Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 
  #11  
Alt 17.01.2008, 11:52
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von whistlerxp1 Beitrag anzeigen
Hier mal eine kurze Info, was Eplus bzw Base selber zu dem Thema sagt.

Meiner Meinung nach, lässt das sehr viel Raum für Interpretation. Ich verstehe es aber so, dass Eplus UMTS allgemein weiter ausbauen möchte und dort wo es sich lohnt (größere Städte etc.) auch HSDPA einführen möchte.

Hier jetzt die Email welche ich von Base bekommen habe.
Das klingt so ähnlich wie bei O2. Wo derzeit auch nur wenige (glaub 5) Städte versorgt werden.
Beinlich vor allem weil der CeBIT Standort Hannover nicht mit dabei ist.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #12  
Alt 18.01.2008, 14:02
floogie008 floogie008 ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: saarland
Beiträge: 280
floogie008 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von alle9ne Beitrag anzeigen
Das klingt so ähnlich wie bei O2. Wo derzeit auch nur wenige (glaub 5) Städte versorgt werden.
Beinlich vor allem weil der CeBIT Standort Hannover nicht mit dabei ist.
Mittlerweile gibt es aber definitiv in mehr als in den von O² angegebenen städten. Ich persönlich hatte schon O² HSDPA in 66333 Völklingen, direkt auf der anderen Saarufer zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Dies war noch wärend meiner InternetPacketL zeit und die Geschwindigkeit lag knapp über 1Mbit/s
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.01.2008, 22:28
alle9ne alle9ne ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 22.08.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.804
alle9ne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von floogie008 Beitrag anzeigen
Mittlerweile gibt es aber definitiv in mehr als in den von O² angegebenen städten. Ich persönlich hatte schon O² HSDPA in 66333 Völklingen, direkt auf der anderen Saarufer zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Dies war noch wärend meiner InternetPacketL zeit und die Geschwindigkeit lag knapp über 1Mbit/s
Die Innenstadt von Hannover ist leider nicht mit dabei (meine Tochter krebst da noch mit O2-UMTS rum).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.03.2008, 10:42
dagget dagget ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.08.2006
Beiträge: 27
dagget befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter

meiner eigenen meinung nach wollen die die kunden nur hinhalten...wenn man bedenkt das sie schon seit 2006 von einem baldigem Netzausbau reden....und dann sich Ihre Netzabdeckungskarte anschaut...

echt arm
bekomme hier in meinem Ort gerade so GPRS Netz...
habe gedacht da die Farben so ähnlich sind (auf der Karte) das wäre UMTS... echt super als ich dann die Wahrheit feststellte.
Natürlich erst nachdem ich schon UMTS Antenne und Verbindungskabel gekauft hatte.... Pech gehabt sozusagen...oder auch Leichtsinnigkeit.
Die nächste UMTS Antenne ist ca 100km weg bei Fulda...

Geändert von dagget (07.03.2008 um 10:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.03.2008, 13:17
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Berliner Zeitung: Interview mit E-Plus-Chef Thorsten Dirks

Die Berliner Zeitung (Blz) vom 22.03. 2008 hat eine Interview mit dem Chef von E-Plus geführt. Dabei ging es auch um das zukünftige Angebot des Mobilfunkers für Internetanwendungen. Unklar bleibt dabei leider weiterhin die Planung hinsichtlich eines HSPDA-Ausbaus und die Leistungsfähigkeit von E-Plus als Breitbandalternative. Hier ein Auszug aus dem Gespräch:

Zitat:
(....) Blz: Sie sehen E-Plus in der Rolle eines Datentransporteurs. Ihr Netz ist aber dafür schlecht gerüstet.

Thorsten Dirks: Wir hinken tatsächlich, was Daten betrifft, hinter der Konkurrenz her. In den vergangenen Jahren waren aber schnelle Datenverbindungen über UMTS-Netze für die Kunden nicht wichtig. Es ging ihnen um gute Sprachqualität. Die haben wir inzwischen erreicht. In diesem Jahr werden wir deshalb erstmals den Großteil unserer Netzinvestitionen im hohen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich für eine bessere UMTS-Versorgung ausgeben.

Das kommt im Vergleich zur Konkurrenz aber reichlich spät...

