Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > News

News Aktuelles zu Breitbandzugängen und Schmalband"alternativen"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.04.2010, 07:42
motte motte ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 230
motte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von adress Beitrag anzeigen
...Aber laut Welt wird derzeit mit rund fünf Milliarden Euro Erlös gerechnet.
Es wäre sinvoll, den Erlös der Auktion in den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen zu investieren. Aber ich nehme an, das auch diese Milliarden im Steuersumpft verschwinden werden.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #12  
Alt 13.04.2010, 08:16
wraith wraith ist offline
König
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 781
wraith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von motte Beitrag anzeigen
Es wäre sinvoll, den Erlös der Auktion in den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen zu investieren. Aber ich nehme an, das auch diese Milliarden im Steuersumpft verschwinden werden.
Das geld ist bestimmt schon verplant,
äh ausgegeben.......
__________________
-------------------------------------
"Die Feder ist mächtiger als das Schwert."
"The pen is mightier than the sword."
Edward George Bulwer-Lytton
-------------------------------------

Please visit our homepage:
www.breitband-hedersleben.de.vu
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.04.2010, 09:17
Benutzerbild von Bodo
Bodo Bodo ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 616
Bodo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von motte Beitrag anzeigen
Es wäre sinvoll, den Erlös der Auktion in den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen zu investieren. Aber ich nehme an, das auch diese Milliarden im Steuersumpft verschwinden werden.
Wäre eine super Idee-aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das man in ländlichen Regionen in den Glasfaserausbau investiert wenn man durch die neue 4G Technik erheblich kostengünstiger eine Breitbandversorgung zur Verfügung stellen kann.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.04.2010, 12:09
Nenunikat Nenunikat ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 534
Nenunikat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Optimismus vs. Pessimismus

