Grüße
SirTobi
Mit Zitat antworten
  #149  
Alt 15.05.2010, 23:55
SirTobi SirTobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 44
SirTobi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo alle zusammen,

es ist so weit!

Am 19.5.2010 um 19.00 Uhr in der Museumsscheune in Kremmen werden die Ergebnisse der in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie öffentlich bekannt gegeben.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung bei der Versorgung mit Breitbandtechnik. Welche Technik zum Einsatz kommen könnte, wird dieser Termin zeigen.

Auf jeden Fall sind alle interessierten Bürger eingeladen.

Liebe Grüße
SirTobi
Mit Zitat antworten
  #150  
Alt 31.05.2010, 09:00
Nikki Nikki ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: 16766 Sommerfeld
Beiträge: 79
Nikki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Breitbandtest Herzberg

Hier meine ersten Testergebnisse vom E - Plus Breitbandtest Herzberg.

Downloadgeschwindigkeit in Bodennähe mit Ausrichtung in Richtung Herzberg 150 kBit/s.

Downloadgeschwindigkeit in ca. 3 Meter Höhe mit Ausrichtung in Richtung Herzberg 170 kBit/s.

Diese Ergebnisse sind bisher noch ernüchternd.

Weitere Ergebnisse folgen.


Nikki
__________________


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.