Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Meldungen & Meinungen > News

News Aktuelles zu Breitbandzugängen und Schmalband"alternativen"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2010, 00:23
adress adress ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.858
adress hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard Start der Frequenzauktion - Vergabe der Digitalen Dividende

Die Bundesnetzagentur beginnt am heutigen Montag um 13:00 Uhr mit der größten Versteigerung von Funkfrequenzen in der deutschen Geschichte. Dabei ist mit 360 MHz ein größeres Spektrum im Angebot, als alle Mobilfunker heute zusammen nutzen. Der Erwerb ehemaliger Fernsehfrequenzen, der sog Digitalen Dividende, ist an Ausbauverpflichtungen im bislang breitbandun- und -unterversorgten Raum gekoppelt. Dies gilt für den Präsidenten der Bundesnetzagentur als wichtigstes Versteigerungsbedingung.

Wer den Zuschlag für die Frequenzen erhält, muss sich verpflichten, erst Gemeinden mit höchstens 5.000 Einwohnern zu versorgen. Dann sollen Gemeinden mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern folgen, anschließend Städte mit bis zu 50.000 Einwohnern. Erst als vierte Stufe ist der Ausbau in Städten mit über 50.000 Einwohnern zulässig. Wenn in einer Stufe eine Versorgungsquote von mindestens 90 Prozent erreicht ist, darf der Anbieter die nächste Ausbaustufe beginnen. Damit sollen die weißen Flecken zügig verschwinden.

In der Zeitung Welt am Sonntag zeigt sich der Chef der Bundesnetzagentur optimistisch, dass die schnelle Verfügbarkeit auf dem Land gelingen wird. Wichtig sind die Funkfrequenzen auch, um auf die rapide steigenden Anforderungen für mobiles Breitband reagieren zu können. Dass die ersteigerten Frequenzen sofort genutzt und nicht gehortet werden, dafür steht nach Ansicht Kurths das Bieterverfahren: "Derjenige, der den durch die Auktion ermittelten realen Wert bezahlt, bietet auch die Gewähr dafür, dass er am schnellsten das Netz aufbaut. Der ökonomische Druck sorgt dafür, dass kein totes Kapital herumliegt und Frequenzen gehortet werden", so Kurth.

Teilnehmen werden nurmehr die vier in Deutschland bekannten Mobilfunker. Zuvor waren zwei Interessenten an den Zulassungshürden der Auktion gescheitert. Welche Technologie auf den Funkfrequenzen eingesetzt wird, ist den Anbietern überlassen. Die bisherigen Tests auf den Frequenzen der Digitalen Dividende liefen mit HSDPA, mittlerweile auch mit LTE. Theoretisch sind damit Bandbreiten denkbar, die mit drahtgebundenem Hochgeschwindigkeitsbreitband konkurrieren können. Da Funk allerdings ein gemeinsam genutztes Medium ist, erscheinen eher einstellige Mbit-Werte realistisch. Spannend werden darüber hinaus die Tarife sein, die die Anbieter bringen. Sowohl bei der monatlichen Datenmenge als auch bei den Kosten im Vergleich zu Standardanschlüssen bei Breitband. Spannend wird ferner sein, wie die mittelständischen Anbieter, die heute häufig per Richtfunk oder WLAN kleine Ortschaften erschließen, auf die neue Konkurrenz reagieren werden.

Einige Kohle wird die Auktion wohl auch in die Kassen des Bundesfinanzministers spülen. Die Phantasiepreise der UMTS-Auktion von Anfang des Jahrtausends erwartet niemand. Aber laut Welt wird derzeit mit rund fünf Milliarden Euro Erlös gerechnet. Die Frequenzen werden für 15 Jahre vergeben. Die Welt hat einen guten Überblick und ein gute Einschätzung über das, was ab heute bei der Bundesnetzagentur passieren wird. Wer die Entwicklung der Gebote nahezu in Echtzeit verfolgen will, kann dies mit einem speziellen RSS-Feed der Bundesnetzagentur tun.
__________________


Für Bonsai-Fans http://www.bonsai-ratgeber.de
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 12.04.2010, 11:29
Benutzerbild von Bodo
Bodo Bodo ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 616
Bodo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da bin ich mal richtig gespannt was von den ganzen Zusagen insbesondere der Einhaltung der Versteigerungsbedingungen zu halten ist, und ob sie denn auch so eingehalten werden wie es dargestellt wird.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2010, 16:28
henny henny ist offline
Doppel-As
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 115
henny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter bis 2016 wird sich nichts ändern...

