Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 01.12.2005, 21:21
Ed' Ed' ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 112
Ed' befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Breitband für Wuppertal

Aufgrund einer Initiative die dem Bürgerverein Wuppertal Hatzfeld entspringt, werden derzeit alternative Möglichkeiten zur Kabelversorgung erörtert und evaluiert. Um mit einem kommerziellen Partner die zielgerichteten Gespräche aufnehmen zu können, werden Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger aufgerufen sich unter www.kein-dsl.de und auch auf unserer eigenen Website http://www.wuppertal-will-dsl.de zu registrieren. Wir haben bereits eine kritische Grösse erreicht. Es werden mögliche Technologien und Lösungen auf Basis von WIMAX, die als Alternative zum Kabel durchaus zur Verfügung stehen, erörtert und sollen dann auch umgesetzt werden. Der Eintrag ist völlig unverbindlich und bedeutet erst einmal nur eine Interessenbekundung für einen Breitband ( DSL ) – Anschluss. Durch die Wahl eines seit Jahren bekannten Portals ist die Anonymität und der Datenschutz gewahrt. In dem hier eingerichteten Forum kann man sich gleichzeitig tagesaktuell informieren.

Bitte tragen Sie sich / tragt Euch ein. Sobald wir genügend Interessenten haben, wird es für bestimmte Organisationen / Leute interessant uns zuzuhören.

Im Downloadbereich
http://www.wuppertal-will-dsl.de/downloads.php
stehen bereits in der Presse erschienene Artikel, oder auch entsprechende Flyer zur Verteilung bzw. Weiterleitung per e-mail zur Verfügung.

Unsere eigene Seite ist hier zu finden:

http://www.wuppertal-will-dsl.de

Nachtrag vom 22.02.2006:
Die Deutsche Breitband Dienste hat nicht lange nach einem PDF Writer suchen müssen und uns mitgeteilt, dass sie in Wuppertal ein WIMAX Netz aufbauen werden. Und zwar zügig ! Im 2 Quartal geht's los.

Aber lest selbst:

http://www.wuppertal-will-dsl.de/fil..._Wuppertal.pdf

Damit bekommen wir hier in Wuppertal frühest möglich eine Versorgung die auf modernster Technologie basiert. Viel früher konnten wir gar nicht sein, da die WIMAX Standards gerade erst abgesegnet sind. Das Intel sich bei den DBD finanziell engagiert, deutet darauf hin dass wir den richtigen Partner haben.

Nachtrag vom 12.05.2006

Die Fa. Innofactory übernimmt in Generalunternehmerschaft - beauftragt durch die DBD - den Ausbau des WIMAX Netzes. Es werden derzeit die Antennendachstandorte akquiriert.


Nachtrag vom 05.09.2006

PRESSEINFORMATION
05.09.06

„Breitband für Wuppertal“ ist am Ziel
Eine kleine Bürgerinitiative hat Großes erreicht: In den seit 7 Jahren unversorgten Gebieten Wuppertals werden jetzt die ersten DSL-Anschlüsse geschaltet

