Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
Werbung
 
DSL nach Pankow!
aktiv in
Vorwahl PLZ Ort
 030 13***  Berlin-Pankow 
Anzahl der Mitstreiter unbekannt
Infotext Bürger, Gewerbe und Freiberufler haben Mitte April 2005 im 350.000-Einwohnerbezirk Berlin-Pankow die Breitbandinitiative DSLnachPankow gegründet. DSLnachPankow hat eine rege genutzte Informations- und Diskussionsplattform im Internet geschaffen und dokumentiert den großen Bedarf nach Breitbandzugängen. DSLnachPankow hat die lokale Politik, lokale Medien und Anbieter vernetzt, um die die vor allem glasfaserbedingte Schmalbandmisere in Berlins einwohnerstärkstem Bezirk zu beenden. DSLnachPankow sieht den Lösungsansatz in der Stimulierung eines echten Infrastrukturwettbewerbes.

Update_1 12.11. 2005: Informationen über den von DSLnachPankow erfolgreich initiierten Start des ersten kommerziellen deutschen WiMAX-Netzes durch MAXXonair in Berlin-Pankow im November 2005 gibt es auf http://wimaxtalk.de. Das Netz startete in einem dicht besiedelten Gebiet um das Rathaus Pankow. Doch der Bezirk Pankow von Berlin ist groß und die Netzexpansion hat ihre Tücken. Es bleibt noch genug zu tun bis zu seiner vollständigen flächendecken Versorgung, zumal echte Wettbewerbsalternativen geschaffen werden sollen.

Update_2 31.12. 2006 Wie erwartet hat die Deutsche Telekom das im Laufe des Jahres 2006 das Wimaxangebot ernst genommen und seinen Glasfaserüberbau forciert. Inzwischen sind an vielen Ecken des Bezirks Outdoor DSLAMs (DSL-über-Glasfaser) aufgebaut oder neue Kupferkabel gezogen worden. Vielfach parallel dazu werden ironischerweise auch Glasfaserkabel gezogen, da ein VDSL-Aufbau stattfindet, für den die alte OPAL-Glasfaser unbrauchbar ist.

Zusätzlich engagieren sich mittlerweile weitere Anbieter, die sowohl über TV-Kabel als auch über Richtfunk Breitband zur Verfügung stellen. Das Interesse konzentriert sich hier in der Regel auf Großwohnanlagen bzw. größere Gewerbestandorte. Weitere zunehmend stärker genutzte Breitbandalternativen sind mit der Verfügbarkeit von HSDPA-beschleunigten UMTS-Mobilfunknetzen von T-Mobile, vor allem aber aufgrund der attraktiveren Tarifierung Vodafone entstanden. O2 erschließt seit 2007 mit HSDPA ganz Berlin erschließen.

Die Richtung stimmt. Gleichwohl sind auch im ersten Halbjahr 2007 noch Interessenten von Breitband ausgeschlossen, wie die aktuelle Diskussion auf DSLnachPankow zeigt.  
 Internet http://DSLnachPankow.de/
   
Ansprechpartner Flora 
Adresse  
13187 Berlin
Tel.:  
  dslnachpankow@gmail.com 
   
 

zurück

 

Kein DSL? Hier eintragen!
...um zu wissen wieviele Internetnutzer gerne DSL hätten und nicht bekommen
...um alternative Anbieter anzusprechen
...einfach um den Missmut über diese Situation kundzutun
Mitmachen und eintragen!

 

keine Flatrate ohne DSL
Immer diese Nörgler!
Na nun aber mal nicht kleinlich werden. 4 Stunden täglich online kosten doch kaum über 100 €.
Mit Sky-DSL wird es zwar schneller aber auch nicht billiger.

 

     
     
© MedienProjekte.de           Impressum / Haftungsausschluss