Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 19.01.2009, 23:17
Ricardando Ricardando ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 11
Ricardando befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Web'n Walk Stick IV Antenne selber bauen?!

Hi,

ich bin neu hier und hab mal ein paar Fragen.
Ich hab mir vor kurzen den Web n Walk Stick IV gekauft, habe aber an meinem Standort sehr schlechten Empfang. Nun hab ich von diesen Selbstbau-Antennen gelesen und bin davon angetan.
Nur ist mir einiges noch nicht so ganz klar.

Ich hab an meinem Stick einen kleinen Antennen Anschluss.
Was für Kabel brauche ich dafür?
Gibt es dafür Adapter, oder kann man sich was selbst basteln?
Vielen Dank schon mal.

Ricardo
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 19.01.2009, 23:57
Debugger73 Debugger73 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 35
Debugger73 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Ricardando,

Schau mal hier, bei "poor mans wifi".
http://www.usbwifi.orconhosting.net.nz/

Mal bei Google nach Wifi-Booster oder Cantenna suchen.

Da geht auch noch was ohne Adapter, ohne Löten, Crimpen oder Schrauben.

Man sollte aber auch auf die gesetzlichen Vorgaben achten und mit
seiner Antenne keine anderen Funknetze stören.

Die Sendeleistung darf hierzulande IMHO max. 20dbi/100mW betragen.

Gruß aus NRW

Geändert von Debugger73 (20.01.2009 um 00:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.01.2009, 10:56
Ricardando Ricardando ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 11
Ricardando befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi Debugger73,

danke für deine Antwort.
Die Cantenna interessiert mich, die werd ich wohl nachbauen, oder ne sogenannte BiQuad hab ich noch gefunden...
Siehe auch hier: http://www.Vallstedt-Networks.de/

Aber was ich mich jetzt noch frage ist halt wie ich das kabel dann an den Antennenanschluss des UMTS USB-Sticks bekomme?

Hab mal ein Bild angehängt ums zu verdeutlichen.

Und was auch noch wichtig ist, welches Kabel nimmt man da am besten?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Foto0064.jpg (77,9 KB, 22x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.01.2009, 12:33
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Vielleicht findest du hier Infos, unter UMTS-Stecker: http://www.brennpunkt-srl.de/
Ich würde ein pigtail nehmen (UMTS-Stecker auf SMA) und dann dort ein Kabel mit SMA-Stecker und andere Seite offen "zum selberlöten" kaufen.
Die dünneren Coax-Kabel die direkt in UMTS-Stecker passen sind meist nur für kurze Strecken <1m geeignet da diese eine zu hohe Dämpfung haben. Du würdes sonst den Antennengewinn gleich wieder auf dem Kabel "verbraten".

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.01.2009, 17:46
Ricardando Ricardando ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 11
Ricardando befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@all9ne: Hab jetzt rausgefunden das der Anschluss am UMTS-Stick U.FL heisst.

Also brauch ich ein Pigtail von U.FL auf SMA.
Hab sowas auch gefunden, 20 cm lang.

Das dürfte funktionieren. Um den Rest der Strecke zu überbrücken kann ich dann wieder besseres Kabel nehmen.

Welches könnt ihr mir da empfehlen, RG58?
Oder gibts da besseres?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.01.2009, 18:21
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Alle Coaxkabel die für Wlan(2,4GHz) geeignet sind auch für UMTS(1,8-2,2GHz)geeignet, du müsstes im jeweiligen Dateblatt schauen wieviel db Dämpfung das Kabel auf einem Meter bei ~2GHz (2000MHz) hat. http://www.wimo.de/cgi-bin/verteiler...alkabel_d.html
RG58 müsste so an die 0,75db /m haben, das bedeutet 10db Antennengewinn sind nach 10m RG58 Kabel und Stecker "verbraten".


Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************

Geändert von alle9ne (20.01.2009 um 18:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 20.01.2009, 19:53
Frentzen Fan Frentzen Fan ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 215
Frentzen Fan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hätte da mal eine Frage wegen Anntenkabel und Verlust.
In unseren Haus mit 4 Parteien ist eine Digitale Antenne angebracht ,die ist aber auf einen Vorbau oder besser gesagt auf den Garagen aufgebaut was so ca 3 Meter vom Haus wegsteht .Kurz und knapp werden das bis zu meinen Fernseher bestimmt 25 meter mit allen ecken und kanten sein !Da dürfte aber doch garnichts mehr an der leitung ankommen ?!!!
Weil so ein Tolles kabel ist das bestimmt nicht wie meine Umts Antenne und kabel was dick und hart ist ,aber das sollte so kurz wie möglich sein aber bei der Satelitten Anlage da ist es egal ?
Bräuchte da mal hilfe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.01.2009, 20:58
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

DVB-T sendet im 200-800MHz(0,2-0,8GHz)Bereich da ist die Kabeldämbfung nur noch halb so hoch. Und die Fernsehsender strahlen bis zu 100Kilowatt (100000Watt) und eine UMTS-Station mit max. 60Watt damit min. um Faktor 1000 weniger. Und zu guter letzt sendet und empfängt eine UMTS-Karte auch noch gleichzeitg.
Bei Satellit siehts ähnlich aus die Frequenz liegt ca. bei 1GHz (LNB > Receiver) und die Antennen sind relativ groß damit hoher Antennengewinn und die LNB sind wiederum sehr empfindlich.
Trotzdem wäre eine ordentlicher (großer) Spiegel und Verkabelung nicht unwichtig um z.B. bei schlechtem Wetter noch Reserven zu haben. Bei analogem Empfang gabs da nur "Fischchen" auf dem TV wärend bei digital Satempfang schon mal der Ton und das Bild aussetzt.
Ich selber habe einen 1m Spiegel und sehr selten, selbst bei Gewitter, keine Ausfälle.

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************

Geändert von alle9ne (20.01.2009 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.01.2009, 21:39
Frentzen Fan Frentzen Fan ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 215
Frentzen Fan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke für die Antwort !
Lebe ja jetzt schon fast ein Jahr hier und noch nie ist was an der Satelitenanlage ausgefallen (Digital)das funzt wenigstens beim Fernsehen !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2009, 11:45
Ricardando Ricardando ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 11
Ricardando befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi,

hab jetzt alles gefunden und bestellt.

1x RG 58C/U-5 Koaxialkabel RG 58C/U, 50 Ohm, 5m-Ring
2x SMA REV ST-58 SMA-Reverse-Stecker, Crimp für RG58
1x SMA REV BUE-180 SMA-Reverse-Printeinbaubuchse 180°
1x Pigtail U.FL auf RP SMA

Hoffe das funktioniert alles so miteinander.
Oder gibts da etwa noch nen unterschied zwischen RP SMA und SMA Reverse?

Ist das überhaupt richtig mit den SMA Reverse Steckern auf die SMA Reverse Buchse, oder hätte ich da SMA Stecker auf SMA Reverse Buchse gebraucht?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
antenne, fotos, hsdpa, umts

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.