Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #1  
Alt 15.08.2010, 17:54
Gaso Gaso ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2008
Beiträge: 46
Gaso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Unglücklich Problem Mobiles Internet über Web und Walk Box

Ich habe Mobilfung über eine Web und Walk Box mit Außenantenne Lat 54 von Wittenberg.
Heute hatten wir massive Regenfälle, wobei ich trotzdem 3 Balken UMTS hatte(teilweise habe ich auch 4 Balken, sogar bei Nebel). Nachdem der Regen aufgehört hat, hatte ich plötzlich kein UMTS mehr, sondern nur noch Edge mit 5 Balken. Die Antenne war voller Regentropfen und nachdem ich diese abgeklopft habe, hatte ich wieder 3 Balken UMTS.
Ist diese Antenne für Regen nicht geeignet oder wie ich kann ich das verhindern.
Kennt jemand dieses Problem?
mfg
Gaso
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #2  
Alt 15.08.2010, 18:05
tomas-b tomas-b ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: 15806 Zossen
Beiträge: 281
tomas-b befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Verhindern kannst du das nur, indem du ein Dach drüber baust...

Aber du bist der Erste, von dem ich von diesem Problem in dieser Art höre, vielleicht haben die Wassertropfen die Direktoren verlängert oder es hat sich ein Wasserfilm zwischen den beiden parallelen Direktoren gebildet.Trägern befunden un Teile der Antenne quasi kurzgeschlossen...

Ich hatte nur mal ein ähnliches Problem bei meiner selbstgebauten BiQuad in einer Butterdose, da hat sich eine Spinne eingenistet und ein Netz gebaut... Und dann, im schönsten Altweibersommer hat sich Tau (Kondenswasser) an den Fäden des Netzes gesammelt und mir so die Antenne extrem verstimmt...

Hast du die Antenne horizontal (Direktoren waagerecht) oder vertikal (Direktoren senkrecht) angebaut?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.08.2010, 18:07
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

In der Zeit, in welcher ich die SLP17 (ohne Gehäuse) benutzt habe, traten nur bei Schnee wenn er liegen blieb Probleme auf.
Steckverbindungen sind nicht nass geworden oder der ist Wasser in das Dipol-Gehäuse eingetreten?

Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.08.2010, 18:21
Gaso Gaso ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2008
Beiträge: 46
Gaso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Direktoren sind senkrecht,
Das mit dem Dach habe ich auch schon überlegt , aber trotz Regentropfen habe ich volle Balken EDGE gehabt.Ev sollte ich bei Wittelsberg einmal nachfragen,denn sonst bin ich mit dem Empfang zufrieden
Zitat:
Zitat von tomas-b Beitrag anzeigen
Verhindern kannst du das nur, indem du ein Dach drüber baust...

Aber du bist der Erste, von dem ich von diesem Problem in dieser Art höre, vielleicht haben die Wassertropfen die Direktoren verlängert oder es hat sich ein Wasserfilm zwischen den beiden parallelen Direktoren gebildet.Trägern befunden un Teile der Antenne quasi kurzgeschlossen...

Ich hatte nur mal ein ähnliches Problem bei meiner selbstgebauten BiQuad in einer Butterdose, da hat sich eine Spinne eingenistet und ein Netz gebaut... Und dann, im schönsten Altweibersommer hat sich Tau (Kondenswasser) an den Fäden des Netzes gesammelt und mir so die Antenne extrem verstimmt...

Hast du die Antenne horizontal (Direktoren waagerecht) oder vertikal (Direktoren senkrecht) angebaut?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.08.2010, 18:23
Gaso Gaso ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2008
Beiträge: 46
Gaso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Kann eigentlich nicht sei, da ich ja volle Balken Edge hatte, nur UMTS war weg
Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
In der Zeit, in welcher ich die SLP17 (ohne Gehäuse) benutzt habe, traten nur bei Schnee wenn er liegen blieb Probleme auf.
Steckverbindungen sind nicht nass geworden oder der ist Wasser in das Dipol-Gehäuse eingetreten?

Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2010, 18:47
tomas-b tomas-b ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: 15806 Zossen
Beiträge: 281
tomas-b befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Dann tippe ich auf eine Verstimmung der Antenne durch die Wassertropfen. Für den UMTS-Empfang sind die kurzen Direktoren verantwortlich, ein dort hängender Tropfen wirkt sich wesentlich stärker aus, bezogen auf die Veränderung der Länge der Direktoren im Verhältnis zur Wellenlänge. EDGE (meist im 900er-Netz) wird von den langen Direktoren empfangen, wenn sich dort ein Tropfen bildet, ist die Verlängerung der Direktoren im Verhältnis zur Gesamtlänge eher gering und kann vernachlässigt werden. Deshalb konntest du EDGE auch noch empfangen.

