Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandzugänge > A-DSL

A-DSL "normales" DSL wie T-DSL ("A" wie "asymmetrisch").

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.07.2009, 12:15
Benutzerbild von schlueti
schlueti schlueti ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2007
Ort: 59602 Rüthen
Beiträge: 47
schlueti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hätte da noch eine kleine Idee,
nehm die 2 Doppeladern bei dir im Keller und löte je ein 1,5mm² Kabel dran welches du an einen CEE Stecker an L1 und L2 oder L3 Anklemmst. Den dann noch in die Steckdose rein und ab gehts. :-D

Danach sollte deine Leitung gegrillt sein, die VST hat Varistoren drin, die dir das auf der anderen Seite schon kurzschließen, bleibt nurnoch der spezifische Wiederstand der Leitung der evtl. zu hoch sein kann und somit nicht genug Strom fließt um die Adern zu killen.
Aber dafür könnte ich dir noch nen 3KV Trafo leihen der um die 4 Amp. Kurzschluss liefert.... damit klappt das ganz sicher :-P

Auf jeden fall hilft das gegen T-Com frust ;-)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #22  
Alt 23.07.2009, 15:46
Benutzerbild von Tiggi
Tiggi Tiggi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 1.248
Tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

jawohl, 400V Drehstrom (gut, 3-Phasenwechselstrom ^^) auf Klingeldraht, na heidewidska, da wird sich die Telekom bedanken O.o
Ich glaube kaum das meine Nachbarn freiwillig auf Telefon verzichten ^^
Ich gebe zu, ich hatte mal den Plan ein Exempel an der Raynet ONU zu statuieren, habs dann aber sicherheitshalber bleiben gelassen.......
__________________
*Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese einstecken und behalten*
klick mich

Nach Umzug seit dem 15.01.2010 endlich DSL 16000
Seit dem 19.02.2010 ENDLICH Entertain mit VDSL 50 Mbit .
Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter der Telekom .
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.07.2009, 16:23
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Was soll denn der aberwitzige "Vorschlag", Anstiftung zu Sabotage, die dann aber doch nicht so funktioniert, weil die ONU gleich daneben im Keller in einem Blechkasten hängt und somit die Doppelader sehr kurz ausfällt.
Wirklich nicht drüber nachgedacht, oder den Thread nicht verfolgt?
Damit killt derjenige nur seinen eigenen Port in der ONU im Keller, und damit war es das dann bis in alle Ewigkeit bei T-Com (fristlose Kündigung + Schadenersatzforderung in 3stelliger Größenordnung).
Schlueti, das mag wahrscheinlich bei dir so technisch ablaufen, bei durchgehender CuDa, nicht aber bei Tiggi oder ähnlichen Geplagten mit Glasfaser-Anschluß-Technik (OPAL).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.07.2009, 17:16
Benutzerbild von Devastator
Devastator Devastator ist offline
König
 
Registriert seit: 27.09.2008
Ort: Ortenaukreis
Beiträge: 885
Devastator befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard



Gibt halt wieder flüssige Sillizium....lol.

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.07.2009, 18:10
Benutzerbild von Tiggi
Tiggi Tiggi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 1.248
Tiggi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
(fristlose Kündigung + Schadenersatzforderung in 3stelliger Größenordnung).
DAS reicht wahrscheinlich nicht....
Desweiteren, wiso wollen die hier Cu reinziehen für teuer Geld anstatt mal lieber 5-10.000€ für breitbandfähige ONU Baugruppen bereitzustellen???Das täte sich doch viel schneller rentieren als nen Überbau für 100tausende von Euros???? ich verstehe diese Gedankensweise absolut nicht.

