Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitband per Mobilfunknetz > Technologie > GPRS / EDGE / HSCSD / UMTS

GPRS / EDGE / HSCSD / UMTS Von schwer bis einigermaßen erträglich: Mobilfunkstandards, die behelfsweise Breitband ersetzen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.08.2010, 11:50
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Wohnort ist Groß-Heide. Sollten wir deie Antenne vielleicht umtauschen und eine andere versuchen?
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #12  
Alt 15.08.2010, 12:04
bonny2 bonny2 ist offline
Kaiser
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: 10407 Berlin / 04916 Jeßnigk
Beiträge: 1.342
bonny2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Gut. Groß-Heide ist nun wahrlich nicht so groß aber okay.

Die Strecke beträgt rund 6 Kilometer. Also auf jeden Fall machbar.



Du siehst jetzt hier den ungefähren Streckenverlauf. Es ist wichtig, die Antenne so genau wie möglich auf den Funkturm auszurichten. Hast du das so schon mal versucht? Vielleicht kannst du ja nur zu Testzwecken erstmal, das Ganze auf dem Dach ausprobieren, um die gewisse Höhe zu erreichen. So wie ich das bei Google Maps gesehen habe, liegt kaum Wald und vorwiegend Feld/Acker zwischen dir und Dannenberg. Ist das korrekt?
__________________
Gruß
Nach A2C von T-Home, EDGE von Eplus, HSPA HSDPA 7,2 Mbit von T-Mobile über Maxxim/simply Data nun Call&Surf Comfort via Funk (LTE).
www.jessnigk.kein-dsl.de
Seit Ende 2014 in Berlin mit primacom und 50 Mbit/s (150 Mbit/s möglich).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.08.2010, 12:12
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, das stimmt. Direkt hinter dem Haus ist eine Wiese und ein kleines Wäldchen.
Antenne soll bei meiner Schwester Alter Schulweg 6 hin und wollen dann per Wlan rüber zu meinen Eltern Alter Schulweg 3. Als alternative hab ich mir schon überlegt es umgekehrt zu machen.
Das Bauernhaus von meinen Eltern ist natürlich höher.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.08.2010, 12:16
bonny2 bonny2 ist offline
Kaiser
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: 10407 Berlin / 04916 Jeßnigk
Beiträge: 1.342
bonny2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Je höher, desto besser. Es sollte wirklich so hoch wie nur irgendwie möglich. Am besten ist, einen bestehen SAT-Antennenmasten zu verlängern und daran die Antenne zu befestigen. Ist das möglich bei euch?
__________________
Gruß
Nach A2C von T-Home, EDGE von Eplus, HSPA HSDPA 7,2 Mbit von T-Mobile über Maxxim/simply Data nun Call&Surf Comfort via Funk (LTE).
www.jessnigk.kein-dsl.de
Seit Ende 2014 in Berlin mit primacom und 50 Mbit/s (150 Mbit/s möglich).

Geändert von bonny2 (15.08.2010 um 12:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.08.2010, 13:10
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nee, falsche Richtung. Spiegel sind am Giebel Richtung Süden. Wir müssen nach Norden gucken.

Geändert von kf123 (15.08.2010 um 15:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.08.2010, 13:24
tomas-b tomas-b ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: 15806 Zossen
Beiträge: 281
tomas-b befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Auch in Lüchow (Wendland) gibt es einen T-Mobile-Sendemast, der UMTS unterstützt. Dieser ist zwar etwas weiter weg, aber aus der Netzabdeckungskarte von T-Mobile würde ich fast herrauslesen, dass die Abdeckung von Groß-Heide von dort aus kommt. Zumindest würde ich es mal ausprobieren, wie es mit einem Signal aus dieser Richtung aussieht.

Zum Thema Antenne:
Ich kenne dein Budget nicht, ansonsten gibt es viele gute Antennen, die im Rahmen 12...18 dBi liegen. Wichtig ist auch, wie lang das HF-Kabel mindestens sein muss, damit du auch noch bis zu deinem Endgerät kommst. Bei den meisten Antennen gibt es zwar LowLoss-Kabel mit dazu, aber jeder Meter mehr bedeutet auch wieder etwas mehr Verlust.

Es gibt auch die Möglichkeit, zusätzlich das Signal aktiv mit einem Verstärker (Home Compenser oder aktive Antenne UMTS vom Funkwerk Dabendorf) aufzubessern, allerdings ist diese Lösung nicht ganz billig im Vergleich zu einer einfachen Richtantenne, dafür aber optimal, da alle Leitungsverluste ausgeglichen werden und der komplette Gewinn deiner Richtantenne zur Qualitätsverbesserung genutzt werden kann.