Zu Anfang wurden sie eher belächelt. Doch inzwischen zollt man den sechs Mitgliedern der Bürgerinitiative „Breitband für Wuppertal“ offenen Respekt. Was das kleine Team, dessen Keimzelle auf Hatzfeld liegt, in den neun Monaten seit Gründung auf die Beine gestellt hat, ist für viele in der Stadt ein Grund zum Staunen - und vor allem ein Grund zur Freude.
So für die geschätzt 40.000 Bewohner der Wuppertaler Stadtteile Uellendahl-Ost, Hatzfeld und Katernberg. Einst mit „modernster Glasfasertechnologie“ ausgestattet, erwies sich diese Infra-struktur als untauglich für die Versorgung mit DSL. Die Folge: Schneller Internetzugang blieb ein Wunschtraum, quälende Langsamkeit bei Empfang oder Versand von Daten war die tägli-che Regel.
Im Sommer 2005 erschien dazu ein kurzer Artikel in der „Hatzfeld Post“. Die Zeitschrift des Bürgervereins Hatzfeld wird von vielen Hatzfeldern und Uellendahlern sehr intensiv gelesen. Dennoch konnte Verfasser Dirk Höveler, IT-Administrator der Bürgerinitiative, nicht ahnen, daß er eine Lawine lostreten würde. „Ich wollte eigentlich bei den Bürgern nur mal abfragen, wer sich für DSL interessiert“, so Höveler. „Daß ich daraufhin fast 200 eMails und Anrufe bekam, in denen die Leute ihrem Ärger Luft machten und auf Abhilfe drängten, hätte ich nie gedacht.“
Anfang Dezember 2005 fanden sich daraufhin sechs Hatzfelder und Uellendahler zur Bürger-initiative „Breitband für Wuppertal“ zusammen. Das hochgesteckte Ziel: Endlich und so schnell wie möglich die Versorgung der betroffenen Gebiete mit DSL zu erwirken; entweder auf klassischem Weg - also über Leitungen im Boden - oder durch eine neuartige Technologie, die bereits in anderen unversorgten Gebieten erfolgreich eingesetzt wurde: DSL über Funk.
Was folgte, summiert sich heute auf weit über 1.000 Mannstunden, die das sechsköpfige Kernteam in seiner Freizeit aufwendete, um - wie sie sagen - „konstruktiven Wirbel zu ma-chen“.


Dieser „konstruktive Wirbel“ war, das wissen die Sechs heute nur zu gut, eine über weite Strecken zermürbende und frustrierende Angelegenheit. „Wir haben etliche Briefe an etliche Gremien geschrieben, Präsentationen gehalten, die Presse informiert und immer wieder mit Anbietern gesprochen“, so Pressesprecher Michael „Maikell“ Zerwell. „Aber passiert ist oft wochenlang gar nichts.“
Dabei war bei weitem nicht nur Durchsetzungsvermögen und Erfindungsreichtum gefragt, sondern vor allem auch rechtliche Absicherung. „Wenn man mit Feuereifer bei der Sache ist, verliert man schon mal den Blick für die Rechtslage“, so Rechtsanwalt Michael Hannert, der als juristischer Berater dem Kernteam angehört. „Daher haben wir stets peinlichst darauf ge-achtet, was wir uns erlauben dürfen - und was nicht.“
Erlaubt, wenn auch höchst ungewöhnlich, war der Aufbau eines privaten Funk-DSL-Netzes, den die Bürgerinitiative schön frühzeitig zu Testzwecken durchführte. Michael Riegler, techni-scher Berater im Kernteam: „Wir wollten sehen, ob sowas auf Hatzfeld funktioniert“. Und warum? „Mit einem positiven Ergebnis wollten wir dann einen professionellen Netzbetreiber ködern“, so Markus Lämmer, ebenfalls als technischer Berater im Team.
Daß dieser Köder sich als richtig erweisen sollte, wurde schon sehr bald klar. Die Firma Deut-sche Breitband Dienste, Spezialist für DSL über Funk, war von der Bürgerinitiative nach Wuppertal eingeladen worden. Nach anfänglichem Zögern fand der Termin schließlich statt - und endete ziemlich überraschend: Die DBD-Verantwortlichen signalisierten spontan, daß sie Hatzfeld, Uellendahl und Katernberg mit erster Priorität ausstatten und im September 2006 anschließen würden.
Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer, so daß man bald auch in Bonn davon hörte. Was folgte, war nicht minder überraschend: erstmals waren von Seiten der Deutschen Telekom halbwegs verbindliche Aussagen zu hören, daß der betroffene Bereich bis Ende 2006 an das T-DSL Netz angeschlossen werden sollte. Diese Nachricht kam einer kleinen Sensation gleich, denn freundliche T-COM-Mitarbeiter hatten der Bürgerinitiative die Information zugespielt, der Ausbau sei frühestens für Ende 2007 geplant; möglicherweise käme er aber auch gar nicht zustande.
Die Optimisten innerhalb des Kernteams begannen bereits damit, den Sekt kalt zu stellen. Doch es sollte noch weitere vier Monate dauern, bis die Gelegenheit endlich da ist, die Korken knallen zu lassen.