Zitat:
Zitat von henny Beitrag anzeigen
bis 2016 wird sich nichts ändern...
...am Ausbau unterversorgter Gebiete mit DSL durch die neuen Funkfrequenzen, denn solange haben die Anbieter zeit es umzusetzen!
So ein Satz ist natürlich Quatsch, denn der Aufbau ist auch 2016 nicht in ein paar Monaten erledigt und nicht genutze aber ersteigerte Frequenzen sind natürlich "totes Kapital" und somit nicht anstrebenswert.
Die Frage ist doch eher, wie schnell sich was in welcher Weise ändert.
Zitat:
Zitat von henny Beitrag anzeigen
b
...
Und da sie in Ballungsräumen die Infrastuktur für eine schnelle Aufschalltung schon haben, sie im ländlichen Raum aber erst intsallieren müßen für viel Geld ,wird es wohl nix mit der digitalen Dividende auf dem mit DSl unterversorgten Land, jedenfalls nix bis 2016.
Hier kommen wir schon näher an die Wirklichkeit heran:
Natürlich wird jeder Netzbetreiber versuchen, mit dem möglichst geringsten Einsatz den maximalen Nutzen aus der neuen Lage (mit den neuern Frequenzen) zu ziehen. Somit wird man sich nicht endlos in den ländlichen Gebieten überschlagen.
Ganz ohne Investitionen wird man aber in diesen Regionen nicht auskommen, sonst sind die festgelegten Ziele der Versteigerung nicht zu erreichen.
Ob mit den Bietern wieder so nachsichtig umgegangen wird, wie es scheinbar bei dem im Wesentlichen unterbliebenen Ausbau der Wimax-Netze geschehen ist, bleibt fraglich - wenn auch nicht undenkbar. Dann würden der bzw. die Säumigen aber auch die Nutzung neuer Frequenzen in de Ballungsräumen gefährden.
Da ist aber der interessante Kern, um den es den Mobilfunk-Netzbetreibern zuerst gehen dürfte.
Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
Gegen deine Theorie spricht:
...
3. Ein 800Mhz Turm macht wegen der höheren Reichweite nur in der Fläche Sinn. In der Stadt benötigst du mehr Türme und da sind höher Frequenzen auch geeignet. Die höhere Reichweite der 800Mhz Frequenz macht neue Standorte in der Fläche größtenteils unnötig.
Hier gibt es auch noch etwas anders zu beachten:
- Die niedrigeren Frequenzen dürften pro Kanal eine niedrigere Bandbreite transportieren können.
- In hügligen/bergigen Gegenden nutzt die allgemein höhere Reichweite wenig bis nichts, weil bei fehlenden, nutzernahen Funktürmen die potentiellen Breitbandkunden hier ggf. wieder nicht erreicht werden.
Das eventuell geplante Vorhaben, möglichst mit wenig neuen Funktürmen/Basisstationen, nur mit der höheren Reichweite das geforderte Versorgungsproblem lösen zu wollen, wird stellenweise schiefgehen. Nicht ohne Grund gibt es nun deaktivierte Fernsehumsetzer aus der Zeit des analogen Fernsehens, welche die Gegenden versorgt hatten, die auf Grund ihrer Lage keinen Empfang hatten. Diese Frequenzen sollen nun für die Breitbandversorgung genutzt werden.
Somit ergibt sich hier dann wieder das gleiche Problem.
Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
...
4.Die Mobilfunkkonzern äußerten sich des öfteren schon das viele ihrer in den letzten Jahren ausgetauschten Sendeanlagen kostengünstig Upgrade fähig sind.
5. Erst der neue Mobilfunkstandard LTE ermöglicht eine noch kostengünstigere Datenübertragung (wohl gemerkt für die Netzbetreiber!)
...
Für die Fälle, wo relativ wenige Breitbandkunden über eine große Fläche verstreut zu versorgen sind, kann eine solche reine Upgradelösung machbar sein, wenn die Anbindung ausreichend ist. Reicht die Backbone-Anbindung nicht oder gibt es die oben schon beschriebenen Probleme mit Hügeln / Bergen, die im Wege stehen, wird die gewünschte Breitbandversorgung nicht so einfach erreicht.
Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
...
Du siehst ein wenig Optimismus ist nicht so abwegig.
Gruß
Wenn man es mit dem Optimismus nicht übertreibt.
Natürlich bringen die neuen Frequenzen zusammen mit den damit verbundenen Festlegungen neue Möglichkeiten. Es kann (und wird hoffentlich) einer Anzahl Breitband-Suchenden etwas mehr Bandbreite geben als bisher.
Wenn aber manche jetzt (oder laut Bundesbreitbandstrategie bis 2014 75% der Betroffenen) einzeln 50 MBit/s zur Verfügung haben, müssen andere darauf hoffen, zu den 90 % Betroffenen zu gehören, die im Zeitraum bis 2016 sich 100 MBit/s mit vielen Anderen teilen dürfen und dadurch effektiv vielleicht nur ca. 1 MBit/s zur eigenen Verfügung haben. Wohnen sie terrestrich zu ungünstig (aber ggf. noch nicht mal in der "Pampa"), fallen sie womöglich sowohl durch die 90%-Versorgung der DD-Frequenzen, als auch druch die 75% der geplanten 50 MBit/s-Versorgung.
Es bleibt also immer noch genug zu tun und nicht jeder fehlende Optimismus ist unbegründet ...
__________________
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Kein Netz, wenn's drauf ankommt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.04.2010, 14:52
Frentzen Fan Frentzen Fan ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 215
Frentzen Fan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich Vermute das es die Mobilfunkbetreiber so um die 5 Milliarden kosten wird.
Das Geld hätte man auch für Glasfaser Ausbau verwenden können ,Sonst jammern die doch auch aber für so einen Mist Geld zu bezahlen !!!!!!!!dafür ist es da .Wäre besser gewesen das Geld in einen Topf und der Staat noch was drauf und Deutschland hätte Schnelles Internet.
Aber so sind beide Seiten fein Raus,Die einen brauchen nur noch einen Masten für viele (egal ob der dann hoffnungslos überlastet ist )steht ja drann 1M/S ,und der andere kann in Afganistan Krieg führen,und kann sich schmücken Deutschland hat flächendeckendes Breitband Internet.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.04.2010, 16:44
Benutzerbild von Bodo
Bodo Bodo ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 616
Bodo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Frentzen Fan Beitrag anzeigen
Ich Vermute das es die Mobilfunkbetreiber so um die 5 Milliarden kosten wird.
Das Geld hätte man auch für Glasfaser Ausbau verwenden können ,Sonst jammern die doch auch aber für so einen Mist Geld zu bezahlen !!!!!!!!dafür ist es da .Wäre besser gewesen das Geld in einen Topf und der Staat noch was drauf und Deutschland hätte Schnelles Internet.
Aber so sind beide Seiten fein Raus,Die einen brauchen nur noch einen Masten für viele (egal ob der dann hoffnungslos überlastet ist )steht ja drann 1M/S ,und der andere kann in Afganistan Krieg führen,und kann sich schmücken Deutschland hat flächendeckendes Breitband Internet.
Man könnte es aber vielleicht auch anders angehen.Die Einnahmen aus der Versteigerung der DD in den Glasfaserausbau investieren und allen wäre geholfen. Aber der Herr Schäuble hat das Geld sicherlich schon für andere "wichtige" Dinge verplant.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #17  
Alt 13.04.2010, 22:01
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Der zweite Tag der Frequenzauktion ist gelaufen. Sieben Bieterrunden gab es bislang. Der Stand aller Angebote zusammen liegt heute abend knapp über 115 Millionen Euro. Ein Angebot ist zwischenzeitlich zurückgezogen worden. Dafür besteht eine zusätzliche Zahlungsverpflichtung von 8,6 Millionen Euro. Vorab war ein langes Bieterverfahren erwartet worden. Der bisherige Auktionsverlauf scheint dies zubestätigen.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.04.2010, 11:10
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Landwirtschaftsministerium: Meilenstein für moderne Infrastruktur im ländlichen Raum