Ausser vielleicht in dem Punkt das die somit das ganze noch weiter nach hinten schieben können da der Überbau ja wesentlich mehr kostet. "Ja lasse doch teuer blechen für Analog und ISDN" woah ich kann gar nicht soviel essen wie ich kot**n möchte.
__________________
*Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese einstecken und behalten*
klick mich

Nach Umzug seit dem 15.01.2010 endlich DSL 16000
Seit dem 19.02.2010 ENDLICH Entertain mit VDSL 50 Mbit .
Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter der Telekom .

Geändert von Tiggi (23.07.2009 um 18:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.07.2009, 18:30
Benutzerbild von schlueti
schlueti schlueti ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2007
Ort: 59602 Rüthen
Beiträge: 47
schlueti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das war wohl eher als scherz zu verstehen, sry das das so nicht ganz angekommen ist, niemand wird wohl so blöd sein und seine eigene ONU schießen, bzw. mutwillig die Telekom- Hardware zerstören... oder doch.... mh... :-P
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #27  
Alt 23.07.2009, 20:28
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Tja Tiggi, die Telekom wie auch alle anderen Anbieter sind in betriebswirtschaftlichen wie auch TK-fachlingen Dingen anders eingestellt als du, bei denen kommt die Technik zentral an die Straße (oder in die VST= Kolokation) in einen großen Blechkasten (MFG18), damit man mit der wahnsinns Investition auch gleich kostengünstig mehrere potentielle Kunden flexibel versorgen kann.
Bei euch im Keller könntest du das gar nicht bezahlen, was das kalkulatorisch kosten würde, und das geht ja nun auch nicht.
Also glaub denen einfach ihre Theorie und Praxis, denn die hat sich schon mehrere tausend- oder noch mehrfach bewährt.
Oder lies einfach mal im anderen Forum, kann / darf ich hier leider nicht posten, sonst gibt es Ärger (Sperre) mit dem Admin.
Ist schon alles so wie es sein soll und auch funktioniert, jedoch sind und bleiben Tiefbau- und damit Erdarbeiten weiterhin der Kostenfaktor Nr.1, da läßt sich auch nichts dran ändern.
Außer du setzt auf UMTS / SAT-DSL oder nach wie vor Schmalband, mit dem WLAN von den Nachbarn sind ja dann auch wieder die Kosten für Festnetz-Technik und Tiefbau verbunden.
Eigentlich bleibt da keine andere Wahl, das beste Produkt erzeugt nun mal enorme Vorleistungs-Kosten, ist es aber dann auch ganz sicher Wert. Und vom Preis (monatl.) eigentlich unschlagbar, gegenüber allen anderen Notlösungen.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.07.2009, 12:18
internettussi internettussi ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 8
internettussi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Naja,

also UMTS ist eigentlich keine Notlösung. Wer nicht massenweise Daten herunterlädt, der kommt mit den fünf GB Begrenzung der Anbieter super aus. Fürs Surfen reicht es allemal.

