Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 25.08.2010, 09:27
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Brandenburg: 40 Kommunen unversorgbar

Der Wirtschaftsausschuss der Brandenburger Landtages lässt sich heute von Regierungsvertretern zum Stand der Breitbandversorgung im ländlichen Raum berichten. Die Staatskanzlei erklärte aus diesem Anlass einigen Medien wie der MAZ und der Berliner Zeitung vorab, dass sie davon ausgehe, dass nach der allgemeinen Erschließung durch Richtfunk zum Jahresende von ursprünglich 200 Gemeinden noch 40 bleiben, bei denen keine Versorgung möglich ist. Das seien rund 10.000 Haushalte, etwa ein Prozent der Bevölkerung. Die Gründe für diese "weißen Flecken" seien technischer Natur oder Anschlüsse würden sich für Betreiber wirtschaftlich nicht lohnen.

Die 1,7 Millionen Euro für die Errichtung der 26 Richtfunkstrecken stammen aus dem Konjunkturpaket II des Bundes. Damit kommen rund 100.000 Haushalte breitbandig ans Netz. Verzögerungen beim Aufbau gab es vor allem wegen einer Klage gegen das Vergabeverfahren des Landes. Überdies lief der Anschluss der Richtfunkstrecken nicht glatt. Vor allem Kommunen äußerten immer wieder ihren Unmut. Insgesamt stehen 3,3 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II für die Breitbandversorgung Brandenburgs zur Verfügung. Ursprünglich hatte Ministerpräsident Platzeck angekündigt, bis Ende 2009 eine flächendeckende Versorgung hinbekommen zu haben.

Unberücksichtigt in der Stellungnahme der Staatskanzlei bleibt wohl die Erschließung im Rahmen der Digitalen Dividende. Insofern sollte sich die Zahl der mittelfristig unversorgbaren Kommunen unserer Ansicht nach doch weiter reduzieren lassen?
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 25.08.2010, 09:57
kingmanni kingmanni ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 16.05.2009
Beiträge: 55
kingmanni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von adress Beitrag anzeigen

Verzögerungen beim Aufbau gab es vor allem wegen einer Klage gegen das Vergabeverfahren des Landes. Überdies lief der Anschluss der Richtfunkstrecken nicht glatt. Vor allem Kommunen äußerten immer wieder ihren Unmut.

Unberücksichtigt in der Stellungnahme der Staatskanzlei bleibt wohl die Erschließung im Rahmen der Digitalen Dividende. Insofern sollte sich die Zahl der mittelfristig unversorgbaren Kommunen unserer Ansicht nach doch weiter reduzieren lassen?
Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube..

Wenn ich als ehemaliger Niederlehme lese, das da 7800 Einwohner versorgt werden können...
Nehmt mal weiter die Einwohnerzahlen von Gross Schulzendorf usw.
Interessant ist auch die Schutzbehauptung über den fiesen Kläger- soviel ich das sehe, sind die Erst-Standorte für die 26 Links so stümperhaft ausgewählt worden (Beispiel Karstädt OPAL-Gebiet), das erst ein mächtig aufwendiges Standort-Roulette der leidgeplagten Endkundenversorger für Klarheit gesorgt hat- und damit natürlich auch Verzögerungen vorprogrammiert sind.

Interessant wären auch mal die aktiven versorgten Teilnehmerzahlen der für 1,6 Mio im letzten April in den Rauener Bergen gestarteten Brandenburger "Sonder" digitalen Dividende im VHF Band III mit Daniel Düsentriebs (Olli B.) CIFDM-Technologie??
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.08.2010, 10:42
robse robse ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 29.04.2009
Beiträge: 126
robse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@kingmanni: ich verkneife mir mal einen bissigen Kommentar, will aber nicht unerwähnt lassen, das u.a. im Falle der Geschichte von Daniel Düsentrieb eine größere Fachzeitschrift wegen dem Drama in BY dranne hängt und recherchiert ...

und Niederlehme, Niederlehme... war da nicht noch etwas?

@adress: definiere doch mal bitte "mittelfristig reduzieren"... Ich sehe hier durchaus noch Handlungsbedarf und kein Ende bis einschliesslich 2012... auch und gerade in den genannten RiFu-Projekten. Die Stk und das Land BRB ist das Problem dann "los"...

Geändert von robse (25.08.2010 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.08.2010, 11:30
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Einen kurzen Eindruck aus der gestrigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses hat heute die MAZ. Darin auch ein nachvollziehbares Erstaunen bei den BündnisGrünen:

Zitat:
Der Fraktionschef der Grünen, Axel Vogel, äußerte sich verwundert, dass nach den vorgelegten Zahlen die Nachfrage nach Internet in einigen Gemeinden bislang äußerst gering sei. So seien mit dem Internet-Ausbau in Wustermark/Elstal (Havelland) 2800 Teilnehmer erreicht worden. Nur 32 hätten Verträge abgeschlossen.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.08.2010, 11:23
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Brandenburgs Dörfer - auf ewig ohne schnelles Internet?

Das Magazin Klartext des RBB Fernsehens hat sich am Mittwoch des Themas der unzureichenden Breitbandversorgung angenommen. Das Transcript der Sendung ist online nachlesbar, für Leute mit Geduld und Geld oder breitbandigen Anschlüssen gibt es auch den Clip zur Sendung.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breitbandinitiative, richtfunk

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.