Inzwischen jedoch können die Gläser aus dem Schrank geholt werden. In der kommenden Woche werden die ersten Anschlüsse geschaltet. „Breitband für Wuppertal“ ist am Ziel. In einer von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft Wuppertal initiierten Informationsveranstaltung wird diese Zielerreichung am Dienstag, den 5.9. sogar offiziell ver-kündet. Dann nämlich werden hochrangige Vertreter der Deutschen Telekom sowie der Deut-schen Breitband Dienste ihre Leistungen vorstellen und öffentlich kundtun, daß DSL nun auf dem einen wie dem anderen Weg verfügbar ist. Dem Vernehmen nach wird auch der Kabel-netzbetreiber ish über „Internet via Fernsehkabel“ informieren.
Die Veranstaltung findet im IDEON (ehemaliges Quante-Gelände) an der Uellendahler Straße 353 statt und beginnt um 18:00 h. „Natürlich wird auch das Kernteam von „Breitband für Wuppertal“ vor Ort sein“, so Projektkoordinator Edwin Schönrock. „Ich glaube, wir haben was zu feiern; und das Glas Sekt werden wir uns gut schmecken lassen“.

Thank you for staying tuned

Der Ed' 8)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 02.12.2005, 08:33
Riegler Riegler ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 7
Riegler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard endlich auch für Hatzfeld !!!

Prima - endlich geht es los. Gewartet haben wir ja lange genug dass sich eine Initiative findet die einmal etwas unternimmt. Hoffentlich machen viele mit und registrieren sich damit schnell etwas passiert. Was soll das denn kosten ?

Gruß

Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.12.2005, 09:40
Ed' Ed' ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 112
Ed' befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Kosten

Hallo Michael,

schön dass Du Dich auch eingetragen hast. Willkommen im Club !

Zu Deiner Frage nach den Kosten kann ich derzeit noch nichts sagen. Eines ist jedoch klar - je mehr Teilnehmer dabei sind, desto günstiger wird es für jeden Einzelnen. Wir hoffen rasch eine kritische Masse zu erreichen um mit Anbietern die Verhandlungen aufnehmen zu können.

Gruss

Ed'
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.12.2005, 13:39
def4ult def4ult ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.12.2005
Beiträge: 42
def4ult befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo!
Eingetragen auf kein-dsl.de bin ich schon was länger, aber noch nicht im Forum angemeldet
Direkt mal nen Link in die Favoriten setzen, damit ich auch alle Neurungen mitbekommen.
Danke an alle Engagierten auch nochmal an dieser Stelle und eine ruhige und entspannte Weihnacht!! (In der Hoffnung das beim nächsten Schnee mal schneller geräumt wird)
Grüße
def4ult aka Chris T.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.12.2005, 14:34
Ulla Ulla ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.12.2005
Beiträge: 1
Ulla befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich bin auch unendlich froh, daß endlich etwas passiert!
Bei jeder DSL-Reklame knirsche ich mit den Zähnen.
Also Daumen halten, Daß sich genug Interessenten finden !

Ulla aus Wuppertal
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.12.2005, 16:25
dhoeveler dhoeveler ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 02.12.2005
Beiträge: 55
dhoeveler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Bitte tragen Sie / tragt Euch nicht nur selbst bei kein-dsl.de ein, sondern sagt auch anderen Bescheid, die DSL wollen, daß es diese Initiative, kein-dsl.de und dieses Forum gibt.