Dirks: ... Es war aber eine sehr intelligente Entscheidung: Heute kostet eine neue UMTS-Basisstation nur noch ein Fünftel dessen, was vor drei Jahren fällig geworden wäre. Und sie verbraucht auch nur noch die Hälfte bis ein Drittel des Stroms. Das spart uns enorme Kosten.

Demnächst wird also E-Plus bis in den hintersten Winkel der Republik schnelle UMTS-Datenverbindungen anbieten? Das wird aber die Bundeskanzlerin erfreuen. Die beklagt sich ja schon geraume Zeit darüber, dass ländliche Räume vom Internet zunehmend abgehängt werden.

Dirks: Leider werden wir das nicht verändern können. Und das liegt an den Frequenzen, auf denen UMTS-Sender funken. Die sind so hoch, dass Funksignale nicht weit tragen. Damit lohnt sich aber der Ausbau in dünn besiedelten Gebieten nicht.

Es gibt Pläne, weiter reichende Frequenzen für UMTS frei zu räumen.

Dirks: Ja. Auch auf den Frequenzen des bisherigen GSM-Mobilfunks soll es künftig erlaubt werden, UMTS-Signale zu senden. Dieser Umwidmung werden wir allerdings nur zustimmen, wenn diese UMTS-Frequenzen auch gleichmäßig unter allen Anbietern verteilt werden.

Sie wollen also T-Mobile und Vodafone Frequenzen wegnehmen?

Dirks: Exakt. Weil es ansonsten wieder zu Wettbewerbsverzerrungen kommt. T-Mobile und Vodafone verfügen bislang über mehr als doppelt so viel Spektrum in dem für Funkübertragungen optimalen Frequenzbereich von 900 Megahertz. Wir fordern eine Gleichbehandlung. (...) Außerdem sollten die Rundfunkanstalten nicht mehr benötigte Fernsehfrequenzen frei machen für mobile Breitbandangebote in ländlichen Gebieten. Auch darüber wird es in diesem Jahr noch eine heiße Diskussion geben. (...)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.05.2008, 12:41
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Süddeutsche Zeitung hat in ihrer Ausgabe vom vergangenen Wochenende sozusagen die Fortsetzung des obigen Interviews mit dem E-Plus-Chef Thorsten Dirks mit Informationen zum breitbandigen Netzausbau von E-Plus:
Zitat:
SZ: Rüsten Sie Ihr Netz auf, in dem es zuletzt bei der Erreichbarkeit haperte?

Dirks: Das haben wir mittlerweile im Griff. Nun investieren wir in unser Datennetz. 2009 werden wir auf Augenhöhe mit den Wettbewerbern sein.

SZ: Was wäre der beste Weg, um flächendeckendes schnelles Internet (DSL) in Deutschland zu erreichen?

Dirks: Da die unversorgten Gebiete dünn besiedelt sind, wäre eine Versorgung über Mobilfunk sinnvoll. Aber nur, wenn wir die richtige Frequenzausstattung bekommen. Durch die Digitalisierung des terrestrischen Fernsehens und Rundfunks werden Frequenzen zwischen 450 bis 700 Megahertz frei, die eine weitere Übertragung ermöglichen. Damit könnten wir mit einer Station einen Radius von 30 bis 50 Kilometer abdecken. Mit einer jetzigen UMTS-Station kommen wir bei zwei Gigahertz gerade zwei Kilometer weit.

SZ: Was sagen die Kommunen?

Dirks: Früher wehrten sie sich gegen Mobilfunkmasten, heute rufen die Bürgermeister an, damit wir welche bauen - etwa dort, wo es neue Gewerbegebiete ohne Breitbandanschluss gibt.

SZ: Wann hoffen Sie, die neuen Frequenzen nutzen zu können?

Dirks: Der Prozess wird sicher noch drei Jahre dauern. In den USA hat man die Frequenzen gerade versteigert. Die Versorgung der gesamten Bevölkerung mit DSL ist jedenfalls keine Frage der Technologie, sondern des Willens.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #17  
Alt 30.05.2008, 09:40
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard E-Plus-HSDPA startet 2008

Teltarif vom heutigen Freitag hat eine Aussage des E-Plus-Chefs Thorsten Dirks, dass HSDPA bei E-Plus noch in diesem Jahr komme. Präzisere Aussagen, wann genau und wo, sind dem Artikel leider aber nicht zu entnehmen. Sicher scheint nur zu sein, dass der Start nicht in der Fläche, sondern nur in einigen Gebieten erfolgen wird.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.08.2008, 17:05
Flora Flora ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 1.998
Flora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Hoffnung auf Flächendeckung geplatzt