Was ist mit Internet über Kabel? Warum ist das keine Alternative?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.07.2009, 22:33
Firlefanz Firlefanz ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 77
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da scheint jemand nicht die Nutzungsbedingungen von festnetzbasiertem DSL und UMTS zu kennen.
UMTS wird wohl mit einem 1- oder eher 2-Jahresvertrag für welchen Zweck gebucht, um online gewisse Aktionen durchzuführen. Und das zu welchem Preis, mit welchen Einschränkungen?
Telefonieren, also mündliche Kommunikation ist nicht inbegriffen/möglich, wie sieht es denn mit den ganzen anderen Möglichkeiten aus: Filesharing / Musik- oder Filmdownloads sind wohl wg. der Datenmenge und gewisser Portierungen außen vor, Onlinespielen kann man auch nicht, wg. techn. Beschränkungen, was haben wir dann noch für außergewöhnliche Anwendungen, welche damit auch Ebbe sind? Ach ja TV-Sendungen live genießen geht ja wohl auch nicht.
Also nur um E-Mails zu schreiben oder normal zu Surfen, also sich zu informieren oder wie hier in Foren sich über Gott und die Welt oder ernsthafte Probleme und das Zeitheschehen auszutauschen, braucht man doch nicht monatl. feste Kosten und dies mit der unsicheren Verfügbarkeit und Bandbreite von UMTS.
Das Medium wurde doch für geschäftl. Aktivitäten erschaffen, wenn man unterwegs ist oder auf Dienst- oder prinzipiell auf Reisen ist, wohl gemerkt in Germany.
Also bitte dann nicht von keiner Notlösung reden, denn die, die es haben, liebäugeln überall mit einem ordentlichen Festnetz-DSL mit all den Möglichkeiten, die es über UMTS auch, aber ebend umfangreicher und ohne Begrenzung gibt.
Oder ist da jemand mit UMTS bis in alle Ewigkeiten glücklich oder erst seit kurzem in den Genuss gekommen?
Versuch mal mit Google-Maps ein paar Sat-Ansichten von großen Städten zu fahren mit großer Auflösung, und dann sieh dir mal deinen Trafficzähler an. Du wirst erstaunt sein, was da zusammen kommt, ganz ohne Filme saugen oder Tauschbörse. Oder mal ebend eine Linux-Distri von so ein paar zig MB / GB , oder einfach nur einen PC mit WIN XP SP1 und anschl. die beiden SP´s 2+3 und alle Updates nachladen. Na gute Nacht für die kommenden Wochen mit 64 KB ab 5 GB.
Ganz zu vergessen wenn mehrere Leute so z.B. in einer Familie die Eltern + Kinder das I-Net darüber nutzen wollen.
Ich glaub mehr braucht man nicht zu verdeutlichen, das bleibt ein Nischenprodukt nicht für die Masse und zu Hause gemacht.
Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 29.07.2009, 10:34
internettussi internettussi ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.07.2009
Beiträge: 8
internettussi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Da scheint jemand nicht die Nutzungsbedingungen von festnetzbasiertem DSL und UMTS zu kennen.
Kenne ich schon, aber da scheint ja jemand richtig emotional zu werden und zudem meinen Beitrag irgendwie nicht richtig gelesen zu haben.

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
UMTS wird wohl mit einem 1- oder eher 2-Jahresvertrag für welchen Zweck gebucht, um online gewisse Aktionen durchzuführen. Und das zu welchem Preis, mit welchen Einschränkungen?
Die Einschränkungen habe ich genannt - Drosselung ab 5 GB Datenverbrauch - und was heißt, welcher Preis?! Entweder ich will unbedingt mit adäquater Geschwindigkeit ins Internet, dann dürften die ca. 25 Euro im Monat, die es durchschnittlich kostet, machbar sein. Oder ich will es nicht, dann rödel ich halt weiterhin mit 56kbit-Modem. Wenn kein DSL da ist, dann sollte man auch mal die Alternativen anschauen und sich vor allem nicht so aufregen.

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Telefonieren, also mündliche Kommunikation ist nicht inbegriffen/möglich, wie sieht es denn mit den ganzen anderen Möglichkeiten aus: Filesharing / Musik- oder Filmdownloads sind wohl wg. der Datenmenge und gewisser Portierungen außen vor, Onlinespielen kann man auch nicht, wg. techn. Beschränkungen, was haben wir dann noch für außergewöhnliche Anwendungen, welche damit auch Ebbe sind? Ach ja TV-Sendungen live genießen geht ja wohl auch nicht.
Habe ich wiederum auch bereits geschrieben: Wenn man KEINE riesigen Datenmengen bewegt, ist UMTS KEINE Notlösung. Wer nun unbedingt massenweise Musik und Filme laden will, für den ist UMTS eben nichts. Onlinespiele per UMTS? Auf so eine Idee würde ich niemals kommen. Ja und TV über Internet schauen ja auch wirklich 85% der Bevölkerung..das muss UNBEDINGT dabei sein. Mal ehrlich: Die meisten von dir genannten Dinge sind für viele Menschen irrelevant und entsprechen vermutlich nur deinen persönlichen Vorlieben.