Ob du die Antenne umtauschst oder nicht, musst du selbst entscheiden. Eine Yagi ist grundsätlich eine sehr schmalbandige Antenne. Je höher der Gewinn, desto kleiner wird der nutzbare Frequenzbereich. Damit ist sie eigentlich für die Nutzung im UMTS-Band eher ungeeignet, da sie am Bandanfang und am Bandende eher schlechter funktioniert.

Das ist jetzt aber eine rein theoretische Betrachtung, ich selbst kenne diese Antenne nicht. Aber es wird hier auch User geben, die dir praktische Ergebnisse mit dieser Antenne geben können. Besser geeignet sind vom Typ her sogenannte logarithmisch-periodische Richtantennen, die in diesem Forum oft erwähnte LAT 54 von Wittenberg Antennen (12 dBi) ist so ein Vertreter. Oder halt eine planare Leiterplatten-Antenne. Die Antennen PA-2000 (15 dBi) und PA-2000-18 (18 dBi) von WIMO wären meiner Meinung nach erwähnenswert.

Alle die eben namentlich genannten Lösungen haben zudem den Vorteil, dass sie zusätzlich auch beide GSM-Bänder unterstützen und somit als Rückfallebene GPRS oder EDGE von jedem Provider genutzt werden kann.

Geändert von tomas-b (15.08.2010 um 13:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #17  
Alt 15.08.2010, 15:11
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

In Lüchow wurde UMTS wieder abgeschaltet, es gab wohl Beschwerden wegen der Strahlung.
Stand am Wochenende in der Elbe Jeetzel Zeitung.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.08.2010, 19:27
bonny2 bonny2 ist offline
Kaiser
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: 10407 Berlin / 04916 Jeßnigk
Beiträge: 1.342
bonny2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von kf123 Beitrag anzeigen
In Lüchow wurde UMTS wieder abgeschaltet, es gab wohl Beschwerden wegen der Strahlung.
Stand am Wochenende in der Elbe Jeetzel Zeitung.
Oh man diese Strahlungsspinner.

Der Vorteil einer Richtantenne ist ja, selbst bestimmen zu können, mit welcher Zelle man sich verbinden möchte. Mein HSDPA ist erst durch Richfunk möglich geworden, weil mein Standort eigentlich von einer anderen Antenne gespeist wird, wobei die Antenne, auf die ich jetzt ausgerichtet habe, viel besseren Empfang im UMTS-Modus liefert. Von daher dürfte das egal sein, zumal die topografischen Gegebenheiten Richtung Dannenberg eventuell besser sind.

Ich kann die LAT54, die Thomas erwähnte, auch nur wärmstens empfehlen. Sie ist auch bei mir in Benutzung und ungefähr 15 weitere Male in meinem Ort. Weit verbreitetes und solides Gerät. Vorteil: Sie unterstützt alle Bänder und Netzbetreiber.

Nur weil dein Antennenspiegel Richtung Süden zeigt, muss das ja nicht heißen, dass du deine Richtantenne nicht in die andere Richtung gedreht daran befestigen kannst oder?
Bei mir zeigt der Spiegel auch in Richtung Süden. Die Antenne ist ca. 50 cm darüber befestigt und Richtung Nordwesten gerichtet. Von daher würde uns das nicht aufhalten. Wie sieht es also damit aus?
__________________
Gruß
Nach A2C von T-Home, EDGE von Eplus, HSPA HSDPA 7,2 Mbit von T-Mobile über Maxxim/simply Data nun Call&Surf Comfort via Funk (LTE).
www.jessnigk.kein-dsl.de
Seit Ende 2014 in Berlin mit primacom und 50 Mbit/s (150 Mbit/s möglich).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.08.2010, 20:14
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich denke da muß ich wohl einen Extra Mast anbauen. Werd es wohl erst mal vom Giebel probieren. Verlängern kann ja dann noch, muß dann ja auch an der dachkante vorbei.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.08.2010, 07:09
kf123 kf123 ist offline
Jungspund
 
Registriert seit: 15.08.2010
Beiträge: 19
kf123 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

So, wir haben jetzt alles montiert. Yagi guck auf 60cm Satspiegel. Im Giebel montiert.
Alles ausgerichtet und jetzt 43% Gprs/Edge. UMTS Empfang noch nicht möglich. Sollten wir noch den Compenser zwischenschalten?
Oder habt ihr noch eine Idee?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
antenne, umts

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.