...am Ausbau unterversorgter Gebiete mit DSL durch die neuen Funkfrequenzen, denn solange haben die Anbieter zeit es umzusetzen!
Und da sie in Ballungsräumen die Infrastuktur für eine schnelle Aufschalltung schon haben, sie im ländlichen Raum aber erst intsallieren müßen für viel Geld ,wird es wohl nix mit der digitalen Dividende auf dem mit DSl unterversorgten Land, jedenfalls nix bis 2016.
__________________
Im HighTec Ländle...wir können alles außer DSL auf dem Lande, in einem Dorf frei von jeder Art von schnellem Internet lebend...DSL/UMTS/Funk-Nirvana und keine Aussicht auf Änderung!!!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2010, 17:33
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Gegen deine Theorie spricht:
1. Die Frequenzen gelten nur für 15 Jahre, also jedes "verschenkte" Jahr fehlt in der Refinanzierung.
2.Die Bedingungen zur Lizenznahme setzen einen Stufenweisen Ausbau beginnend auf dem Land voraus, also nix mit Technik in der Stadt schon vorhanden. Schon um die Massenkundschaft in der Stadt zu erreichen wird man sich auf den Land beeilen müssen.
3. Ein 800Mhz Turm macht wegen der höheren Reichweite nur in der Fläche Sinn. In der Stadt benötigst du mehr Türme und da sind höher Frequenzen auch geeignet. Die höhere Reichweite der 800Mhz Frequenz macht neue Standorte in der Fläche größtenteils unnötig.
4.Die Mobilfunkkonzern äußerten sich des öfteren schon das viele ihrer in den letzten Jahren ausgetauschten Sendeanlagen kostengünstig Upgrade fähig sind.
5. Erst der neue Mobilfunkstandard LTE ermöglicht eine noch kostengünstigere Datenübertragung (wohl gemerkt für die Netzbetreiber!)

Du siehst ein wenig Optimismus ist nicht so abwegig.
Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2010, 17:48
shocki shocki ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.07.2006
Beiträge: 43
shocki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Klingt für mich, der nicht so viel Ahnung hat, eigentlich sehr positiv.
Vorallem auf die Versorgungspflicht der unterversorgten Gebiete.

Kann ja nur besser werden.
Nur hätte ich Angst um die Gebiete die nun ausgebaut werden. Den dort wird wohl dann nicht so schnell ein "vernünftiger" DSL-Anschluss realisiert werden.

Oder es kommt in diesen Gebieten genau anders. Es stehen die ersten Funktürme und die Telekom krallt sich dann die Kunden mit DSL. Naja mal abwarten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.04.2010, 18:23
Benutzerbild von Bodo
Bodo Bodo ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 616
Bodo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von shocki Beitrag anzeigen
Klingt für mich, der nicht so viel Ahnung hat, eigentlich sehr positiv.
Vorallem auf die Versorgungspflicht der unterversorgten Gebiete.

Kann ja nur besser werden.
Nur hätte ich Angst um die Gebiete die nun ausgebaut werden. Den dort wird wohl dann nicht so schnell ein "vernünftiger" DSL-Anschluss realisiert werden.

Oder es kommt in diesen Gebieten genau anders. Es stehen die ersten Funktürme und die Telekom krallt sich dann die Kunden mit DSL. Naja mal abwarten
Wie alle9ne schon sagt-ein bisschen mehr Optimismus könntest du schon haben.Die Vergabe der Frequenzen ist an Bedingungen geknüpft wie alle9ne schon richtig sagte.
Ob sich auch alle daran halten bleibt abzuwarten.
Ich persönlich sehe die Chancen in naher Zukunft einen schnelleren Internetanschluss durch die neue 4G (LTE) Technik zu bekommen als durchaus machbar.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 12.04.2010, 18:33
-Arc- -Arc- ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 38
-Arc- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Freue mich auch über diese Entwicklung. Vielleicht wär für mich als Stadrandbewohner dann endlich eine Verbesserung meines langsamen UMTS Anschlusses möglich obwohl es dafür recht düster aussieht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.04.2010, 18:56
wraith wraith ist offline
König
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 781
wraith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

blöde Frage,
Wann soll den feststehen wer welche F. bekommen hat,
bzw. wann die Versteigerung abgeschlossen?
__________________
-------------------------------------
"Die Feder ist mächtiger als das Schwert."
"The pen is mightier than the sword."
Edward George Bulwer-Lytton
-------------------------------------

Please visit our homepage:
www.breitband-hedersleben.de.vu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2010, 20:24
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hier gibts Infos zur Versteigerung inkl. Ergebnisse. Muss allerdings gestehen das Procedere auch nicht ganz verstanden zu haben.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.04.2010, 07:41
wraith wraith ist offline
König
 
Registriert seit: 16.09.2009
Beiträge: 781
wraith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
Hier gibts Infos zur Versteigerung inkl. Ergebnisse. Muss allerdings gestehen das Procedere auch nicht ganz verstanden zu haben.

Gruß
Danke dir...
__________________
-------------------------------------
"Die Feder ist mächtiger als das Schwert."
"The pen is mightier than the sword."
Edward George Bulwer-Lytton
-------------------------------------

Please visit our homepage:
www.breitband-hedersleben.de.vu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
digitale dividende

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.