Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 
 Infos und Alternativen
 Landesinitiativen
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum

So haben ich unser DSL-Problem gelöst - Update 12/2004

 

Nachdem jetzt einige Zeit ins Land gegangen ist möchte ich mal berichten wie es weiter gegangen ist.

Also, nach etlichen Problemen mit den Dlink Geräte und zahlreichen Ausfällen des Routers (DAS-3100) ist das Netz jetzt komplett geändert worden.

Alle „Funkstrecken“ sind auf Lanocm L-54-ag umgestellt worden. Hierbei wurde gleich in das 5Ghz-Band gewechselt. Hier sind, mit den richtigen Geräten, Sendeleitungen bis 1Watt erlaubt. Dies hat zur folgen, dass die Signalpegel nicht mehr so sehr schwanken und höhere Geschwindigkeiten möglich sind. So können wir z.B. auf einer 3,2km Verbindung 36Mbit fahren, was das Netz in sich schneller macht. Der Router ist auf einen Handlink ISS-4000 umgestellt worden. Dieser kann bis zu 1024 User gleichzeitig steuern. Gleichzeitig ist der DSL-Port inzwischen auf 3000/384 umgestellt und der zweite bereist bestellt. Dieser wird dann mittels einem Router mit Load Balancing (zwei WAN-Ports) beide „Kanäle“ bündeln und somit den Backbonanschluss auf 6000/768 erhöhen. Derzeit sind 6 Sender aktiv und versorgen rund 30 User mit „DSL“. Der 6. Sender wurde (siehe Bild) am örtlichen Sportplatz in 18m Höhe am Lichtmast installiert, was eine sehr gute Rechweite mit sich bringt. Nachdem auch alle Sender auf Lancom L-54g (2,4Ghz) umgestellt worden sind, läuft das System hervorragend. Die Ausfälle der letzten Monate belaufen sich auf Minuten. Die Umstellung des gesamten Hardwarebestandes hat einiges an Geld gekostet, ließ sich aber leider nicht vermeiden. Da die Ausfälle und Belastbarkeit der alten Hardware unseren Anforderungen einfach nicht gewachsen war. Jeder User erhält zur Zeit eine Geschwindigkeit von 384/128kbits, ein WPA-Verschlüsselter Zugang und eine Geschwindigkeitsanhebung auf 512/256kbits ist in Planung. Weitere Sender und eine Ausbau in den Nachbarort sind geplant.

Auch Rechtlicht gibt’s derzeit keine Probleme, da alle 5Ghz-Strecken die RegTP-Normen erfüllen und das Ganze durch die nicht gewinnorientierte Sache und einer geschlossenen Benutzergruppe derzeit nicht Meldepflichtig sind. Auch die hin und wieder diskutierte „grundstücksübergereifende Funkstrecke“ seit Mitte 2003 nicht mehr Meldepflichtig ist.
Weitere interessante Link sind auch : www.vallstedt-networks.de oder auch unsere Seite unter www.fnoh.de

Marc Blechschmidt
Administrator FNOH

 

 


 

Tipps Übersicht
Ihr Tipp hier

 

DSL News für Möchtegern DSLer
Wir warten gern!

 

     
     
© MedienProjekte.de           Impressum / Haftungsausschluss