Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandige Internetzugänge per Satellit > Anbieter > SkyDSL

SkyDSL Das unidirektionale Angebot der Firma Teles (auch von anderen Providern vertrieben). Rückkanal per Modem, ISDN oder UMTS. Diskussion von Technik und Verträgen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.05.2008, 19:49
bob bob ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 6
bob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Böse Vertragskündigung bei TELES - Problemerfahrungen?

Hallo,

ich liege derzeit mit der Fa. Teles in einem Streit um die Kündigung meines Vertrages.
Das besondere Problem dabei ist, dass die Fa. Teles mit mir nicht korrespondiert/kommuniziert und selbst nicht auf Einschreiben gegen Rückschein antwortet. Stattdessen zieht die TELES ihr automatisiertes Beitragseinzug bzw. Mahnverfahren unbeirrt durch.
Allerdings habe ich offensichtlich durch Aufhebung der Einzugsermächtigung die Buchhaltung derart durcheinander gebracht, dass bereits zwei Tage nach Rechnungsstellung die Beträge per Mahnung eingefordert werden und dazu passend mit der Schufa gedroht wird etc. .... das ganze schaukelt sich jetzt so hoch, dass wohl nur noch ordentlicher Rechtsbeistand hilft.

Warum stelle ich das nun hier ein: Ich suche nach anderen "noch" oder "ehemaligen" TELES-Kunden, die ähnliche Erfahrungen gemacht, um sich auszutauschen und/oder auch gemeinsame Schritte anzudenken. So hat z.B. die IHK Berlin mitgteilt, sich mit TELES in Verbindung zu setzen, wenn mehrere Beschwerden dort eingehen würden etc....

einen schönen gruß
bob
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 21.05.2008, 05:23
mormos mormos ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 50
mormos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

hallo

ich kenne das problem habe voriges jahr fristgerecht gekündigt per fax....einen monat später ging aber immer noch geld vom konto (was ich direkt zurückgebucht habe) dann keine antwort auf emails..keine klare ansage am telefon...als ich jetzt einen hatte im nächsten monat der mir helfen konnte mußte ich erfahren das keine kündigung von mir da wäre...ich habe dann viele viele emails geschrieben und einzelverbindungsnachweise über die faxverschickung an teles...naja nach 3 monaten wurde mir dann gesagt es muß geprüft werden und so lange muß ich noch zahlen....löööööl ich spinne wohl ich habe nicht weiter gezahlt...nunja jetzt 1 jahr später bekomme ich ne email mit rechnung und antrohung zum inkassounternehmen...ja toll was soll ich dazu sagen....per email zählt das sowieso nicht....und sollte dann doch inkasso kommen hole ich mir nen anwalt....ich glaube die spinnen....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2008, 08:11
Benutzerbild von fonte
fonte fonte ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 11.03.2008
Beiträge: 122
fonte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

solche Erfahrungen musste ich leider auch in der Vergangenheit ertragen. Mir wurde auch bei Vertragskündingung im Folgemonat ohne Grund die Monatsgebühr vom Konto abgebucht. Habe darauf sofort angerufen und zur Sicherheit noch eine E-Mail geschrieben das ich den Vertrag fristgerecht gekündigt habe. Gottseidank wurde das schnell geklärt... Teles hatte auch mal mit der Schufa gedroht ,da Teles eine falsche Kontonummer in ihrem System eingetragen haben !!

Ich hoffe das sich bei dir alles wieder ins Positive wandelt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2008, 10:03
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zum Thema Vertragskündigung steht auf der Seite von www.teles-skydsl.de (Zitat):

"Wie und wann kann ich meinen skyDSL-Vertrag kündigen?
Vertragskündigungen müssen bis spätestens 1 Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit in schriftlicher Form (Brief, Fax oder per Kontaktformular im Kundenbereich) bei unserem Kundenservice eingehen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
"

Außerdem:
Suche mal unter google.de nach dem Begriff "Teles".
Da gibt es offenbar jede Menge Kunden, die ähnliche Probleme mit der Vertragskündigung bzw. andere Probleme mit diesem Anbieter hatten bzw. haben.

Äußerst seltsam ist auch, daß es bei dieser Firma nicht einen regulären Festnetz-Telefonanschluß gibt, sondern grundsätzlich nur gebührenpflichtige Nummern (14 ct/min). Das zeugt nicht gerade von einem seriösen Unternehmen.

