Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 07.06.2008, 23:37
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard DSL-Ausbau in der VG Monsheim?

Wie die Wormser Zeitung kürzlich berichtete, hofft man in der Verbandsgemeinde noch bis zum Sommer Klarheit über einen Ausbau zu erlangen. Gegenwärtig quält man sich in Mörstadt, Mölsheim und Wachenheim mit DSL Light durchs Netz. Drahtlosen Alternativen stand man bislang eher skeptisch gegenüber. Zwischenzeitig wurden nun mit der Deutschen Telekom neue Gespräche aufgenommen. Noch ist aber unklar, ob und wann es einen Ausbau geben wird. Beim Verwaltungschef ist ofenkundig aber einige Bereitschaft vorhanden, den DSL-Ausbau finanziell zu unterstützen, auch mit Fördermitteln des Landes.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 17.07.2008, 15:12
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Von den sieben Ortsgemeinden der VG Monsheim sind nur Flörsheim-Dalsheim und Monsheim weitgehend versorgt. In Hohen-Sülzen, Mölsheim, Mörstadt, Offstein und Wachenheim bestehen Versorgungsdefizite. Obwohl sich die Verbandsgemeinde Monsheim für einen Ausbau einsetzt, sind die Versuche mittels regionaler Anbieter Funklösungen aufzubauen gescheitert.

Nun also wird der kabelgebundene Glasfaserausbau durch die Deutsche Telekom favorisiert. Von dieser soll in sechs Wochen näheres vorgelegt werden, berichtet der Nibelungen-Kurier vom gestrigen Dienstag. Immerhin scheint man vor Ort realistisch zu bleiben: Man weiß, dass die Deutsche Telekom diese Investitionen nur mit finanzieller Unterstützung durch die Gemeinde vornehmen wird. Die wiederum hofft aufs Land, dass auch bei der dortigen Breitbandförderung einige Mittel losgeeist werden können.

Es dauert also alles noch ein wenig in Monsheim. Tröstlich zu erfahren, dass die Schulen bereits mit guter Bandbreite versorgt sind.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.08.2008, 11:03
guenne guenne ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 10
guenne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Leute geht mal auf eure zuständingen telekomansprechpartner zu und fragt mal nach wie teuer es wird diese Orte über Richtfunk und Outdoor DSLAM anzubinden wie es zur zeit in Venningen/Edenkoben gemacht wird.
Ist meines wissens bedeutend billiger als über glas.

In Ratzenried im Allgäu ist so ne Variante in Betrieb und hatte gesamtkosten von ca. 80000 Euro die gemeinde war mit 15000 Euro im Boot.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.12.2009, 21:50
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.857
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Der Ausbau hat begonnen, zur Zeit werden Dreifachleerrohre zwischen Monsheim und Wachenheim sowie der Zellertalgemeinde verlegt.
Ebenfalls mir der Leerrohrverlegung hat man in der Gemeinde Offstein begonnen, die Trasse soll von Offstein nach Hohen-Sülzen verlaufen.
Wer allerdings dann die Kabel ziehen darf, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.07.2010, 17:08
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.857
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Die Verbandsgemeinde Monsheim wird nun mit Breitband erschlossen. Möglich macht dies die Firma "Inexio Informationstechnologie und Telekommunikation" (Quix) berichtet die Allgemeine Zeitung. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar einfach: Die Verbandsgemeinde stellt ihre verlegten Leerohre bereit und Inexio sorgt dafür, dass in den Rohren Glasfasern liegen. Das Ausbaugebiet für bis zu 50 Mbit schnelles Breitband umfasst die Ortsgemeinden Mörstadt, Hohen-Sülzen, Mölsheim, Offstein, Wachenheim und Flörsheim-Dalsheim. Zusätzlich soll in Monsheim der Hauptverteiler der Telekom erschlossen werden.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
inexio, quix

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.