Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 17.08.2008, 11:30
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Breitband im Amt Seelow-Land

Die Deutsche Telekom hat eine grundsätzliche Bereitschaft für einen DSL-Ausbau für den Lindendorfer Ortsteil Libbenichen gegenüber der Gemeindeverwaltung signalisiert. Sobald die Gemeinde 50 verbindliche DSL-Anmeldungen aus Libbenichen vorweisen kann, steht dem baldigen Ausbau nichts mehr im Weg.

Geändert von bonny2 (03.11.2009 um 15:46 Uhr) Grund: Ausweitung des Engagements
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 17.08.2008, 15:01
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wieviele Haushalte bzw. Einwohner gibt es?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2008, 06:19
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ca. 150 Haushalte (etwa 480 Einwohner)
Übrigens wird die Sammlung in den kommenden Tagen durch engagierte Einwohner von Libbenichen erfolgen.

Geändert von Skorpy1 (18.08.2008 um 06:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.01.2009, 16:48
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

DSL ist in einigen Gemeinden des Amtes Seelow-Land noch immer ein Fremdwort.
Doch nun scheint eine Lösung des Breitbandproblems in Sicht zu sein. Es zeichnet sich ab, dass die Amtsverwaltung die Bauleistung für die Verlegung der notwendigen Glasfaserleitungen nun selbst ausschreiben wird. Auch sollen entsprechende Anträge auf Fördermittel gestellt werden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.02.2009, 10:14
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ab der kommenden Woche werden die Gemeindevertretungen des Amtsbereichs Seelow-Land über die Gesamtausschreibung für die Errichtung eines leitungsgebundenen DSL-Netzes im Amtsgebiet beraten und gegebenfalls beschließen. Außerdem steht die Beantragung von Fördermitteln auf den Tagesordnungen.
Den Anfang macht die Gemeinde Fichtenhöhe am 12.02.2009.
Die Gemeinden Lindendorf, Lietzen und Vierlinden folgen dann in den kommenden Wochen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.02.2009, 11:03
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Gemeinden setzen sich gemeinsam für DSL-Ausbau ein

In der heutigen Ausgabe der Märkischen Oderzeitung (MOZ) ist zu lesen, dass die Gemeinden des Amtsbereichs Seelow-Land nun mit vereinten Kräften die Versorgung mit Breitbandanschlüssen in den Gemeinden erreichen wollen. Aus diesem Grund haben sich die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden (Lindendorf, Fichtenhöhe, Lietzen und Vierlinden) darauf verständigt, beim Land einen entsprechenden Antrag auf Fördermittel zu stellen.
Ob es jedoch zu einer von den Gemeinden favorisierten leitungsgebundenen DSL-Lösung kommt, bleibt abzuwarten.
Wie das Amt Seelow erklärt, werden nur die Breitbandprojekte gefördert, die sich als günstigere Ausbauvarianten herausstellen.

Geändert von Skorpy1 (23.02.2009 um 11:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 19.06.2009, 08:28
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Amt Seelow-Land: Ausschreibung für bislang unversorgte Gemeinden

[Ausschreibung Breitbandausbau:] Das Amt-Seelow-Land (www.amt-seelow-land.de) informiert aktuell über die seit ca. 2 Wochen laufende Ausschreibung (Vergabemarktplatz Brandenburg) für die Breitbandversorgung in den vier bislang noch unversorgten Gemeinden Fichtenhöhe, Lietzen, Lindendorf und Vierlinden.
Noch bis zum 15.Juli haben vermeintliche Anbieter Zeit, ein entsprechendes Angebot für die Erschließung der betroffenden Gemeinden abzugeben.
Ziel sei es mittels zuverlässiger, erschwinglicher und hochwertiger Breitbandinfrastruktur den Gewerbetreibenden und privaten Haushalten einen entsprechenden Zugang zu ermöglichen.
Eine tatsächliche Realisierung von breitbandigen Internetzugängen hängt jedoch von der notwendigen Fördermittelbewilligung des Landes Brandenburg ab.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2009, 14:46
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard aktueller Stand der Dinge

Nachdem die Ausschreibung für die Errichtung der Breitbandversorgung in den Amtsgemeinden des Amtes Seelow-Land am 15.07.2009 beendet wurde, laufen nach Informationen des Amtes gegenwärtig Verhandlungen mit möglichen Anbietern.
Als nächster Schritt sollen dann Förderanträge vorbereitet werden. Wie weiter berichtet wird läuft alles auf eine Kombination zwischen kabelgebundenen- und funkbasierten Internet hinaus.
Man gehe davon aus das noch in diesem Jahr einiges der geplanten Vorhaben realisiert werden könne.

Im Amt Seelow-Land sind 4 Gemeinden mit insgesamt 17 Ortsteilen von breitbandigen Internetanschlüssen abgeschnitten bzw. gelten als unterversorgt.
317 Haushalte, davon 179 Gewerbetreibende und 25 Landwirtschaftsunternehmen haben ihren Bedarf an einer schnellen Internetanbindung angemeldet.

Bleibt jetzt nur noch zu hoffen das die Förderanträge möglichst schnell gestellt und die Gemeinde ihren finanziellen Eigenanteil dann auch aufbringen kann.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.09.2009, 08:34
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ab dem 10.September 09 werden auf den einzelnen Gemeindevertretersitzungen der betroffenen Gemeinden des Amtes Seelow-Land die Förderanträge beraten und gegebenfalls auch beschlossen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.09.2009, 08:23
Skorpy1 Skorpy1 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: 15306
Beiträge: 393
Skorpy1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Gemeinde Lindendorf will ans Breitbandnetz

Auf der gestrigen Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Lindendorf (Amt Seelow-Land) haben sich die Gemeindevertreter klar für den Anschluss an das Breitbandnetz ausgesprochen.
Abgestimmt wurde über die Beantragung der für den Ausbau notwendigen Fördermittel.
Die Gesamtkosten für die Erschließung der Ortsteile Dolgelin, Sachsendorf, Neu Mahlisch und Libbenichen werden sich auf 81.000 Euro belaufen.
Der Ausbau würde laut Auskunft des Bürgermeisters der Gemeinde Lindendorf mit 90 % durch das Land gefördert. Somit würde die Gemeinde einen Eigenanteil in Höhe von 8100 Euro aufbringen müssen. Die Summe wurde als zusätzliche Ausgaben in den Haushalt aufgenommen.
Die notwendige Ausschreibung erfolgte im Vorfeld über die Vergabeplattform des Landes Brandenburg.
Die letztendliche Versorgung soll aus einem Mix aus Funk- und Kabelgebundener Technologie erfolgen.
Angebote liegen von den Firmen CNS-Net (Funk) und Ediscom (Kabel) vor.
Die Deutsche Telekom hat sich übrigens nicht an der Ausschreibung beteiligt.
Erstaunlich war die Information das es entlang der Bundesstrasse 167 bereits eine Glasfasertrasse geben soll, die man für den kabelgebundenen Ausbau nutzen wird.
Dadurch kann der Ortsteil Libbenichen mittels Glasfaserleitung mit schnellen Anschlüssen versorgt werden.
Voraussetzung für den Beginn der Ausbauarbeiten ist die Bewilligung der Fördermittel durch das Land Brandenburg.

Bleibt zu hoffen das der Fördermittelbescheid positiv und recht schnell bei der Gemeinde eingeht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausschreibung, telekom

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.