E-Plus investiert nur in ausgewählten Gegenden in mobile Datendienste. Das schreibt das Handelsblatt vom heutigen Sonntag. Die Auswahl an Standorten, die danach HSDPA erhalten: In erster Linie Universitätsstädte. Dieser selektive Netzausbau ist laut Unternehmensberatung Arthur D. Little genau die richtige Strategie für den nach Kunden drittgrößte deutschen Mobilfunknetzbetreiber.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.08.2008, 22:42
Sasil Sasil ist offline
Eroberer
 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: 86685
Beiträge: 55
Sasil befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

naja wenn die meinen das ds die richtige Strategie ist....
Studenten holen sich doch keinen Datenvertrag wenn die in der Uni kostenlos surfen können...und das nicht nur mit 1,8 oder 3,6 Mbit...

Bei uns steht ein 60m hoher E-Plus Beton-Funkmast,der auf nem Hügel steht und von jeder Richtung mind.10-20km eingesehen werden kann.Angebunden in Harburg wo DSL 16000 verfügbar ist. Aber glaub doch nicht das die umliegenden Gemeinden DSL haben...wenn E-Plus den Mast mal aufrüsten würde,würden die mit Sicherheit mehr Verträge verticken als in den Uni-Städten...wo ja eh schon alles zu haben ist(DSL,Kabel&Co.).
Naja...E-Plus ist halt für die Städter gedacht,die kein UMTS brauchen...
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.08.2008, 01:01
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Flora Beitrag anzeigen
E-Plus investiert nur in ausgewählten Gegenden in mobile Datendienste. Das schreibt das Handelsblatt vom heutigen Sonntag. Die Auswahl an Standorten, die danach HSDPA erhalten: In erster Linie Universitätsstädte. Dieser selektive Netzausbau ist laut Unternehmensberatung Arthur D. Little genau die richtige Strategie für den nach Kunden drittgrößte deutschen Mobilfunknetzbetreiber.
Leider: wieder eine Hoffnung weniger !

Und selbst bei T-Mobile und Vodafone bekommt man inzwischen kalte Füße.

Plötzlich stellen die Leute von der Funknetzplanung fest, daß ihre Sendestationen jetzt zwar fast ohne Ausnahme HSDPA 3.6 bzw. 7.2 Mbit/s und HSUPA 1.45 Mbit/s können, daß es aber an der Infrastruktur fehlt...!

Soll heißen:
Die Sender könnten zwar die Geschwindigkeit realisieren, aber sie sind in den meisten Fällen mit zu wenigen Leitungen an's Festnetz angeschlossen.

T-Mobile begründet das in einem Schreiben vom 29.07.08 wie folgt (Zitat):

"Für bestehende Anbindung der Sendestation ist eine erweiterte Anbindung prinzipiell möglich, aber der hieraus entstehende Aufwand ist heute weder unter wirtschaftlichen noch vertrieblichen Gesichtspunkten zu vertreten. Darum werden wir in absehbarer Zeit in dem von Ihnen reklamierten Bereich keine weiteren Ausbauaktivitäten vornehmen."

Eigentlich schon hart an der Grenze zum Betrug:
Zwei Jahre lang lockt man die Kunden mit dem Versprechen, ab Mitte 2008 sei "netzweit" mind. 3.6 Mbit/s HSDPA und 1.45 Mbit/s HSUPA verfügbar, und nun kommt man mit solchen faulen Ausreden.

Fazit: Auch die Marktführer T-Mobile und Vodafone investieren nur da, wo eine schnelle Rendite lockt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hsdpa, umts

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann kann man mit V-DSL rechnen? Justus DSL: Verfügbarkeit, Ausbau 2 23.06.2007 13:51
Ab wann DSL? chrisi5232 DSL: Verfügbarkeit, Ausbau 10 05.06.2006 11:09
Wann kommt ADSL2+ ? no dsl no fun DSL: Verfügbarkeit, Ausbau 29 13.02.2006 18:31
Netzausbau? wie wo und wann Moltencore DSL: Verfügbarkeit, Ausbau 1 17.10.2005 16:38
DSL Ausbau nur wann? behre2000 DSL: Verfügbarkeit, Ausbau 0 11.05.2005 10:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.