Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > Meinung

Meinung Schmalband nervt entsetzlich. Lassen Sie es raus, aber achten Sie auf Ihre Worte. Wüste Beschimpfungen werden gelöscht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.10.2014, 06:51
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Zurück in der Steinzeit...

Vor gut 7 Jahren habe ich hier meine letzten Beiträge geschrieben, als ich endlich 6.000er DSL bekommen konnte und auch habe.

Nun bin ich wieder zurück, denn ich bin vor gut 2 Jahren umgezogen. Dass es da kein vernünftiges DSL gibt, wusste ich vor Unterzeichnung des Mietvertrages, aber manchmal hat man keine Wahl.

Deshalb entschied ich mich für einen UMTS-Stick und nach zwei Jahren muss ich sagen, dass UMTS keine Alternative zu kabelgebundenem DSL sein kann und ist.

Warum? Die Geschwindigkeit ist nicht konstant, ständige Verbindungsabbrüche usw. Was ich bis heute nicht raffe ist, wenn die Verbindung mal weg ist (Downloadanzeige zeigt 0,00 Kb/s an), ich die Verbindung trenne und neu herstelle, geht es wieder. Es gibt Tage, da geht es wunderbar, und dann gibt es Tage, wo es nur am spacken ist. Der Stick klebt mittlerweile direkt am Fenster, um den (theoretisch) besten Empfang zu haben. Sichtkontakt zum Mast habe ich aber leider nicht.

Nun ja, vielleicht liegt es auch daran, dass ich den billigsten Anbieter gewählt habe? Ich nutze nämlich eine Tagesflat für 2 € mit 1 GB Volumen am Tag, damit man auch mal Youtube gucken kann. Macht 60 € im Monat, und weil ich es nicht einsehe, noch mehr zu bezahlen, musste es eben de billigste Anbieter sein. Ihr könnt ja alle selber gucken, was z. B. bei Vodafone oder woanders ein UMTS-Tarif als Vertrag mit 30 GB Traffic im Monat kostet. Mit kabelgebundenem DSL würde ich locker 50 % an Kosten sparen, aber das wisst ihr sicher selber.

Bei mir gibt es weder DSL über Telefonkabel noch über TV-Kabel. DSL über TV-Kabel wäre schon möglich, wenn da nicht mein Vermieter wäre, der sich weigert, den entsprechenden Vertrag mit dem Kabelbetreiber zu machen.

Mein Vermieter meint, es wäre ein Knebelvertrag mit x Jahren Laufzeit und er müsse dann den anderen Vermietern die Sat-Schüsseln verbieten. Für mich sind das eigentlich nur vorgeschobene Argumente. Das Internet hat ja mit Sat-Schüsseln nichts zu tun und da der Anbieter ja eh schon TV über Kabel anbietet, müsste da mein Vermieter nicht jetzt schon Sat-Schüsseln nicht erlauben?

Mal ehrlich, was will ich denn mit 2.000 TV-Sendern über Sat, von denen 1.900 in fremder Sprache sind? Vernünftiges Internet ist doch wichtiger, sonst bekommt der in ein paar Jahren seine Buden überhaupt nicht mehr los. Wenn ich die Verfügbarkeitsabfrage auf die Nachbarhäuser mache, dann haben manche Kabel-DSL und manche nicht.

Den Kabelbetreiber habe ich auch schon mehrfach angeschrieben, aber man verweist immer auf den Vermieter. DSL über Telefonkabel wird es wohl dieses Jahrhundert nicht geben.

Vielleicht muss ich echt noch mal den Vermieter nervern und auch mal die Nachbarn befragen, wie die ins Internet kommen...
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 13.10.2014, 13:57
Racer Racer ist offline
Co-Administrator
 
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 1.340
Racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Selbst wenn der Vermieter die Sat Schüsseln verbieten müsste, solange sich daraus Vorteile ergeben und davon gehe ich aus, dann sollte er mal darüber nachdenken.

Am besten weiternerven.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.10.2014, 06:21
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen
Selbst wenn der Vermieter die Sat Schüsseln verbieten müsste, solange sich daraus Vorteile ergeben und davon gehe ich aus, dann sollte er mal darüber nachdenken.

Am besten weiternerven.
Breitband sollte Satellitenschüsseln immer bevorzugt werden (meine Meinung). Wie gesagt, was will ich mit hunderten oder tausenden von fremdsprachigen Sendern? Und außerdem kann ich ja eh nur einen Sender zeitgleich schauen. Wobei ich das immer noch nicht raffe... der Vermieter müsste doch fürs TV jetzt auch schon einen Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber haben? Dann sollten Sat-Schüsseln doch eh schon tabu sein? Oder zählt das nur, wenn das TV bereits über die Nebenkosten bezahlt wird (zahle meinen Anschluss selbst)?

Werde auch noch mal die Telekom anschreiben, ob da irgendwie ausbaumäßig was geplant ist sowie den Kabelnetzbetreiber und dann den Vermieter.

Selbst wenn er zustimmt und das als Argument für eine Mieterhöhung nimmt (ob das überhaupt zulässig wäre?) und ich dadurch vielleicht 10 - 15 € weniger spare, wäre mir das immer noch lieber als dieser UMTS-Dreck, weil eine funzende Breitbandverbindung meine Nerven schonen würde.