Leider sind solche Geschäftspraktiken inzwischen auch bei anderen Anbietern wohl "üblich" geworden. Teilweise wurden sogar bei Kunden weiterhin Beträge abgebucht, obwohl deren Kündigung schriftlich bestätigt worden war. Man spekuliert offensichtlich damit, daß der Kunde sich durch Androhungen von kostenträchtigen Mahnverfahren über Inkassounternehmen, Rechtsanwälte etc. einschüchtern läßt. Meist tragen die Schreiben solcher "Inkassounternehmen und Rechtsanwälte" dann die gleiche Adresse wie der Vertragspartner. Man gaukelt auch solche Leistungen also nur vor, um Gründe für die Berechnung sogenannter "Mahngebühren, Inkassogebühren und Rechtsanwalts-Honorare" zu haben. Ebenfalls: absolut unseriös, im Einzelfall unter bestimmten Voraussetzungen sogar strafbar!

Es gibt auch zahlreiche Hinweise darauf, daß die örtlichen Verbraucherberatungen zu diesem Thema weiterhelfen können.

Hilft garnichts anderes, würde ich raten, unter Vorlage aller Dokumente (Vertrag, Kündigung, evtl. Antwort von Teles, weitere Abbuchungen etc.) bei der örtlichen Polizei Strafanzeige zu erstatten. Das wäre dann die billigste und effektivste Lösung.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.05.2008, 09:52
bob bob ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 6
bob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich habe jetzt am Montag einen Termin bei der Verbraucherzentrale. Ich werde berichten, was der RA von denen dazu sagt.
Dem Tipp mit Google werde ich auch noch vor Montag nachgehen...

Danke und einen schönen Gruß
bob
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.06.2008, 16:25
bob bob ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 18.11.2007
Beiträge: 6
bob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

zur Vervollständigung:
Der RA von der Verbraucherzentrale hat mir geraten, erstmal abzuwarten. Es sein ein typisches Verhalten der Anbieter in der Telekommunikationsbranche (auch weit namhafterer als TELES), erstmal zu drohen und Druck auszuüben.... Sehr unschön, aber dann im Ernstfall auch abwehrbar....

na, ja ...

..werde sporadisch weiter berichten... andere Leidensgenossen sind gerne eingeladen auch weiter zu posten...

schönen Gruß
bob
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 12.06.2008, 15:03
Billidikid Billidikid ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 75
Billidikid befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich hab der Weiterführung meines Vertrags bei Anbieterwechsel Strato ==> TELES widersprochen, bin trotzdem jetzt Kunde von TELES.

Vorteil: Die buchen jetzt nur noch die Grundgebühr (20 EUR) und vergessen seit März die Kosten für den Rückkanal zu berechnen. Nützt mir insofern nur, da SkyDSL nicht mehr nutzbar ist, ich auf VF HSDPA/HSUPA umgestiegen bin und eine außerordentliche Kündigung anstrenge.

Wer nachweislich ordentlich gekündigt hat und "die Vertragsbeendigung vergessen" wurde, sollte sofort zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrug erstatten. Hat bei Eens un Eens sofort gezogen. Innerhalb 14 Tage Bestätigung der Kündigung. Fertig!

Wer ersetzt denn den Aufwand mit der Verbraucherzentrale und/oder Anwalt?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.06.2008, 06:50
Bübchen Bübchen ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 1
Bübchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,

ich war 2006 bei Teles und ein paar Wochen danach auch beim Verbraucherschutz. Der Anwalt hatte dann ein Schreiben an Teles geschickt, WEIL:

Mein damaliges 768er DSL war schneller wie Teles DSL (wurde damals schon mit 16000er Leitung beworben).
Sobald ich ein Linux zog wurde nach ca. 100MB die Leitung dermaßen gedrosselt das mein normales DSL schneller war.

Kam dann aus dem Vertrag raus dank Verbraucherschutz, allerdings hatte ich damals wohl nicht eingesehen für nicht erbrachte Vertragsleistung zu zahlen.
Jetzt, nach 2,5 Jahren habe ich ein Schreiben von einem Inkassounternehmen am Hals, habe jetzt wieder Termin bei Verbraucherschutz.

TELES IST UND WAR SCHLECHT!!! FINGER WEG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.07.2008, 16:12
Wehrfuchs Wehrfuchs ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 7
Wehrfuchs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Räuber

hallo habe auch nur schlechte erfahrung mit der firma !
habe eine 4000 leitung die ersten 900mb gingen mit voller geschwindigkeit runter und danach wurde ich auf 6kbs gedroselt !
man verwies mich dann auf die fu police !
habe mich dann beim verbraucher schutz erkundigt und der hat mir einen brief für die kündigung geschrieben !

kann nur raten finger weg !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.07.2008, 05:18
mormos mormos ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 50
mormos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

also ich habe nun jetzt fast ein jahr nichts gehört von denen...nun habe ich mal zwischen durch ne mail bekommen mit androhung für die schufa und so weiter....nun habe ich einen brief vom forderungsmanagement schimmelpfeng...naja jetzt gehe ich erstmal zum anwalt und mal schauen was ich da gegen tun kann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
skydsl, teles, vertragsangelegenheiten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.