Ich weiß z. B. von ca. 50 Leuten, die sich damals auf meinen Artikel in der Hatzfelder Post telefonisch gemeldet haben, deren E-Mailadresse ich aber nicht habe. Mund-zu-Mund-Propaganda im Viertel ist da allemal günstiger um diese Interessierten zu erreichen, als wenn ich diese alle anrufen würde. Und es fördert die Nachbarschaft.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 02.12.2005, 20:37
hibbi hibbi ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.12.2005
Beiträge: 3
hibbi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Super daß sich endlich etwas bewegt.

Hoffendlich finden sich genug Mitstreiter, so daß Hatzfeld nicht länger
DSL-Wüste bleibt.

Grüße hibbi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.12.2005, 19:17
maikell maikell ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 06.12.2005
Beiträge: 89
maikell befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Na - dann will ich mich auch mal mit an diesen virtuellen Stammtisch setzen...

Guten Abend. Ich bin der Maikell, wohne am Pannesbusch und warte, wenn ich mich recht entsinne, seit gut 5 Jahren auf das Wunder aus Bonn...

Aber vielleicht hat das Warten ja jetzt ein Ende! In diesem Zusammenhang herzlichen Dank und ein mächtiges Schulterklopfen an dhoeveler, der beim Hatzfelder Bürgerverein die ganze Sache ins Rollen gebracht hat, und an Ed', der diesen Thread hier gestartet hat!

Bitte macht reichlich Reklame für dieses Forum! Betroffen von der Nicht-Verfügbarkeit sind immerhin alle, die aktuell (oder ehemals) eine 70er- bzw. 76er-Rufnummer haben (hatten). Wenn die alle mitmachen, sind wir zu stark, als daß die Telekom dann noch länger nein sagen könnte!

So long.
Maikell
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.12.2005, 11:42
Ed' Ed' ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 112
Ed' befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Willkommen Maikell

Hallo Maikell,

erst mal willkommen und Danke für die "Blumen".

Ob die Telekom sich rasch genug bewegen wird oder vielleicht auch ein etwas "fortschrittlicherer" und vor allem schnellerer alternativer Anbieter, wissen wir noch nicht.

Den kostengünstigsten und schnellsten Weg werden wir mit einem professionellen Anbieter erörtern und zu gegebener Zeit festlegen. Zum Glück haben wir mit Dirk und Michael zwie "Tekkis" an Bord, die sich mit der Technik recht gut auskennen und aktiv beratend mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Bester Gruss

Der Ed'
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.12.2005, 16:54
Ed' Ed' ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 112
Ed' befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Wichtige Nachricht - Wir haben professionelle Verstärkung

Die Welt ist ein Dorf und das Web ein ideales Kommunikationsmedium:

Ab heute dürfen wir als tatkräftige Unterstützung Maikell begrüssen !

somit besteht das Projekt ( Kern ) team der Bürgerinitiative aus:

Technischer Berater Michael
Technischer Berater und Trainer Dirk
Pressesprecher Maikell
Projektkoordinator Ed'

an die Ihr Euch / Sie sich über breitband4wuppertal@web.de wenden könn / t / en.

Bitte nutz / t / en Sie dieses Forum zum Austausch, da die Antworten auf einmal gestellte Fragen meist auch für andere von Interesse sind.

Stay tuned

der Ed'
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dbd (maxxonair dslonair), wimax

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wuppertal Verfügbarkeit Eumel42109 Wuppertal 10 15.04.2008 07:13
Die BI "Breitband für Wuppertal" sagt bye-bye Ed' Wuppertal 4 08.02.2007 10:33
Infotage Wuppertal Goretzki Wuppertal 8 30.09.2006 20:48
Breitband in die Ödnis: BfW bringt WiMAX nach Wuppertal, BMWi zeichnet DSLnachPankow aus Flora News 4 08.09.2006 21:13
Netzplanung der DBD in Wuppertal Ed' Wuppertal 0 02.03.2006 18:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.