Wie gesagt, diese Verbindungsabbrüche und auch Latenzen teilweise gehen mir extremst auf den Sack. Außerdem hätte ich dann auch keine Volumenbegrenzung mehr.

Witzigerweise arbeite ich in der IT und da sollte man schon eine vernünftige Verbindung haben, aber wenn man in einer Gegend wohnt, wo Wohnungsmangel herrscht, hat man halt eben kaum eine große Auswahl.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.10.2014, 17:57
Benutzerbild von Kuhman
Kuhman Kuhman ist offline
König
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Schleswig-Holzbein, Tralau
Beiträge: 787
Kuhman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tante Merkel (CDU) tönt doch immer mal wieder rum das es schnelles Internet noch bis zum Jahre 2010 dann 2014 dann 2017 dann 2020 für alle gibt. Es sollen mystische 50 MBit sein. Die Bytsboys sollen so rasch wie der Wind durch die Leitung huschen und das überall und für jedermann in unserem Lande. Irgendwann versteht die Tante auch wovon sie redet. Ich sage nur Neuland…

https://www.youtube.com/watch?v=D-EUytbzO5Y
Besser ohne, ist viel sichererer.

Meine Antwort ist bestimmt nicht hilfreich, aber wenn die Spitze nicht weiß wovon sie Redet, warum sollte es sich dann was ändern. Auf Wunder warten bringt bei Politikern nichts…
__________________
5 Terabyte für alle! Nicht in 10 Jahren sondern pro Monat
Wer seine Kunden (er)Drosselt hat bald keinen Kunden mehr.
LWL statt LTE, für kurze Zeit schnell reicht mir nicht!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.10.2014, 04:42
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Kuhman Beitrag anzeigen
Meine Antwort ist bestimmt nicht hilfreich,
Richtig, aber recht hast du trotzdem. Mir würde schon 10 Mbit reichen, oder 6 Mbit, hauptsache überhaupt irgendwas kabelgebundenes.

Edit: Vor allem was ich ganz witzig finde: Meine Kabelanschlussdose hat bereits diese drei Buchsen (Radio, TV, Internet). Die Infrastruktur im Haus scheint also evtl. bereits vorhanden zu sein.

Geändert von hydkuno (16.10.2014 um 04:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.10.2014, 07:36
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Gerade die Antwort von der Telekom bekommen, an meiner Adresse ist bis auf Weiteres kein Ausbau geplant. Das verstehe ich sogar bei der Gegend in der ich wohne.

Mein Vermieter erzählte aber noch großspurig bei der Besichtigung, wenn die xyz-Straße renoviert wird, dann gibt es auch DSL. Naja, zum Glück gebe ich auf solche Aussagen schon lange nichts mehr.

Kabelnetzbetreiber meint, ich solle mich an meinen Vermieter wenden, damit sind die weiteren Schritte nun klar.

Ich habe es auch mal durchgerechnet: Mit einer vernünftigen kabelgebundenen Lösung könnte ich im Jahr knapp 500 € sparen. Jetzt zahle ich 60 € im Monat und der kleinste Tarif beim Kabelnetzbetreiber kostet 18 € (16 down, 1 up), okay, ich würde zwar den nächsthöheren Tarif nehmen (50 down, 5 up für 25 €), aber 500 € ist bei mir fast ein halbes Nettomonatsgehalt und ich könnte mir damit sehr viel sinnvolleres vorstellen, als damit einen mehr schlecht als recht funktionierende UMTS-Stick zu finanzieren.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 20.10.2014, 16:47
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tja, das Ende vom Lied, mein Vermieter ist weiterhin dagegen, da er den Gestattungsvertrag mit dem Kabelnitzbetreiber als zu stark benachteiligend für ihn und die Mieter empfindet.

Eine Kopie davon liegt mir vor, da stehen ernsthaft 12 Jahre Vertragslaufzeit drin, Verbot von Satellitenschüsseln...

Mein Vermieter hat eine deutlich kürzere Vertragslaufzeit vorgeschlagen, die Reaktion vom Kabelnetzbetreiber könnt ihr euch sicher denken.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.10.2014, 00:03
Racer Racer ist offline
Co-Administrator
 
Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 1.340
Racer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ist das denn nur sone Rentnergegend in der Du wohnst, oder die einfach nur gering besiedelt?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.10.2014, 05:16
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

35.000 Einwohner-Stadt direkt neben der Landeshauptstadt, war früher auch Kreishauptstadt.

Allerdings ist der Stadtteil in dem ich lebe... nun ja ich denke ich gehöre hier zu den 5 %, die einen Job haben
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.03.2015, 18:05
hydkuno hydkuno ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 13.02.2005
Beiträge: 184
hydkuno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Habe aus Langweile noch mal die Verfügbarkeit beim Kabelnetzbetreiber geprüft und plötzlich heißt es, ich könne DSL über TV-Kabel bekommen, obwohl mein Vermieter vor einigen Monaten noch so dagegen war.

Logisch, dass ich direkt bestellt habe. Mal schauen, was passiert.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.