Die LAT hat ja keinen Dipol, wie zum Beispiel eine Yagi, ihr Speisepunkt ist in der Antennenspitze (unter der Plastekappe). Dort eindringendes Wasser läuft eigentlich sofort wieder raus, da das ganze nicht hermetisch dicht ist.
Zum Ausschliessen als Fehlerquelle kann man natürlich die Öffnungsstelle testweise mit Isolier- oder Paketband umwickeln, wenn das helfen sollte steht dem Einsatz von Silikon auch nix im Wege...
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #7  
Alt 15.08.2010, 19:34
bonny2 bonny2 ist offline
Kaiser
 
Registriert seit: 06.08.2008
Ort: 10407 Berlin / 04916 Jeßnigk
Beiträge: 1.342
bonny2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nur um sicherzugehen:
Deine Mobilfunkzelle ist nicht zufällig so stark belastet, dass es gerade an einem Sonntag vorkommen kann, dass von UMTS auf EDGE zurück geschaltet wird, um vor Überlastung zu schützen? Wenn dann nämlich noch schlechtes Wetter und daraus resultierende verminderte Signalstärke aufkommt, schaltet die Box auch gern mal zurück in den EDGE - Modus. Kam bei mir auch schon ein, zwei Mal vor.
__________________
Gruß
Nach A2C von T-Home, EDGE von Eplus, HSPA HSDPA 7,2 Mbit von T-Mobile über Maxxim/simply Data nun Call&Surf Comfort via Funk (LTE).
www.jessnigk.kein-dsl.de
Seit Ende 2014 in Berlin mit primacom und 50 Mbit/s (150 Mbit/s möglich).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.08.2010, 22:14
Gaso Gaso ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2008
Beiträge: 46
Gaso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Kann eigentlich nicht sein ,den in dem Moment wo ich die Tropfen beseitigt hatte, hatte ich wieder UMTS mit 3 Balken.
Das mit den Tröpfchen von thomas-b könnte eine Erklärung sein, dh ev doch ein Abdeckung über die Antenne bauen?
Zitat:
Zitat von bonny2 Beitrag anzeigen
Nur um sicherzugehen:
Deine Mobilfunkzelle ist nicht zufällig so stark belastet, dass es gerade an einem Sonntag vorkommen kann, dass von UMTS auf EDGE zurück geschaltet wird, um vor Überlastung zu schützen? Wenn dann nämlich noch schlechtes Wetter und daraus resultierende verminderte Signalstärke aufkommt, schaltet die Box auch gern mal zurück in den EDGE - Modus. Kam bei mir auch schon ein, zwei Mal vor.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.08.2010, 16:25
Gaso Gaso ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2008
Beiträge: 46
Gaso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Vermutung mit den Wassertropfen trifft zu.
Ich habe heute mit dem Hersteller telefoniert, welcher mir bestätigte ,das das Problem so auftritt, aber es keine Lösung vom Hersteller gibt. Ich habe mir in ca 5 cm Abstand ein gebogenes Blech drüber geschraubt und die Antenne abgeputzt ,da es heute wieder regnete und ich nur einen Balken hatte. Nach dieser Prozedur habe ich wieder 3 Balken

Zitat:
Zitat von tomas-b Beitrag anzeigen
Dann tippe ich auf eine Verstimmung der Antenne durch die Wassertropfen. Für den UMTS-Empfang sind die kurzen Direktoren verantwortlich, ein dort hängender Tropfen wirkt sich wesentlich stärker aus, bezogen auf die Veränderung der Länge der Direktoren im Verhältnis zur Wellenlänge. EDGE (meist im 900er-Netz) wird von den langen Direktoren empfangen, wenn sich dort ein Tropfen bildet, ist die Verlängerung der Direktoren im Verhältnis zur Gesamtlänge eher gering und kann vernachlässigt werden. Deshalb konntest du EDGE auch noch empfangen.

Die LAT hat ja keinen Dipol, wie zum Beispiel eine Yagi, ihr Speisepunkt ist in der Antennenspitze (unter der Plastekappe). Dort eindringendes Wasser läuft eigentlich sofort wieder raus, da das ganze nicht hermetisch dicht ist.
Zum Ausschliessen als Fehlerquelle kann man natürlich die Öffnungsstelle testweise mit Isolier- oder Paketband umwickeln, wenn das helfen sollte steht dem Einsatz von Silikon auch nix im Wege...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.08.2010, 16:39
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Statt des Blech wäre vielleicht ein Plastikabdeckung (z.Bsp. Abflussrohr) besser gewesen.
Gruß
__________________

http://petition.stopsoftwarepatents.eu/
******************************************
DSL rechtlich sicher teilen? www.hotsplots.de
******************************************

http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
******************************************
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
umts, web'n'walk box

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.