Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 12.02.2008, 12:42
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 36399 Vogelsberg: Breitbandabfrage für Unternehmen

Was nach Ansicht der IHK Gießen-Friedberg für die meisten Regionen Mittelhessens eine Selbstverständlichkeit darstellt, ist im Vogelsberg noch immer nicht flächendeckend realisierbar: Ein schneller Zugang zum Internet. Für Unternehmen bedeutet das einen erheblichen Standortnachteil. Deshalb hat der IHK-Regionalausschuss Vogelsberg im Oktober 2007 eine Initiative zur Verbesserung des Breitbandangebotes ins Leben gerufen. In einem Informationsgespräch bei der Firma Schlosser Cartrans in Mücke-Atzenhain einigte man sich schnell darauf, dass man alle Maßnahmen bündeln müsse, "um im Vogelsberg eine Datenautobahn mit Abzweigern und Zubringern zu bauen." In einer Umfrage erhebt die IHK nun unter den Unternehmen mit Betriebsstätte im Vogelsbergkreis den Breitbandbedarf.

Als das Unternehmen Schlosser Cartrans in das Gewerbegebiet Atzenhain zog, wurde es bös überrascht. ISDN zeigt schnell seine Grenzen, eine Standleitung der Deutschen Telekom hätte 400 Euro im Monat gekostet. Die Lösung kam schließlich von OR-Network mit drahtlosem sog. WiDSL. Das Industriegebiet Atzenhainwird aus Stangenrod mit einer Leistung von ein und zwei MBit versorgt. Da diese Bandbreiten für Industriekunden auf Dauer zu gering waren, wurde zusätzlich eine Einspeisung in Grünberg installiert. Nun stehen Gewerbekunden bis zu 15 MBit zur Verfügung, Stangenrod wird als Backup genutzt. Im Aufbau ist darüber hinaus eine Anbindung an den Umsetzer in Ober-Ohmen mit einer Richtfunkstrecke nach Gießen von 100 MBit.

Derzeit nutzen von OR-Network bereits 40 Orte im Vogelsbergkreis WiDSL, im Aufbau sind weitere 20 Orte im südlichen Vogelsberg. Die Technologie kann nach Aussage des Anbieters im Vogelsberg flächendeckend installiert werden. Zwischen 40 und 50 Prozent des ländlichen Raums sei derzeit nicht oder nur unzureichend versorgt. Für Bürgermeister Matthias Weitzel ist die Ausstattung mit WiDSL ein entscheidender Standortfaktor. Auf die Gemeinde, die 3,5 Millionen Euro in die Erschließung des Industriegebietes investiert hat, kommen so keine weiteren Kosten zu. Auch Privatleute könnten hiervon profitieren, denn schon ab 15 bis 25 Verträgen – je nach Größe des Ortes – kann WiDSL gestartet werden (s. auch TelComm Jeske).
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bedarfsabfrage, interessentenliste, or-network, unterschriftensammlung, widsl

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.