Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
 
Werbung
 
 

Zurück   Interessengemeinschaft kein-DSL: Breitband für alle! Seit 2003 > Breitbandige Internetzugänge per Satellit > Anbieter > Filiago

Filiago Anbieter von Ein-Wege-Systemen und Zwei-Wege-Systemen (Astra2Connect, kurz A2C). Diskussion von Technik und Verträgen (Fair Use Policy)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 27.09.2008, 00:11
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick S Beitrag anzeigen
Am sinnvollsten daher ist es nach erfolgter Ausrichtung auch noch bei Filiago, StarDSL oder den Telelomikern nach dem Uplinkwert zu fragen. Der sollte auch ca um die 10 dB liegen. Anrufen und nach Hr Nack fragen. Dann geht es noch am schnellsten.
Wenn der Service bei Filiago bzw. den anderen Anbietern aber den Sendewert so präzise feststellen kann, wäre es eigentlich auch sinnvoll, die Kunden mal kurz per Mail zu informieren und auf eine evtl. unpräzise Justierung hinzuweisen. Mit relativ wenig Aufwand könnte man solche Mails auch automatisch aus dem System versenden, wenn die Sendeleistung beim Nutzer den erforderlichen Wert nicht erreicht.

Eine andere relativ einfach zu realiserender Möglichkeit wäre, den Nutzern endlich eine Internetseite mit den entsprechenden Werten anzubieten, vielleicht sogar zentral über SES ASTRA.

Ist schon ein Armutszeugnis, daß man bisher noch nicht selbst auf diese Idee gekommen ist, zumal man - wenn dieser Grund wirklich zutreffend ist - die gesamte Systembelastung möglicherweise drastisch reduzieren kann, wenn alle Kunden-Anlagen möglichst optimal justiert sind.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #42  
Alt 27.09.2008, 03:33
Knickbewohner Knickbewohner ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 171
Knickbewohner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Satellit steht nicht fest, sondern er bewegt sich durch Sonnenwinde und andere Einflüsse auf seiner Orbitposition in einem Kubus von 70 km Kantenlänge in alle Richtungen. Um diesem Kubus nicht zu verlassen, muss von Zeit zu Zeit "gegengesteuert" werden. Dabei wird Kraftstoff verbraucht, dessen begrenzter Vorrat die praktische Lebensdauer des Satelliten begrenzt.

Die Bewegung des Satelliten in der Tiefe ist für uns unwichtig, daher können wir von einem Quadrat mit 70 km Seitenlänge sprechen, das wir mit unserer Antenne anpeilen müssen. Dazu sollten wir noch wissen, dass sich dieses Quadrat in ~36000 km Höhe befindet und dass der Öffnungswinkel unserer Antenne umso kleiner ist, je größer der Spiegel ist. Je größer also der Spiegel, desto komplizierter die präzise Ausrichtung. Das nur, um sich mal vor Augen zu führen, was man da eigentlich macht.

Optimale Ergebnisse erzielt man nur mit einem analogen Zeigermessgerät, dessen Zeiger auch die kleinste Abweichung der empfangenen Feldstärke anzeigt. Die Messung muss bei wolkenlosem Himmel durchgeführt werden, weil eine vorhandene Bewölkung sich in ihrer Dichte ständig ändert (auch wenn man das nicht sieht) und der Zeiger durch die wechselnden Dämpfungen dauernd hin und her eiert. Sollte bei großen Spiegeln das Messgerät übersteuert werden und sich nicht weit genug runterschalten lassen (der Messbereich hängt vom Preis ab), dann kann man das Signal künstlich dämpfen, indem man ein nasses Taschentuch über den LNB hängt, wie es schon von seekDSL beschrieben wurde. Hierfür eine Bewölkung heranzuziehen, ist jedoch aus dem eben genannten Grund nicht ratsam.

Ich habe schon Antennen gesehen, die mit Digitalmessgeräten oder Leuchtdioden und Pieper angeblich optimal eingerichtet worden waren. Bei der Feinjustierung mit einem analogen Zeigergerät musste nach der ersten Einstellung auf Skalenmitte sogar noch ein Messbereich runtergeschaltet werden, weil der Zeiger an den Anschlag kam und das Signal immer noch stärker wurde.

Soviel dazu.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 28.09.2008, 16:51
astrasurfer astrasurfer ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 25.04.2007
Beiträge: 231
astrasurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick S Beitrag anzeigen
... Schlechter ausgerichtete Schüsseln verursachen höheren Traffic und damit schneller Drosselung. ...
Das widerspricht dann alleredings eklatant der Aussage, das für die Drosselung nur der Traffic herangezogen wird, den der Kunde verursacht und der Verwaltungs-Overhead des Modems außen vor bleibt.

Offensichtlich ist die FUP sehr dynamisch, sie wird scheinbar immer so angepasst, wie man sie (bei Filliago/Astra) braucht .
__________________
Filiago Astra2Connect 1024 - Game over DSL 6000
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 28.09.2008, 16:59
Knickbewohner Knickbewohner ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 171
Knickbewohner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Verwaltungs-Overhead des Modems ist damit auch nicht gemeint. Gemeint ist das mehrfache Anfordern von verlorenen Datenpaketen, dieses gehört ganz sicher zum Traffic des Benutzers.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 28.09.2008, 18:05
astrasurfer astrasurfer ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 25.04.2007
Beiträge: 231
astrasurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Könnte man sich jetzt sicher trefflich drüber streiten, habe aber keine Lust drauf.

