Cookies

Cookie-Nutzung

Was macht der Techniker bei der DSL-Freischaltung?

Ohne das Internet kann sich kaum ein Mensch vorstellen zu leben. Es begleitet uns nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs auf dem Smartphone oder auf dem Tablet. Jedoch ist der DSL-Anschluss im eigenen Haus oder in der Wohnung mit einigen wichtigen Aspekten verbunden. So muss in vielen Fällen ein Techniker der Telekom oder von Vodafone zu dir nach Hause kommen, um deinen DSL-Anschluss technisch freizuschalten.
Besonderheiten
  • Hardware schon vor dem Termin anschließen
  • Festes Datum für den Techniker erhalten
  • Je nach Anschluss direkte Betreuung
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Nachdem du deinen DSL-Anschluss bestellt hast, erhältst du deine Hardware sowie deine Zugangsdaten
  • Über eine E-Mail oder über einen Brief wird dir ein Termin mit dem Techniker mitgeteilt, der deinen Zugang im Haus freischalten wird
  • Nicht immer ist eine Freischaltung durch den Techniker notwendig, wann du keinen Techniker brauchst, erfährst du im Artikel

DSL-Hardware anschließen und Zugangsdaten bereithalten

Noch vor deinem Termin mit dem Techniker der Telekom oder von Vodafone wirst du vermutlich deine Hardware sowie die notwendigen Zugangsdaten erhalten. Beiliegend erhältst du zusätzlich alle nötigen Informationen und Vorgehensweisen, die noch vor deinem Techniker-Termin wichtig sind. In den meisten Fällen sollst du deine Hardware bereits, wie in der Anleitung angegeben, anschließen und deine Zugangsdaten beim Techniker-Termin bereithalten. Hierbei ist es wichtig, dass du den Angaben in der Anleitung folgst, sonst kann es beim Techniker-Termin zu Problemen kommen.

Das macht der Techniker bei einer DSL-Freischaltung

In nahezu allen Fällen muss ein Fachmann vom Anbieter kommen, um deinen Anschluss vor Ort technisch freizuschalten. Hierfür befinden sich Telekommunikationseinrichtungen in allen Mehrfamilienhäusern, zu denen der Zugang meistens nur mit einem Kellerschlüssel ermöglicht werden kann. Selbst wenn der Techniker nicht in deine Wohnung muss, solltest du zu Hause sein, um ihm den Zugang zu erleichtern.

In einigen Fällen kann es aber auch vorkommen, dass der Fachmann in deine Wohnung muss, um zusätzlich den Kabel- oder Telefonanschluss freizuschalten. Verwendest du noch eine alte Telefondose, kann es sogar sein, dass diese komplett ausgetauscht werden muss. Die meisten Anbieter senden dir in diesem Fall das Austauschgerät bereits vorab per Post zu. In anderen Fällen bringt der Techniker des Anbieters diese sogar mit. Im Anschluss an die technische Freischaltung wird vor Ort noch die Signalstärke sowie die Geschwindigkeit gemessen, damit du die korrekte Bandbreite erhältst, die du bestellt hast.

Probleme bei der Freischaltung

Hast du deine Hardware korrekt angeschlossen und der Technik hat deine Leitung aktiviert, kann es theoretisch nicht mehr zu Problemen kommen. Am häufigsten kommt es aber vor, dass dir nicht von Anfang an die volle Bandbreite zur Verfügung steht. So kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Leitung ihr volles Potenzial zeigt. Bei einem DSL-Anschluss über die Telefonleitung kommt dies seltener vor als bei einem Kabelanschluss. Wundere dich also nicht, wenn du noch nicht die volle Geschwindigkeit nutzen kannst.

Muss immer ein Techniker beim DSL-Anschluss kommen?

Doch wozu muss der Techniker zu dir kommen? Muss er denn überhaupt in deine Wohnung? Diese Fragen lassen sich leider niemals pauschal beantworten. Es gibt Häuser und Wohnung, in denen die Internetleitung aus der Ferne aktiviert werden kann. Häufig ist das aber nur möglich, wenn noch ein aktiver DSL-Anschluss verfügbar ist.

Wichtig
Du solltest zum Techniker-Termin immer zu Hause sein, denn neue Termine können im schlechtesten Fall mehrere Wochen später erfolgen. Leider geben die Internetanbieter häufig einen sehr großen Zeitraum an, sodass du den gesamten Tag über da sein solltest. Bei der Bestellung einer Business-Leitung, erhältst du häufig einen kleineren Zeitraum.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie lange dauert ein DSL-Anschluss?Von der Bestellung bis zum Anschluss deiner DSL-Leitung kann es mitunter vier Wochen dauern. Steht ein Umzug oder Einzug an, solltest du demnach möglichst frühzeitig dafür sorgen, dass zum Einzugstermin auch deine DSL-Leitung freigeschalten ist. Wir empfehlen dir daher den Auftrag mindestens vier Wochen vorher abzuschließen.
Was braucht man alles für einen DSL-Anschluss?Alle notwendigen Geräte und Unterlagen erhältst du direkt von deinem Anbieter. Allerdings hast du auch die Möglichkeit, auf die Hardware zu verzichten und eigene Geräte zu verwenden.
Wie lange dauert es, bis ich Internet habe?Sobald der Techniker deinen Anschluss technisch freigeschalten hat, hast du sofort Internet. Hier gibt es, bis auf die Bandbreiteneinschränkungen, keinerlei Wartezeit mehr.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben