Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #51  
Alt 20.10.2010, 17:49
robse robse ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 29.04.2009
Beiträge: 126
robse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

[...] von meiner eigenen DSL-Risikoschaltung weiß ich, dass bei mir die Dämpfung so um die 63 dB liegt.
(wird bei meinem direkten Nachbarn (s. Werte 1,5km vom RiFu-Mast) dann ähnlich sein.
[...]

Das ist wirklich ein Blick in die Glaskugel. Ich vermute einmal das sich die 63dB auf die DSL-Risikoschaltung der DTAG und Konsorten ab HVT beziehen. Der RiFu-VDSL-ODSLAM sollte sich vermtl. näher an Deinem APL befinden als der DTAG-HVT.

Deine "hochbitratige" TAL wird demzufolge erheblich kürzer als bisher und damit wird die Dämpfung wohl auch erheblich niedriger sein. Ich glaube, wir hatten das schon einmal ausgerechnet mit ~20db. Das wäre für die DTAG z.B. ein No-Go-Kriterium selbst für DSL16k. Die "strengen" Dämpfungskriterien der DTAG kann man verfluchen oder auch nicht, es ist halt so.

Im Grunde ist das ja der Witz an Schaltverteilerlösungen. Die DTAG muss gemäß BNetzA bei TAL's <=1MBit/s die Kiste setzen. Wäre auf den TAL's bereits >1MBit/s schaltbar, dann wäre diese _nicht_ dazu verpflichtet...

Mit 63dB geht wohl auch nichts mehr über VDSL, weil ja gerade die niedrigeren Frequenzen ausgespart werden (siehe DBPO bei ADSL2+ auf "herkömmlichen" ODSLAM's).
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #52  
Alt 21.01.2011, 09:38
Schlaumeier77 Schlaumeier77 ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 4
Schlaumeier77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Güterfelde / OT kienwerder Glasfaserkabel werden eingeblasen

In Kienwerder wurden in den letzten Wochen Microkabel eingeblasen. Was das genau zu bedeuten hat, weiß ich noch nicht. Man findet auch keine Infos im Netz zum Ausbau.

Weiß jemand von euch mehr?
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 04.02.2011, 12:39
Schlaumeier77 Schlaumeier77 ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 4
Schlaumeier77 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Kienwerder...

Also nach Informationen des Tiefbauamtes Stahnsdorf, handelt es sich beim Ausbau in Kienwerder um eine Netzverstärkung zwischen Potsdam und der Vermittlungsstelle Teltow.

Ob sich daraus eine Verbesserung des Breitbandangebotes für die Anwohner in Kienwerder ensteht, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Fragt sich nur, warum die den Umweg durch Kienwerder machen und nicht direkt an der L76 entlang gehen.

Schaun wir mal, was da kommt.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 13.08.2011, 12:35
tobigo tobigo ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 4
tobigo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Bei mir in Wildenbruch ist jetzt DSL 16000 von der Telekom verfügbar.
Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
complus, dämpfung, glasfaser, schnell@pm, telekom-kooperation

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.