Newsletter Datenschutz Kontakt Impressum   

 

 

   
 Startseite
 
 Betroffene
 Was tun?
 Bedarf anmelden
 Regionale Initiativen
 Meinungen
 
 Interaktiv
 Forum
 
 Login & Daten ändern
 Regionale Initiativen
 Anbieter
 
 Infos und Alternativen
 Breitbandanbieter
 Landesinitiativen
 Breitbandratgeber
 Verfügbarkeitsabfragen
 Alternative Techniken
 ISDN-Flatrates
 Least Cost Router
 Tipps & Tricks
 Links
 Dämpfungsrechner
 Amüsantes
 
 Anbieter
 Infos für Anbieter
 Statistik Non-DSL
 
 Presse
 Zahlen & Infos
 kein-DSL.de in der Presse
 
 Kontakt / Infos
 Wir über Uns
 Link zu uns
 Datenschutz
 Kontakt
 Impressum
 
Partner
 
Werbung
 

Tipps und Tricks

>> Leser-Tipps wie man trotzdem DSL bekommt

>> Was tun wenn es kein DSL gibt? Eine Aufstellung von Möglichkeiten

>> Least Cost Router zur günstigeren Einwahl ins Internet

>> Bürgernetz Balzfeld - Eine Gemeinde geht ans Netz

>> So haben ich unser DSL-Problem gelöst - Update 12/2004

>> So haben ich unser DSL-Problem gelöst "Diese Lösung heißt Wlan"

>> Bürgerinitiative "Breitbandinternet in Brühl (Baden)"

 
Alternative Anbieter

Wenn Sie bis jetzt nur eine Absage von der Telekom erhalten haben klappern Sie am besten die alternativen Anbieter ab. Vielleicht gibt es einen regionalen Anbieter in Ihrer Nähe, der nicht auf die Infrastruktur der Telekom angewiesen ist. Weiter Anbieter finden Sie auf unserer Alternative Anbieter sowie unter weiterführende Links.
Werden Sie auch privat aktiv und fragen, welche Möglichkeiten Ihre Freunde möglicherweise nutzen. Kleinanzeigen können helfen, sind oft kostenlos und lassen sich sogar übers Internet schalten. Fragen Sie doch einfach mal nach. UMTS beispielsweise strahlt vielleicht sogar gerade in Ihrer Region. Die Telekom und auch Vodafone werben bereits mit Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s, O2 mit 3,6 Mbit/s. Selbst E-Plus wäre mit 384 Kbit/s immer noch besser als ISDN
.

 

 
Einwahl

Nutzen Sie die ISDN-Einwahl optimal aus.
Richten Sie mehrere DFÜ-Verbindungen ein. Benutzen Sie Anbieter mit sekundengenauer Abrechnung wenn Sie nur kurz E-Mail abholen. Wenn Sie länger sufen nehmen Sie einen Anbieter mit günstigem Tarif.
Und noch ein Tipp: Bei den heutigen Internet-Angeboten mit den auf DSL-Breitband angepassten Dateien, sind die Ladezeiten bei ISDN oft leider sehr lang. Die Performance der Ladezeiten ändert sich auch nicht, wenn Sie sich möglicherweise neue PC-Hardware anschaffen weil Sie meinen, der neue Rechner hätte einen schnelleren Prozessor oder neue Monitore gebraucht. Die Prozessoren in einem Rechner können immer nur das verarbeiten, was sich offline bereits auf dem Rechner befindet und die Darstellung der Web-Inhalte richtet sich nach dem benutzten Browser und nach der jeweiligen Auflösung, die Sie im Rechner und am Monitor individuell einstellen können.

Wie Sie das DFÜ-Netzwerk einrichten finden Sie hier
 

 

 
Downloadmanager

Verwenden Sie für grössere Download einen s.g. Downloadmanager z.B. WinBITS
Der Vorteil von BITS ist, dass immer nur ohnehin ungenutzte Bandbreite für die Downloads verwendet wird. Das heißt, die Internet-Verbindung wird (z.B. beim Surfen) subjektiv nicht verlangsamt.
http://www.darvin.de/ 

 

 
SAT-Anlagen

Da die meisten Menschen über einen Fernsehempfang verfügen, ist es auch möglich, Internet über eine Satellitenverbindung zu empfangen. Allerdings werden hier verschiedene technische Bedingungen vorausgesetzt. Zunächst einmal muss eine digitale TV-Übertragung vorhanden sein. Da die analoge TV-Übertragung zum 01.04.2012 auf eine digitale umgestellt wurde, sollte dies kein Problem sein.
Ein Problem könnten die notwendigen Anschlüsse über die Deutsche Telekom sein (oben wurde bereits dargestellt, dass dies nicht immer so einfach möglich ist). Zudem werden SAT Anlagen benötigt, die den Empfang über Astra-Satelliten gewährleisten. Und schließlich braucht man weitere technische Hardware.
Wer also mit dieser Möglichkeit liebäugelt, sollte sich am besten bei einem Fachmann vor Ort informieren und sich dort die entsprechende Technik besorgen (und auf keinen Fall selbst an der Elektronik, den Leiterplatten oder Ähnlichem herumschrauben). Denn die Technik ist so ausgefeilt, es muss jedes Detail stimmen, damit schließlich ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden kann.

 

 

Kein DSL? Hier eintragen!
...um zu wissen wieviele Internetnutzer gerne DSL hätten und nicht bekommen
...um alternative Anbieter anzusprechen
...einfach um den Missmut über diese Situation kundzutun
Mitmachen und eintragen!

 

Kein DSL? Hier eintragen!