Letztlich steht aber immer noch die richtige Bemerkung von seek, warum Filiago Nutzer mit schlecht ausgerichteter Antenne nicht informiert.
__________________
Filiago Astra2Connect 1024 - Game over DSL 6000
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 28.09.2008, 18:25
Knickbewohner Knickbewohner ist offline
Tripel-As
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 171
Knickbewohner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das wäre von Hand vermutlich zuviel Aufwand. Filiago müsste dazu den Uplink jedes Kunden einzeln überprüfen. Ob man das automatisieren und bei schlechtem Ergebnis vom System automatisch E-Mails generieren könnte, weiß ich nicht. Sinnvoll wäre das jedenfalls.
Mit Zitat antworten
Werbung für nicht registrierte Nutzer hier anmelden
  #47  
Alt 28.09.2008, 21:16
seekDSL seekDSL ist offline
Haudegen
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 652
seekDSL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Knickbewohner Beitrag anzeigen
Das wäre von Hand vermutlich zuviel Aufwand. Filiago müsste dazu den Uplink jedes Kunden einzeln überprüfen. Ob man das automatisieren und bei schlechtem Ergebnis vom System automatisch E-Mails generieren könnte, weiß ich nicht. Sinnvoll wäre das jedenfalls.
Das wäre eine absolute Blamage, wenn man zugeben müßte, eine dermaßen simple Abfrage nicht generieren zu können... Jeder versierte Software-Entwickler wird aber zur Not ein solches Tool innerhalb weniger Tage gegen entsprechendes Honorar liefern,

Allerdings muß SES ASTRA mitspielen, da ja nur am Server in Luxemburg diese Daten verfügbar sind.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 28.09.2008, 23:23
Patrick S Patrick S ist offline
Routinier
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 479
Patrick S befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von seekDSL Beitrag anzeigen
Wenn der Service bei Filiago bzw. den anderen Anbietern aber den Sendewert so präzise feststellen kann, wäre es eigentlich auch sinnvoll, die Kunden mal kurz per Mail zu informieren und auf eine evtl. unpräzise Justierung hinzuweisen. Mit relativ wenig Aufwand könnte man solche Mails auch automatisch aus dem System versenden, wenn die Sendeleistung beim Nutzer den erforderlichen Wert nicht erreicht.
Eine solche Aktion wurde seitens Filiago voriges Jahr bereits gemacht. War noch ziemlich am Anfang, hatte da noch häufiger Kontakt, weil es kurz nach Inbetriebnahme meiner Anlage das iLNB zerlegt hatte ( Hagel)

Zitat:
Eine andere relativ einfach zu realiserender Möglichkeit wäre, den Nutzern endlich eine Internetseite mit den entsprechenden Werten anzubieten, vielleicht sogar zentral über SES ASTRA.
Volle Zustimmung. Am besten Sende- und Empfangswerte , sowie der aktuell verursachte Traffic.

Zitat:
Ist schon ein Armutszeugnis, daß man bisher noch nicht selbst auf diese Idee gekommen ist, zumal man - wenn dieser Grund wirklich zutreffend ist - die gesamte Systembelastung möglicherweise drastisch reduzieren kann, wenn alle Kunden-Anlagen möglichst optimal justiert sind.
Wie gesagt, eine solche Aktion gab es schon. Und sie kommt auch wieder, denn auch Astra meldet an Filiago ( und bestimmt auch an die anderen Reseller schlecht justierte Anlagen.

viele Grüße,

Patrick
__________________
Filiago Astra2Connect 1024 und sehr zufrieden damit
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 05.10.2008, 22:48
alfred12 alfred12 ist offline
Grünschnabel
 
Registriert seit: 05.10.2008
Beiträge: 6
alfred12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen

Kurz meine Erfahrungen mit der 1024 Flat von Filiago,seit 10 Tagen fast nur noch Analoggeschw.(2KB-10KB).Vor-
her wurde ab 5 GB etwas weniger gedrosselt,jetzt ist es nach der E-Mail von Filiago schon bei 3,25 GB erreicht,und gleich auf Analoggeschw.,ab 23.30 Uhr wird es etwas schneller(25 KB).Der Spiegel ist lt.Service von Filiago top
eingestellt,daran liegt es nicht !Hier dreht Filiago wieder den Knebel,im Moment macht es wie bei vielen Usern ein-
fach keinen Spass,von den Kosten nicht zu reden!!
Ach so meine höchste Downloadgeschw.war am Anfang einmal 150 KB,bei einer 1024 Flat !!
alfred12
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 05.10.2008, 23:38
Miches Miches ist offline
Foren-As
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 75
Miches befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Seitdem ich gestern aus der Drosselung gekommen bin, geht es wieder etwas besser. Ich habe aber definitiv nicht die volle Geschwindigkeit. Im letzten Monat hatte ich fast 12GB Downloadvolumen, da lag auch bei mir die Geschwindigkeit oft weit unter Modemniveau.

Zitat:
Zitat von alfred12 Beitrag anzeigen
Ach so meine höchste Downloadgeschw.war am Anfang einmal 150 KB,bei einer 1024 Flat !!
alfred12
Kurz nachdem Filiago vor einigen Wochen die Transponderumstellung durchgeführt hatte, lagen die Downloadgeschwindigkeiten bei mir teilweise (vor allem Nachts) über 300KByte/s. Damals dachte ich, ein Wunder würde geschehen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
filiago, satellit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.