Anlässlich der Versteigerung von Funkfrequenzen gab der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, am Montag in Berlin eine Presssemitteilung heraus. Er rechnet damit, "dass nach der Versteigerung umgehend mit dem Ausbau begonnen wird, da wohl jeder Wettbewerber der erste am Markt sein will". Allein in den ländlichen Räumen fehle noch für über 725.000 Haushalte ein leistungsfähiger Anschluss an das schnelle Internet. Durch die Vergaberegeln sei bundesweit sichergestellt, dass zunächst in Gemeinden mit bis zu 5.000 Einwohnern ohne Breitbandanschluss ein breitbandiger Internetzugang geschaffen wird. Die jeweiligen Gemeinden und Städte würden von den Bundesländern benannt.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.04.2010, 12:42
Benutzerbild von Bodo
Bodo Bodo ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 616
Bodo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da kann man nur hoffen das die jeweiligen Bundesländer auch wissen wo die unterversorgten Städte und Gemeinden genau sind.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.04.2010, 12:59
wraith wraith ist offline
König
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 781
wraith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von adress Beitrag anzeigen
Anlässlich der Versteigerung von Funkfrequenzen gab der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, am Montag in Berlin eine Presssemitteilung heraus. Er rechnet damit, "dass nach der Versteigerung umgehend mit dem Ausbau begonnen wird, da wohl jeder Wettbewerber der erste am Markt sein will". Allein in den ländlichen Räumen fehle noch für über 725.000 Haushalte ein leistungsfähiger Anschluss an das schnelle Internet. Durch die Vergaberegeln sei bundesweit sichergestellt, dass zunächst in Gemeinden mit bis zu 5.000 Einwohnern ohne Breitbandanschluss ein breitbandiger Internetzugang geschaffen wird. Die jeweiligen Gemeinden und Städte würden von den Bundesländern benannt.
Es das echt nur 725.000 Haushalte ohne schnellem Internet???
Aber: "dass nach der Versteigerung umgehend"

Heißt in unser Politk in den kommenden Jahrhunderten....
__________________
-------------------------------------
"Die Feder ist mächtiger als das Schwert."
"The pen is mightier than the sword."
Edward George Bulwer-Lytton
-------------------------------------

Please visit our homepage:
www.breitband-hedersleben.de.vu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
digitale dividende

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.