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Also nur um E-Mails zu schreiben oder normal zu Surfen, also sich zu informieren oder wie hier in Foren sich über Gott und die Welt oder ernsthafte Probleme und das Zeitheschehen auszutauschen, braucht man doch nicht monatl. feste Kosten und dies mit der unsicheren Verfügbarkeit und Bandbreite von UMTS.
Das Medium wurde doch für geschäftl. Aktivitäten erschaffen, wenn man unterwegs ist oder auf Dienst- oder prinzipiell auf Reisen ist, wohl gemerkt in Germany.
Widerspruch: Genau für solche "banalen" Dinge möchten viele Menschen eben einen schnellen Internetanschluss...mit 56kbit-Modem ist das wahrlich kein Spaß. Und für was UMTS einmal geschaffen wurde: Eben für schnelle Datenübertragung/Internetzugänge von unterwegs. Wo steht, dass das nur Geschäftsleute nutzen sollen? Die Anbieter haben eindeutig den Normalnutzer im Visier. Mit LTE wird sich das weiter steigern.

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Also bitte dann nicht von keiner Notlösung reden, denn die, die es haben, liebäugeln überall mit einem ordentlichen Festnetz-DSL mit all den Möglichkeiten, die es über UMTS auch, aber ebend umfangreicher und ohne Begrenzung gibt.
Oder ist da jemand mit UMTS bis in alle Ewigkeiten glücklich oder erst seit kurzem in den Genuss gekommen?
Wer sagt, dass man mit UMTS bis in alle Ewigkeiten glücklich werden soll? Darum geht es überhaupt nicht - es geht um die beste Lösung innerhalb der vorhandenen Möglichkeiten - das ist nicht unbedingt eine Notlösung. Würdest du einen DSL 1000 Anschluss auch als Notlösung bezeichnen, nur weil es irgendwo 100 Mbit-Anschlüsse gibt?! Die Referenzgröße ist meines Erachtens nicht das, was nach oben möglich ist irgendwo, sondern eher das, was bisher bei mir vorhanden war. Wenn ich bisher mit 56kbit über den Smartsurfer im Internet war und ständig die wechselnden Tarife der Call-by-Call-Abzocker "genießen" durfte, dann dürfte UMTS zum Festpreis eher entspannend sein.


Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Versuch mal mit Google-Maps ein paar Sat-Ansichten von großen Städten zu fahren mit großer Auflösung, und dann sieh dir mal deinen Trafficzähler an. Du wirst erstaunt sein, was da zusammen kommt, ganz ohne Filme saugen oder Tauschbörse. Oder mal ebend eine Linux-Distri von so ein paar zig MB / GB , oder einfach nur einen PC mit WIN XP SP1 und anschl. die beiden SP´s 2+3 und alle Updates nachladen. Na gute Nacht für die kommenden Wochen mit 64 KB ab 5 GB.
Wiederum entspricht das vermutlich eher deinen Gewohnheiten. Ich bezweifle, dass der Durchschnittsnutzer sich jede Woche drei Linux-Distributionen zieht, sein Windows ständig mit SPs aktualisiert (macht man meines Wissens nach nur einmal?!) und vielleicht noch den RC von Windows 7 runterlädt...

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Ganz zu vergessen wenn mehrere Leute so z.B. in einer Familie die Eltern + Kinder das I-Net darüber nutzen wollen.
Ich glaub mehr braucht man nicht zu verdeutlichen, das bleibt ein Nischenprodukt nicht für die Masse und zu Hause gemacht.
Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Mehrere Leute sollten damit auch ausreichend surfen können. Natürlich nur, wenn riesige Downloads ausbleiben. Nichts anderes habe ich geschrieben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hsdpa, umts

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.